Nintendo: Miyamoto: Virtual Reality passt (noch nicht) in die "Wohnzimmer-Philosophie des Zusammenspielens" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo - Miyamoto: Virtual Reality passt (noch nicht) in die "Wohnzimmer-Philosophie des Zusammenspielens"

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo Life
Nintendo experimentiert ebenfalls intern mit Virtual-Reality-Systemen, hält die Technologie aber in dem aktuellen Zustand für noch nicht ausgereift, zumal sie nicht in die Wohnzimmer-Philosophie des Unternehmens passen würde, erklärte Shigeru Miyamoto in einem Interview. Er äußerte sich folgendermaßen: "Die aktuellen Typen im Bereich virtuelle Realität passen nicht wirklich gut zur Philosophie von Nintendo, also Unterhaltungssysteme zu schaffen, mit denen die Leute gemeinsam im Wohnzimmer spielen können. Wir sind ständig auf der Suche nach verschiedenen Technologien und experimentieren mit den verschiedensten Elementen, aber wir haben nicht das Gefühl, dass Virtual-Reality-Systeme derzeit in einem Zustand sind, in dem sie veröffentlicht werden könnten - als ein Produkt, das mit unserer Wohnzimmer-Philosophie einhergeht."

Miyamoto sagte weiter, dass sie sich auf der E3 2015 ausschließlich um die Spiele kümmern wollten, die innerhalb eines Jahres veröffentlicht werden sollen. Alles, was weiter in der Zukunft liegen würde (Stichworte: NX oder The Legend of Zelda), sei kein Teil der Präsentation und deswegen wurden auch keine Beispiele oder Prototypen aus dem Themenbereich der "virtuellen Realität" vorgeführt, obgleich sie mit der Technologie intern experimentieren würden. Vorzeigbar sei allerdings noch nichts.

Vor einigen Tagen erklärte bereits Reggie Fils-Aimé (Chef der US-Niederlassung von Nintendo), dass er der Begeisterung um VR-Headsets wie Oculus Rift oder Project Morpheus ziemlich skeptisch gegenüberstehen würde. Er sagte: "(...) basierend auf dem, was ich bislang gesehen habe, macht es keinen Spaß und es ist nicht sozial. Es ist lediglich Technik. (...) Wir kennen uns in dem technischen Bereich aus und haben damit lange, lange herumexperimentiert. (...) wenn diese Technologie Fortschritte machen soll, muss sie Spaß machen und sozial sein."

Quelle: MyNintendoNews, Yahoo, Fortune, Polygon

Kommentare

Balmung schrieb am
Es lesen hier immer Leute mit, die gelesenes irgendwo weiter geben. Ob das nun den User erreicht, der das ursprünglich geschrieben hat, ist da nebensächlich.
Redshirt schrieb am
Niemand muss solchen Usern irgendwas bieten. Das ist albern und infantil. Außer natürlich, deine finanzielle Existenz hängt davon ab. Ich halte die Chance sogar für relativ hoch, dass es den Großteil nicht im geringsten interessiert, dass sich User X und Y in Forum Z jetzt diese Zwei-Posting-Diskussion liefern, wobei User X womöglich nichtmal wieder reinschaut. ^^
Balmung schrieb am
Mal davon ab, dass mich HoloLens nur rein so interessiert, ich aber so schnell nicht kaufen würde (wohl weil es auch ein extrem teurer Spaß wird), bin ich längst am sparen, nach Jahren muss ich mein PC sowieso mal wieder aufrüsten und VR ist ein guter Grund. Und trotzdem werde ich mir auch nur eine VR Brille holen und nicht alle. ^^
Redshirt hat geschrieben:
Balmung hat geschrieben:Ich hoffe das war Sarkasmus oder ein Troll versuch, ansonsten noch Einer der VR nicht verstanden hat und mit 3D vergleicht. Willkommen bei den Ahnungslosen. :wink:

Ich verstehe und respektiere deine Begeisterung für VR, aber du musst nun auch nicht überall und jederzeit als Advokat und Missionar dafür auftreten. Das bringt dir erstens nichts, stiehlt dir zweitens nur Zeit und geht drittens den Leuten vermutlich eh nur auf den Zeiger, wenn das zur Regel wird. ^^
Wenn VR gut genug ist, wird es sich durchsetzen und für sich selbst sprechen.

Irgend Jemand muss ja solchen Usern die Stirn bieten, wenns Niemand macht liest man 3D Vergleiche nur noch öfters und VR hat es noch schwerer die Leute mal dazu zu bringen es selbst auszuprobieren.
(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt schrieb am
Balmung vergiss nicht dir genügend zusammenzusparen, ich meine da kommt Holo lens und das vr dingsbums von sony, alles was dein einsiedlerkrebs-Herz begehrt, doch ich schmecke da viel ? auf der Zunge. Am ende ist es da und du hast kein volles sparschwein, das wäre doch echt schade. Ganz zu schweigen davon, das du anderen keine anweisungen geben kannst, wenn sie unzufrieden mit dem produkt sind. aber mit deinen fähigkeiten kannst du das sicherlich auch so.
Redshirt schrieb am
Balmung hat geschrieben:Ich hoffe das war Sarkasmus oder ein Troll versuch, ansonsten noch Einer der VR nicht verstanden hat und mit 3D vergleicht. Willkommen bei den Ahnungslosen. :wink:

Ich verstehe und respektiere deine Begeisterung für VR, aber du musst nun auch nicht überall und jederzeit als Advokat und Missionar dafür auftreten. Das bringt dir erstens nichts, stiehlt dir zweitens nur Zeit und geht drittens den Leuten vermutlich eh nur auf den Zeiger, wenn das zur Regel wird. ^^
Wenn VR gut genug ist, wird es sich durchsetzen und für sich selbst sprechen.
schrieb am

Facebook

Google+