Nintendo: Kein(e) Revolution auf der E3? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo - Kein(e) Revolution auf der E3?

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Laut Worthplaying.com verzichtet Nintendo auf eine Präsentation der Revolution-Konsole auf der E3! Angeblich habe man Angst davor, dass Microsoft oder Sony einige der revolutionären Ideen einfach für die eigenen Konsolen kopieren könnten. Stattdessen sollen Besucher nun mit Videoclips neuer Spiele, einem Einblick in Nintendos Onlineservice, neuen Pokemon-Titeln und einer spielbaren Version des neues Zelda beglückt werden.

Kommentare

Zierfish schrieb am
junge junge, da sind aber 2 enttäuscht...
da_wu
1.Dein Ton ist nich grad der angebrachteste, da du Nintendo Fans beleidigst ( wie mich) die die Spiele auch immer noch gut finden. ( es sollte dir schon echt zu denken geben, dass ein normales Spiel in dem Mario auch nur in ansätzen auftritt selten und 85% bekommt, was ja nach deiner Meinung der letzte Mist ist.)
Sicherlich kann man sagen, dass Mario sich für alles hergeben muss, und ich finde das auch nicht berauschend, aber man muss es ja nicht kaufen, und ihr könnt es hassen, aber es sind schlicht keine schlechten Spiele!
2.Ah so Nintendo hat also ne scheiss angst...
wieso denn bitte?? Sie bringen auch nur ne Konsole raus, wie alle anderen auch, wovor sollen sie den Angst haben, und wenn sie das wirklich hätten, dann würden sie einsehen, dass sie was ändern müssten und hätten dann schon wieder keine mehr... verstehst du??? egal ich meine nur, dass das schwachsinn ist!
3.Eine Grafik mit Photoshop zu verschönern, oder sie konstant berechnen zu lassen ( mit Kamerschwenks usw.) das kann man doch überhaupt nicht vergleichen...
sorry, aber der Vergleich hinkt dermaßen...
4.Minimalprinzip hin oder her, aber Nintendo kann es sich NICHT leisten schlechte Spiele zu programieren.
Ich weiss nicht ob du auch gelesen hast, dass die Architektur (programiertechnisch) beim Revolution ähnlich wie die des cube sein soll. Das soll schonma Kosten sparen, und sonst wer weiss was uns erwartet, aber derartige Prognosen aufgrund von Vermutungen in den Raum zustellen... naja wers brauch oO
5.über Knuddeltendo lacht die Welt...
stimmt ich würde auch über einen Konzern lachen, der so viel Geld hat, dass du das allein kaum ausgeben kannst und noch schwarze Zahlen schreibt, zudem noch Marktführer im Handheldsektor ist, und auf die Masse der Entwicklungen das höchste Spieleniveau hat....
haste echt recht... über so ein Unternehmen lacht die Welt...
6.
johndoe-freename-64354 schrieb am
Da_Wu, man hätte es anders ausdrücken können, aber ich teile mit dir die gleiche Meinung. Mario gibt es in allen verschiedenen Spielen. Als Hampel Knecht, als Tennis-,Golf-,Basketball-,Renn-,PartyBoy und noch einigen weiteren. Abgesehen davon dass es unter den ganzen oben erwähnten Spielen und auch noch unter dem Paradespiel Pokemon,noch über 5 Vorgänger gibt, die unteranderem sicher noch über 5 Nachfolger haben werden frage ich mich was an Nintendo gutes gibt. Medroit, Zelda und das eine oder andere only Spiel sind genial aber dafür erscheinen die zu selten und auch bilden die für mich keinen Kaufgrund. Ich hab fast jede Nintendo Konsole gehabt, besonders geil war der SNES und mit dem N64 hab ich einige meiner Besten Zeiten verbracht. Aber der Cube verstaubt gerade bei mir, trotz des geilen Ausnahmespiel Resi4, wofür ich ihn wieder mit einem Staubtuch sauber gemacht habe.
Zu Mario:
