Nintendo: "Verantwortliche verstehen modernes Spielen nicht" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo - "Verantwortliche verstehen modernes Spielen nicht"

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Der ehemalige Nintendo-Mitarbeiter Dan Adelman hat die Unternehmensstruktur seines früheren Arbeitgebers kritisiert: In einem Interview mit dem Magazin Dromble sagte er: "Die meisten Verantwortlichen [...] haben sich ihre Sporen während der Zeiten des NES und Super NES verdient und verstehen modernes Spielen gar nicht."

Adelman ist für seine offenen Worte bekannt: Schon während er knapp neun Jahre lang die Independentspiele bei Nintendo betreute, nahm er kein Blatt vor den Mund. Nachdem er auf Twitter Verständnis für einen Spieler zeigte, der sich über den Regionalcode der Nintendoplattformen ärgerte, erhielt er etwa Twitter-Verbot (wir berichteten).

Der inzwischen selbstständige Vermarkter von Independent-Entwicklern drückt im Dromble-Interview weiterhin Sympathie für Nintendo aus, hält die Unternehmensstruktur allerdings nicht nur aufgrund der langjährigen Mitarbeiter für hinderlich.

So seien eine traditionelle Hierarchie sowie die gemeinsame Entscheidungsfindung bei Nintendo dermaßen wichtig, dass sich neue Ideen schwer durchsetzen können. Da nur hochrangige Mitarbeiter endgültig Ja oder Nein sagen können, gebe es "viele Berater, aber keine Entscheider".

"Das ist nicht unbedingt schlecht, es kann allerdings sehr ineffizient und zeitaufwändig sein. Die größte Gefahr besteht darin, dass ein Vorschlag jederzeit so gut wie abgeschmettert werden kann, wenn irgendjemand ohne Umschweife Nein sagt."

Selbst Präsident Satoru Iwata hätte es schwer, Entscheidungen zu treffen, ohne andere Mitarbeiter zu verärgern. Nintendo sei dabei wie viele in Kyoto ansässige Unternehmen auch im Vergleich zu anderen japanischen Unternehmen ein besonderer Fall. "In Kyoto verortete Unternehmen verhalten sich zu japanischen Firmen wie japanische Unternehmen zu US-Firmen", so Adelman.

Adelman bejaht zudem die Frage, ob stärkere Hardware die Nintendo-Plattformen auch für Drittentwickler wie Electronic Arts oder Take Two interessanter machen könnte.

"Meiner Ansicht nach wäre es in der Tat einfacher, Drittentwickler an Bord zu holen, wenn diese nicht ein separates Team für die Wii-U- und 3DS-Versionen aufbauen müssten. [...] Es gibt viele Publisher, die eine Engine und ein Team für die PS4- und Xbox-One-Fassungen ihres Spiels einsetzen und aufgrund der unterschiedlichen Technologie ein komplett anderes Team für die Wii-U-Version. Das erklärt u.a., weshalb es nicht immer so einfach ist, die Inhalte zu übertragen."

Microsoft würde zudem Entwickler beschäftigen, die anderen Studios dabei helfen, ihre Titel so gut wie möglich an die Microsoft-Plattfformen anzupassen. "Wenn Nintendo kein System haben will, auf dem es ausschließlich Spiele aus eigenem Haus gibt, müssen sie sich stärker um solche Spiele [jene von Drittherstellern, Anm. d. Red.] bemühen und sicherstellen, dass sie von hoher Qualität sind."

Quelle: Dromble

Kommentare

Levi  schrieb am
also einen Probotector-Nachfolger kannst du auf der U sogar spielen. ... über den Wii-Shop :) ... (und zusätzlich auch sogar Contra 3 zum ersten mal in DE :D )
und wenn du nach den blauen Bomber rufst, solltest du dir unbedingt mal den Blauen Ritter anschauen :D ...
The13thMachine schrieb am
Ist es wirklich unrentabel neue 2D-Castlevania, Mega Man Abenteuer, Demons Crest Forsetzungen, Probotector Nachfolger etc etc auf die U zu bringen? Mit der heutigen Technik kann es unmöglich so schwer sein da mit kleinem Budget Retro-(Atom)Bomben rauszuhauen die den Klassischen Spielern die Eier anschwellen lassen und gleichzeitig "unendlich" viel gute PR erzeugen. Capcom beispielsweise baut nur scheiße aber ich werde Sie wegen Mega Man (X) (Zero), Firebrand und "Magical Quest" niemals hassen.
Der blaue Bomber und sein legendärer Nachfolger
Fledermauspfähler Belmont
Arthur der Demonslayer
Firebrand der ähm... auch Demonslayer :D
Secret of Holzhausen
Terra und Locke
Es wäre so einfach... Meint ihr nicht? Muss es wirlich unbedingt ausschließlich HD-Schläuche mit 0815 Quests geben?
an_druid schrieb am
Leon-x hat geschrieben:..
Es kommt wohl auch sehr auf das Timing an wann man eine Konsole bringt. Wenn Nintendo mit ihrem Rhythmus da zwischen den anderen Beiden liegt wird es auch nicht leicht. Dann glaube ich nützt auch eine stärkere Hardware nichts da sich die Entwickler schon an den etablierten Hauptplattformen konzentrieren.
Wichtig ist dass man dann wenigstens auf die gleiche Architektur geht um leichte Ports zu ermöglichen. Gerade Heutzutage Richtung PC.
Das mit der Architektur ist ne faule Ausrede, da hab ich nicht einen Moment dran geglaubt aber das mit der leistung der HW ist natürlich ein anderer Punkt. Dennoch würde es sich für Dritthersteller lohnen für Nintendo zu Entwickeln, da eben viele Spieler darauf warten einen besseren Grund finden um zuzugreifen, diese brauchen nun aber einen Grund dazu und den kannNintendo denen liefern. Ich habe bewusst auf die PS4 und die One verzichtet weil da nichts los ist. Wenn es bei der WiiU so abgehen würde, wie beim DS, der SNES oder wenigstens wie beim Cube. Denkst du da würd sich Jemand so unglaublich mit der Technik beschäftigen. Vorallem in Zeiten, in denen sich Mincraft und Faz wie Semmel verkaufen und dennoch muss ich sagen dass die HW noch ordentlich ist und die PS4 sowie XB-one jetzt auch nicht die Mega Geräte sind wie wir wissen.
..Dann gab es schon Plattformen die durch Dritthersteller unterstützt wurden und deren Partnerschaft pflegte.
Darum gehts ja im wesentlichen.
Was heißt auch wie die Konkurrenz sein? Nur weil sie dann auch die Thirds vielleicht on Board hätten?
Sie sollen ja weiterhin bei ihren Exklusiv-Titel auf ihre Stärken setzten. Nur jetzt wo sie quasi eine Konsole fast alleine tragen müssen sie paar Bereiche mehr abdecken um genug Leute anzusprechen. Was Big N durchaus versucht. Sowas sollte man natürlich anerkennen.
Wie gesagt bräuchte...
crewmate schrieb am
Anita Sarkesian Threads toppen alles. Sowohl in der Länge, als auch in Bullshit.
Sir Richfield schrieb am
Doniaeh hat geschrieben:Irre, fast immer wenn es um Nintendo geht werden die Threads endlos :lol:
Tut mir leid, aber absolute Gewinner sind da mit Abstand Threads über Bioware Spiele. :|
schrieb am

Facebook

Google+