Fallout 4: Soundtrack und Songs: Dreimal so viel Musik wie in Fallout 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Release:
kein Termin
10.11.2015
10.11.2015
kein Termin
10.11.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Fallout 4
90

“Fallout 4 lässt mich versinken und versacken, bis mich die Müdigkeit ins Bett zwingt. Die Sogwirkung dieser Endzeit ist fast schon unheimlich.”

Test: Fallout 4
90

“Fallout 4 lässt mich versinken und versacken, bis mich die Müdigkeit ins Bett zwingt. Die Sogwirkung dieser Endzeit ist fast schon unheimlich.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Fallout 4
90

“Fallout 4 lässt mich versinken und versacken, bis mich die Müdigkeit ins Bett zwingt. Die Sogwirkung dieser Endzeit ist fast schon unheimlich.”

Leserwertung: 78% [11]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Fallout 4
Ab 34.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Fallout 4 - Soundtrack und Songs: Dreimal so viel Musik wie in Fallout 3

Fallout 4 (Rollenspiel) von Bethesda Softworks
Fallout 4 (Rollenspiel) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Musik nimmt in allen Fallout-Spielen eine Schlüsselrolle ein, schreibt Gary Steinman von Bethesda in einem Blog-Eintrag zum Soundtrack in Fallout 4. Verglichen mit Fallout 3 steckt dreimal so viel Musik im Spiel - hierbei ist nicht der orchestrale Score von Inon Zur gemeint, sondern Musikstücke mit Gesang von (weitgehend) realen Bands. Woraus genau setzt sich der Soundtrack zusammen? Nach Mark Lampert (Audio Director) sind das dreierlei Teile: 'Ein Drittel der Musik hat jeder schon einmal gehört – etwa Bing Crosbys größte Hits. "Wir hatten zu Beginn fast zu viel Bing", lacht Lampert. "Man könnte den gesamten Soundtrack des Spiels damit bestreiten, wenn man wollte." Das nächste Drittel sind etwas weniger bekannte Titel großer Künstler, etwa "Orange Colored Sky" von Nat King Cole. Und das letzte Drittel? Hier geht die Post so richtig ab, denn das sind oft obskure Stücke lange vergessener Bands, mit teils absurden Texten und ganz eigenem Sound. "Ich frage mich, ob jemand, der mit diesen Bands zu tun hatte, ihre Musik in Fallout 4 hören wird", sagt Lampert. "Wer weiß, wann die Titel zuletzt im Radio gespielt wurden?"'

Zur Auswahl der lizenzierten Stücke und zur Integration in den Spielablauf des Rollenspiels heißt es weiter: 'Nach einer ersten Zusammenstellung passender Titel stellte sie sich Todd Howard in einer Playliste zusammen. "Die habe ich mir von morgens bis abends bei der Arbeit angehört", sagt er. "Nur die Musik, ohne den DJ." Ein paar Stücke wurden schnell nervig. Andere waren zu melancholisch. Wieder andere waren zu lang und hätten deshalb nicht mehr zum Spielverlauf gepasst. Sie alle flogen aus der Playliste. Und durch das Nonstop-Anhören der restlichen Tracks kam das Team schließlich auf die richtige Mischung von Songs, die sich frisch anhören und zur Stimmung des Spiels passen - egal, was man im Ödland gerade so macht. Für Mark Lampert hat die Musik von Fallout 4 geradezu hellseherische Fähigkeiten, das Spielgeschehen zu kommentieren. "Es gab Momente, in denen ich mich für einen gewaltigen Kampf gerüstet habe, und was höre ich da? Richard Wagners 'Walkürenritt'", erinnert er sich. "Und dann gibt es viel ruhigere, entspanntere Titel, die zu nächtlichen Aktionen passen, wenn man gerade nicht mit bestimmten Dingen beschäftigt ist." Doch egal, ob ein Spieler den richtigen Song zur richtigen Zeit hört: Es gibt eine große Musikauswahl, aus der man sich je nach Laune bedienen kann. Sei es Diamond City Radio, der Klassiksender oder ganz einfach der eigens komponierte Spiel-Soundtrack.'

Darüber hinaus gibt es erstmalig Musikstücke, die extra für das Spiel geschrieben und aufgenommen wurden und zwar von Lynda Carter. "Wir sind mit Lynda schon seit langer Zeit freundschaftlich verbunden", sagt Todd Howard. "Sie hat Sprachrollen in den meisten unserer Spiele übernommen. Viele Leute wissen nicht, dass sie eine wirklich fähige Sängerin ist. Mitglieder ihrer Band haben zahlreiche Grammys gewonnen. Sie geht noch heute mit ihr auf Tourneen - mit der Musik hat Lynda noch vor ihrer Film- und Fernsehkarriere begonnen. Zu Beginn der Arbeiten an Fallout 4 habe ich mich gefragt, ob Lynda nicht ein paar Stücke dafür beisteuern könnte. Denn Musik kann selbst ein Atomkrieg nicht stoppen." Lynda Carter übernimmt die Rolle von Magnolia, einer Sängerin im Städtchen Goodneighbor. "Die Reisenden in Fallout 4 können sich bei ihrer Musik ein Stück erholen", sagt Carter über ihren Charakter. Insgesamt fünf Titel steuert sie zum Soundtrack bei.


Quelle: Bethesda Softworks

Kommentare

Sarkasmus schrieb am
Yippie, dank Fallout 3 bin ich zum Jazz Fan geworden und somit kann ich ds nur begrüssen das es mehr Musik gibt :Applaus: :Applaus:
Bedameister schrieb am
Das ist auch dringend nötig. Bei Fallout 3 gab es einfach viel zu wenig. Auch wenn die Lieder geil waren, beim 1000 mal hören hats nurnoch genervt. Bei meinem späteren Spieldurchläufen hab ich das Radio fast immer aus gehabt.
habib84 schrieb am
Wo bleiben die Hater?
"Boah ist das schlecht! Alle Songs voll alt! Nur Stereo? Müssen die Modder mal wieder fixen!11"
DonDonat schrieb am
So viele Fallout 4 News in den letzten Tagen...
Die Wartezeit bis zum Release wird so nur noch länger :(
schrieb am

Facebook

Google+