Nintendo: Neue Details zum Revolution? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo: Neue Details zum Revolution?

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo

Die E3 und damit die Enthüllung der nächsten Konsolengeneration steht kurz bevor und die Gerüchteküche brodelt heißer denn je. Jetzt berichten unsere amerikanischen Kollegen von Gamespot unter Berufung auf die Aussagen eines ehemaligen Nintendo-Mitarbeiters im E-mpire-Forum, der nun an der Entwicklung von Revolution-Spielen arbeite, dass die nächste Nintendo-Konsole mit einem kabellosen, druckempfindlichen Controller ausgestattet sein wird, der eine neue Ebene des Force Feedback ermöglichen soll. Ähnlich wie ein Anti-Stress-Ball soll dieser je nach Druckstärke unterschiedlich stark nachgeben und zum Beispiel ein Fahrzeug um so schneller fahren lassen, je fester man drückt.

Zudem soll die Konsole mit kabellosen Headsets ausgestattet sein und über eine besonders fortgeschrittene Spracherkennung verfügen. Auch vom Online-Service spricht der anonyme Entwickler in höchsten Tönen: Dieser soll noch mehr Funktionen als Xbox live bieten, aber völlig kostenlos sein. Neben E-Mail und einem Internet-Browser soll es auch ein exklusives Online-Magazin mit herunterladbaren Previews und Demos von DS- und Revolution-Spielen geben.

Was das Software-Lineup betrifft, habe Nintendo selbst mindestens sieben Revolution-Titel in Arbeit, während auch andere große Spieleschmieden wie Capcom, Namco, EA, Sega, Zoonami und Activision bereits an Titeln für den Revolution arbeiten. Den wirklich revolutionären Aspekt der Konsole wollte die Quelle aber noch nicht verraten, so dass man sich noch bis zur Nintendo-Pressekonferenz im Vorfeld der E3 gedulden muss.

Nintendo selbst gab auf Anfrage von Gamespot zu den Äußerungen des ehemaligen Mitarbeiters jedoch keine Stellungnahme ab, so dass die ganannten Features im moment reine Spekulationen sind. Was sich letztendlich davon bewahrheitet, erfahrt ihr also wohl erst in gut einer Woche direkt von uns aus LA.


Kommentare

Max Headroom schrieb am
@tales7:
Aber ey hier sone langen posts wie du sie bringst da vergeht ein ja gleich der bock drauf. Du musst mal paar lücken in text setzten aber sonst gut korrekt halt.

Thx. Ich bin leider bekannt-berüchtigt, dass ich ab und zu ein \"bisschen\" zu viel oder zu lang schreibe. Nur hast Du gerade eines meiner *sehr* kurzen Postings zu Gesicht bekommen. Warte erst mal ab wenn es mich *wicklich* in den Fingern juckt. Habe schon mehrfach meine Posts \"teilen\" müssen, weil sie nicht mehr in den Forum-Buffer passten (^,-).
Anyway... Kann man sich einen NHL/NBA/FIFA-Titel von EA vorstellen, welches man mit einem drucksensitivem Pad steuern könnte ? (^_^)
Ich hab\' zwar Fantasie, doch zur Zeit verzweifle ich daran, mir irgendeine vernünftige Spielidee mit solch einen Controller auszudenken. Da kommen nur sehr wenige in den Sinn. Das selbe \"Problem\" haben wir bei Tanzmatten oder der EyeToy-Kamera. Weder wird jemand ernsthaft versuchen, Spiele wie Gran Turismo 4 oder Burnout mit einer DDR-Matte zu spielen, noch kann ich mir kaum einen Air Combat Piloten vorstellen, der mit ausgestreckten Armen vor der EyeToy versucht, eine AA-Missile auszuweichen (^,-).
Togal, bei Big-N ist sowieso nichts unmöglich... die schaffen es sicherlich. ...irgendwie...
P.S.: T minus 17 Stunden bis zum Abschuss der X-Box 360 auf MTV !!
-=MAX HEADROOM=- - Der Virus der Gesellschaft
johndoe-freename-43414 schrieb am
dann werd ich mal gucken was man so schreibe mäßig machen kann. Aber ich schreibe schon so wie ich rede.
PS: an Max Headroom du bist eigentlich gut lustig und so deine posts sind auch nicht wirklich gegen mich.
Aber ey hier sone langen posts wie du sie bringst da vergeht ein ja gleich der bock drauf. Du musst mal paar lücken in text setzten aber sonst gut korrekt halt.
4P|Jens schrieb am
insaneRyu hat geschrieben:noch ne ganz andere sache: ist es noch jemandem aufgefallen, dass im artikel von "Zoonami" gesprochen wird? Tippfehler? dagegen sprechen die 2 "O"s Ein entwickler den ich absolut nicht kenne? möglich bin ja nicht allwissend. eine plötzliche umbennung von Konami? auch unwahrscheinlich. Verschwörung der Illuminati? das sowieso, die stecken hinter allem. Ein entwickler der sich auf spiele mit evtl. nicht mehr ganz so wilden Tieren spezialisiert hat? würde zumindest vom Namen her passen.