Nintendo hat das Knudelzeug schon seit Jahren verkauft und damit erfolg gehabt und es ist so das sie weiter unsere Kohle wollen. Mario und Pokemon z.B haben es weit gebracht. aber anstatt ein neues Spiel zu machen nehmen sie eins wie in diesem Beispiel Pokemon und spendieren Nachfolger über Nachfolger und was dabei zu beachten wäre dass das Spiel immer schlechter wird bzw. wegen der fehlenden Motivation neues zu entdecken, langweilt. Wie könnt ihr Nintendo
revolutionär nennen? Ein Steuerkreuz- boah, dass wäre nur ihnen eingefallen...glaubt was ihr wollt.
Sollte Revolution genauso revolutionär wie der DS werden, würde ich Nintendo den Tod wünschen.
Da_Wu schrieb am
Jetzt wollen wir mal hier ein bisschen Tacheles reden
Macht ihr eure Augen eigentlich auch mal auf oder lauft ihr immer mit geschlossenen gegen die Wand. Dies lassen einige Beiträge hier nämlich vermuten.
Knuddeltendo hat eine Scheiss Angst vor der E3. Die Revolution wird der größte Flopp in der Elektronikgeschichte und Nintendo weiss das auch.
Was erwartet uns denn:
- 50x Mario Spiele in 1 Jahr mit Grafik die auch das SNES zustande bringen würde
- keine 3rd Party Spiele d.h. wir kriegen auch noch Luigi und Yoshi JUHU
- Einen Controller der wohl so revolutionär ist das er nach 10min spielen vor Wut Revolutionär vom Balkon fliegt
Während Xbox und PS beste Grafiken haben werden, welche nicht das wichtigste sind aber am Rest mangelts auch nicht siehe PS2 Spiele, versucht Nintendo die Kunden wieder zu verarschen wie mit der GC und bringt Spiele raus, deren Grafiken ich in Photoshop in 10min hübscher hinkriege und baut dazu ein paar Bongas oder vielleicht nen Stock den man sich in Arsch stecken kann und verkauft das ganze dann als Revolution. Wie blöd seid ihr eigentlich das ihr euch verarschen läßt. Schaut euch doch einfach mal an was für Spiele auf der GC rauskommen. Mario wird auf den Strich geschickt und jedes 2te Spiel hat Mario im Namen. Alle 3t Hersteller die noch für die GC entwickelt haben sind vom sinkenden Schiff inzwischen runter. Spiele wie das letze Zelda (4 Swords) oder Animal Crossing sind einfache nur offensichtliche Verarschung.
Nintendo hat doch in einem Interview selbst zugegebn das sie nach dem Minimalprinzip entwickeln. Scheiss Grafik, Scheiss Game hauptsache Mario Stempel drauf und ab in den Verkauf. Und ihr Deppen kauft das dann noch. Ich verstehe es ja wenn man sowas seinem Kind kauft aber spätestens ab 10 Jahren hätte ich Angst das mein Kind verblödet.
Der Herr Schwidde hat das schon richtig auf den Punkt gebracht. Über Knuddeltendo lacht die Welt.
Noch was zu demjenigen hier im...
Evin schrieb am
[quote="Alpha eXcaliburIn Japan wischt der DS mit dem PSP sogar regelrecht den Fussboden. Sony präsentiert zwar stolz die "Aufverkauft" Meldungen, aber bei der geringen Menge auch kein Wunder. Im Vergleich enteilt der DS dem PSP, und ich glaube nicht das sich das noch ändern wird. [/quote]
Was, wenn mana sich die Verkaufszahlen ansieht, Völliger Unsinn ist. Klar, der DS hat ungefähr die doppelte installierte hardwarebasis was am früheren Verkaufsstart liegt. Aber seit PSP-Launch verkaufen sich beide Geräte etwa gleich gut. Und das sind belegte Fakten.
johndoe-freename-80874 schrieb am
@Fango:
ja, ich gebe dir in vielen punkten recht, ich wusste übrigens nicht, dass nintendo so meilenweit im handheld-markt führt. ich wollte eigentlich auch nicht wiem ein konsolen-krieger klingen, ich habe ja selbst jedes nintendo-system geklauft und es nicht bereut.
ich mache mir einfach nur sorgen um nintendo. übrigens haben die letztes oder vorletztes jahr zum erstwen mal im über hundert-jährigen bestehen rote zahlen geschrieben.
schrieb am

Facebook

Google+