Nintendo: Geschäftsbericht: Gewinn verzeichnet; Splatoon und Super Mario Maker beflügeln Wii U; 3DS-Verkäufe gehen zurück; Spiele-Absatzdetails - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo: Geschäftsbericht: Gewinn verzeichnet; Splatoon und Super Mario Maker beflügeln Wii U; 3DS-Verkäufe gehen zurück; Software-Absatzzahlen genannt

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
In den ersten neun Monaten (Anfang April 2015 bis Ende Dezember 2015) des laufenden Geschäftsjahres (Anfang April 2015 bis Ende März 2016) hat Nintendo einen Nettogewinn in Höhe von 40,558 Mrd. Yen verzeichnet (ca. 310 Mio. Euro). Im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres lag der Gewinn noch bei 59,515 Mrd. Yen. Der Umsatz betrug 425,664 Mrd. Yen (ca. 3,2 Mrd. Euro) und ging im Vorjahresvergleich um 3,9 Prozent zurück. An der ursprünglichen Prognose der Unternehmensziele wurden keine Änderungen vorgenommen. Mit Download-Verkäufen für 3DS und Wii U konnte das Unternehmen knapp 30,5 Mrd. Yen umsetzen.

Im besagten Zeitraum konnte Nintendo 3,06 Mio. Wii-U-Konsolen weltweit verkaufen (Vorjahr: 3,03 Mio.). 1,87 Mio. Geräte wurden dabei im 4. Quartal 2015 abgesetzt. Im Geschäftsbericht heißt es, dass sowohl Splatoon (4,06 Mio.) als auch Super Mario Maker (3,34 Mio.) die Verkäufe der Plattform angekurbelt hätten. Auch die als "zuverlässig" bezeichneten Verkäufe von Mario Kart 8 sowie Super Smash Bros. und der Verkaufsstart von Yoshi's Woolly World (1,31 Mio.) haben zu diesem Ergebnis beigetragen. Insgesamt 22,62 Mio. Wii-U-Software-Titel wurden weltweit in dem Zeitraum verkauft. Die Hardware-Basis der Wii U liegt nun bei 12,6 Mio.

Aus der 3DS-Familie wurden im Neun-Monats-Zeitraum insgesamt 5,88 Mio. Handhelds verkauft (Vorjahr: 7,08 Mio.). New Nintendo 3DS (0,89 Mio.) und New Nintendo 3DS XL (3,34 Mio.) machten den Großteil der 3DS-Hardware-Verkäufe aus. In der Zeitspanne wurden 38 Mio. Software-Titel abgesetzt. Besonders gut verkauften sich Animal Crossing: Happy Home Designer (2,93 Mio.), The Legend of Zelda: TriForce Heroes (1,08 Mio.), Pokémon Omega Rubin sowie Pokémon Alpha Saphir, Super Smash Bros. für Nintendo 3DS, Rhythm Tengoku und Fire Emblem Fates. Die 3DS-Hardware-Basis liegt bei 57,94 Mio.

amiibo-Figuren wurden 20,5 Millionen Mal verkauft. Die amiibo-Cards gingen 21,5 Millionen Mal über die Ladentheken. Nintendo plant derweil, die amiibo-Palette zu erweitern, damit das Interesse bestehen bleibt. Zugleich sollen die Figuren für neue Spielerfahrungen sorgen.

Spiele-Verkaufszahlen (Top Ten): Wii U
  1. Mario Kart 8: 7,24 Mio.
  2. New Super Mario Bros. U: 5,08 Mio.
  3. Nintendo Land: 5,02 Mio.
  4. Super Mario 3D World: 4,63 Mio.
  5. Super Smash Bros. for Wii U: 4,61 Mio.
  6. Splatoon: 4,06 Mio.
  7. Super Mario Maker: 3,34 Mio.
  8. New Super Luigi U: 2,42 Mio.
  9. The Legend of Zelda: The Wind Waker HD: 1,69 Mio.
  10. Mario Party 10: 1,65 Mio.

