Nintendo: Nach Pokémon-Höhenflug geht es für die Aktie wieder bergab - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo: Nach Pokémon-Höhenflug geht es für die Aktie wieder bergab

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nach der Veröffentlichung von Pokémon GO ging die Aktie für Nintendo bekanntlich durch die Decke - zeitweise übertraf der Börsenwert des Unternehmens aufgrund des Pokémon-Hypes sogar den von Sony (wir berichteten). Doch auf den Höhenflug der letzten Wochen folgt bereits der Absturz: Mittlerweile fiel die Aktie von Nintendo nach einem Bericht von n-tv.de an der Tokioter Börse um 18 Prozent und steht damit vor dem größten Tagesverlust seit 26 Jahren. Offenbar sind viele Anleger enttäuscht darüber, dass Pokémon keinen Gewinnschub auslöst. Bereits am Freitag gab Nintendo nach Börsenschluss bekannt, dass die beliebte App nur einen begrenzten Einfluss auf die Geschäftszahlen haben dürfte (wir berichteten).

Quelle: n-tv.de

Kommentare

leifman schrieb am
ronny_83 hat geschrieben:Wenn ich als Anleger grad 25% Gewinn gemacht hätte, hätte ich wohl auch schnell wieder verkauft und die Kohle eingesackt. Man weiß ja nie, wie lange das so bleibt. Und aus Erfahrung werden die gewusst haben, dass bei Nintendo mit keiner stätigen Konstanten zu rechnen ist.

verkauft und geshortet, dann gabs "doppelten" gewinn.
greetingz
Usul schrieb am
Ebenfalls wichtig ist, auf welchem Niveau sich die Aktien dann nach diesem "Sturz" wieder einpendelt. Momentan kostet sie weiterhin mehr als vor dem Pokemon-Release.
Newo schrieb am
ronny_83 hat geschrieben:Wenn ich als Anleger grad 25% Gewinn gemacht hätte, hätte ich wohl auch schnell wieder verkauft und die Kohle eingesackt. Man weiß ja nie, wie lange das so bleibt. Und aus Erfahrung werden die gewusst haben, dass bei Nintendo mit keiner stätigen Konstanten zu rechnen ist.

Denk ich mir auch, wenn ich innerhalb von wenigen Tagen so einen Gewinn einfahre wäre ich zufrieden und würde auch verkaufen. Das sind so Gelegenheiten, die nicht jeden Tag passieren :P
ronny_83 schrieb am
Wenn ich als Anleger grad 25% Gewinn gemacht hätte, hätte ich wohl auch schnell wieder verkauft und die Kohle eingesackt. Man weiß ja nie, wie lange das so bleibt. Und aus Erfahrung werden die gewusst haben, dass bei Nintendo mit keiner stätigen Konstanten zu rechnen ist.
Krulemuk schrieb am
Nintendo ist der Hype um ihre Aktie offensichtlich unheimlich und sie wollten nicht der Spielball für allzu große Spekulationen werden.
Ich frage mich, wer von den Investoren wirklich geglaubt hat, Pokemon Go schlage sich erheblich auf die Geschäftszahlen nieder - Da hätten 5 Minuten Internetrecherche gereicht, um die von Nintendo herausgegebenen Information selbst herauszufinden. In dem Thread vor einigen Tagen wurde ja bereits auf dieser Grundlage diskutiert.
Ich gehe daher davon aus, dass auch die Anleger das wussten und nur davon ausgegangen sind, dass die Aktie aufgrund des Hypes weiter steigt. Als Nintendo nun das öffentlich ausgesprochen hat, was bereits alle insgeheim wussten, ist der Hype eben verpufft und die Spekulanten versuchen den rechtzeitigen Absprung.
Ich bin gespannt wo sich der Börsenwert von Nintendo letztlich einpendeln wird - ihre Assets, insbesondere die Marke Pokemon, sind sicherlich höher zu bewerten, als noch vor einigen Monaten...
schrieb am

Facebook

Google+