zoonami gibt's wirklich, ist ein britischer entwickler, der sich in erster linie aus ex-rare-mitarbeitern zusammensetzt - guckst du hier: http://www.zoonami.com :wink:
insaneRyu schrieb am
was die analogen Button Gerüchte angeht da sage ich mal nix dazu, aber Headset und Controler kabellos ist ja an sich schon mal net. kostenloser Online-Dienst liest sich zwar schön, aber wie will das finaziert werden? (andererseits wusste man das bei Guild Wars am anfang ja auch nicht und sie ham es trotzdem geschafft ^^°)
noch ne ganz andere sache: ist es noch jemandem aufgefallen, dass im artikel von \"Zoonami\" gesprochen wird? Tippfehler? dagegen sprechen die 2 \"O\"s Ein entwickler den ich absolut nicht kenne? möglich bin ja nicht allwissend. eine plötzliche umbennung von Konami? auch unwahrscheinlich. Verschwörung der Illuminati? das sowieso, die stecken hinter allem. Ein entwickler der sich auf spiele mit evtl. nicht mehr ganz so wilden Tieren spezialisiert hat? würde zumindest vom Namen her passen.
Max Headroom schrieb am
@tales7:
was geht den mit euch? das thema war nicht meine schreibkunst sonst noch alles fit bei euch ?

Du bist eben eine Besonderheit und fällst besonders stark auf (^,-).
PS: Ja bin nicht deutsch und wenn ich im net schreibe scheiße ich so ziemlich auf rechtschreibe und zeichen. Ich meine mann kanns lesen selbst ein sonderschüler wär dazu in der lage! Also ihr dann wohl auch.

Es geht nicht darum OB man es lesen kann, schliesslich sind es Buchstaben aus einem Computerfont. Es geht nur darum, ob man es FLÜSSIG lesen kann. Wenn der Leser 4 Minuten braucht, um sich im Kopf einen \"normalen\" Satz aus diesem Geheimcode zu basteln, dann hat man das Ziel der Sprache verfehlt. Sie soll der Kommunikation dienen, nicht der verschlüsselten Geheimsprache (^_^).
Dän schliißlich siiht soowas ziihmlich schaiße aus. Auch wenn Du \"nicht aus Deutschland\" bist, könntest Du wenigstens ein paar Kommas reinhauen und wenigstens den Satzanfang als auch die Nomen (Hauptwörter) gross schreiben. Einfach dort wo du eine Pause beim Sprechen machst, klatschst du ein Komma rein. Brauchst keine Regel zu lernen, nur vom Gefühl her. Meistens ist es richtig und hilft anderen sehr beim Lesen (^,-).
Soooo schwer ist es nicht, glaub es mir. Aber wenn ich mir sowas wie die PISA-Tests ansehe... gepaart mit deiner Einstellung... (..zweifel-zweifel..)
Zurück zum Topic...
Berührungsempfindliches Pad ? Die gehen den Weg vom DS konsequent weiter. Angeblich soll laut Gerüchten sogar ein frei konfigurierbarer Touchscreen im Pad drinne sein. Wenn es stimmt, dann ist es endgültig aus mit dem verzweifeltem wurf seines Pads an die nächste Wand. Solch ein Teil wäre dann schweineteuer (^,-).
Ein ausgeleiertes Quetsch-Pad wäre auch ziemlich hinderlich. Wenn man auf einer Seite mehr Druck aufbringen müsste,...
schrieb am

Facebook

Google+