Spiele-Verkaufszahlen (Top Ten): 3DS
  1. Pokémon X / Pokémon Y: 14,46 Mio.
  2. Mario Kart 7: 13,03 Mio.
  3. Pokémon Omega Ruby / Pokémon Alpha Sapphire: 11,46 Mio.
  4. Super Mario 3D Land: 10,63 Mio.
  5. New Super Mario Bros. 2: 10,04 Mio.
  6. Animal Crossing: New Leaf: 9,86 Mio.
  7. Super Smash Bros. for Nintendo 3DS: 7,92 Mio.
  8. Tomodachi Life: 4,89 Mio.
  9. Luigi's Mansion: Dark Moon: 4,75 Mio.
  10. nintendogs+cats: 3,96 Mio.

Quellen: Geschäftbericht, Addentum, Nintendo-IR-Webseite

Quelle: Nintendo

Kommentare

Grunz Grunz schrieb am
Tugy hat geschrieben:hä? was genau ist denn da der Unterschied, bis auf gyro (was hoffentlich im neuen NX gamepad mit dabei ist) und der Tatsache, dass man sich zu einem MItspieler "porten" kann ? Ich kanns verstehen wenn du sagst du willst unbedingt mit gyro, aber sonst? gibts da sonst noch Unterschiede? Ich hab nur die Beta gezockt..

Ich finde, dass man durch die Gamepad-Neigungssteuerung schneller und direkter reagieren kann, als das bei einer klassischen Controller-Steuerung möglich ist. Wobei es durchaus einige Stunden gedauert hat, bis ich mich da eingewöhnt hatte.
DARK-THREAT schrieb am
Käufer von Nintendokonsolen erwarten Spiele wie Mario, Zelda und co. Daher verstehe ich, dass die Softwareverkäufe dementsprechend hoch sind. Der Markt für Nintendo (Style der Spiele, Marken) kann nur Nintendo selber abdecken.
Ich denke nicht, dass ein typischer FIFA-, COD-, AC- oder GTA-Spieler sich die Nintendo NX holen würde, auch wenn es diese Spiele dort gibt. Die greifen weiterhin (vor allem in Deutschland) zur Playstation und wenn nicht die, zur XBOX.
Tugy schrieb am
Grunz Grunz hat geschrieben:
Tugy hat geschrieben:Ich hoffe dass Spla2n (Das muss der Name werden!!!!) normales Shooter-controlling hat, dann gönn ich mir das auch :mrgreen:

Bitte nicht. Ich spiele zur Zeit Splatoon und Halo 5 und komme - Splatoon-konditioniert - mit der traditionellen Konsolen-Ballerspielsteuerung nicht mehr richtig klar: unpräzise, träge, langsam.
Aber verglichen mit der Gamepad-Neigungssteurung von Splatoon gilt das auch für Maus und WASD.

hä? was genau ist denn da der Unterschied, bis auf gyro (was hoffentlich im neuen NX gamepad mit dabei ist) und der Tatsache, dass man sich zu einem MItspieler "porten" kann ? Ich kanns verstehen wenn du sagst du willst unbedingt mit gyro, aber sonst? gibts da sonst noch Unterschiede? Ich hab nur die Beta gezockt..
Levi  schrieb am
Ihr wollt den Spielen ihre Qualität nicht abreden, aber versucht mit irgendwelchen nicht haltbaren Begrundungen (da genug Gegenbeispiele vorhanden sind) den Erfolg irgendwie 'relativieren'. Warum?
Mr-Red-M schrieb am
Grunz Grunz hat geschrieben:
Mirabai hat geschrieben:Wie groß ist die Auswahl für die PS4 und welche Möglichkeiten haben WiiU Besitzer?

Das ist Geschmackssache. Ich habe alle relevanten Exklusivtitel für die PS4 bereits durchgespielt (Bloodborne) und warte auf den nächsten Hit. Wenn denn mal einer käme.

Das mit der Geschmackssache ist ja grundsätzlich vollkommen richtig.
Aber trifft wohl nicht wirklich auf die Masse zu.
Da die Wii U (leider) nahezu ausschließlich von den Nintendo-Spielen lebt,
werden diese ja zwangsläufig wesentlich mehr verkauft.
Für diese wurde die Konsole ja vermutlich auch gekauft.
Titel wir FIFA, AC, Far Cry, GTA, etc. sind ja als Konkurrenz nicht vorhanden.
Damit will ich den Nintendo-Spielen aber nicht die Qualität absprechen!
schrieb am

Facebook

Google+