Fallout 4: Die Entwickler sind stolz auf ihr bisher stabilstes Spiel; Beta-Patch erscheint nächste Woche - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Release:
kein Termin
10.11.2015
10.11.2015
kein Termin
10.11.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Fallout 4
90
Test: Fallout 4
90
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Fallout 4
90

Leserwertung: 78% [11]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Fallout 4
Ab 28.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Fallout 4: Die Entwickler sind stolz auf ihr bisher stabilstes Spiel; Beta-Patch erscheint nächste Woche

Fallout 4 (Rollenspiel) von Bethesda Softworks
Fallout 4 (Rollenspiel) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Die Bethesda Game Studios sind stolz auf Fallout 4 sowie auf den erfolgreichen Verkaufsstart (wir berichteten) und bezeichnen das postapokalyptische Rollenspiel als ihr "bisher stabilstes Spiel". In diesem Zusammenhang bedanken sie sich zunächst bei ihren Mitarbeitern der Qualitätssicherung: "Natürlich kann die Freiheit, die unsere Spiele bieten, nicht beabsichtigte und mitunter auch negative Folgen haben, wenn sich eine Kombination zu vieler unbekannter Elemente auf einmal ergibt. Angesichts des Umfangs und der Komplexität der verwendeten Systeme, besonders beim Aufbau eurer eigenen Siedlungen, ist Fallout 4 aber unser bisher stabilstes Spiel. Daher möchten wir auch unseren großartigen Mitarbeitern der Qualitätssicherung danken, die Fallout 4 auf Herz und Nieren geprüft haben, damit wir Fehler schon während der Entwicklung beheben konnten. Hundert Tester können allerdings niemals die vielen Millionen Spieler ersetzen, die jetzt gerade spielen, und wir arbeiten mit Hochdruck daran, die wichtigsten Probleme anzugehen."

So sollen die Patches zunächst als Beta-Version für PC via Steam zur Verfügung gestellt werden. Der Beta-Patch wird dann getestet und ggf. optimiert. Danach soll die finale Version des Updates zuerst für PC und im Anschluss auf den Konsolen veröffentlicht werden. Und wenn alles nach Plan läuft, soll der erste Beta-Patch in der nächsten Woche an den Start gehen. "Unser Update-Prozess wird einen auf Steam veröffentlichten Beta-Patch umfassen, gefolgt von der finalen Version auf PC und danach auf den Konsolen. Dieser Ablauf hat sich schon in der Vergangenheit bewährt und bietet uns die Möglichkeit, Problembehebungen schneller und in größerer Anzahl zu veröffentlichen. Stellt euch also auf mehrere kleine und häufiger erscheinende Updates statt einiger großer Patches ein. So stellen wir sicher, dass jeder Fehler auch wirklich beseitigt wird, da Änderungen in einem derart umfangreichen Spiel mitunter unbeabsichtigte Auswirkungen zur Folge haben können. Wir gehen davon aus, dass wir den ersten Beta-Patch in der nächsten Woche veröffentlichen werden."

Letztes aktuelles Video: Epilog Fallout 4 und die Faszination der offenen Welt


Quelle: Bethesda Game Studios

Kommentare

DoubleR88 schrieb am
@greenelve: der Tenor bei Witcher 3 ist allgemein, in allen Foren, dass Bugs nicht wirklich vorhanden sind oder zumindest man selten auf welche trifft. Das Spiel wird einfach als ziemlich Bugfrei empfunden und das seit der ersten Stunde (die Performance-Einbrüche auf den Konsolen durch Patches mal außen vor gelassen).
Aber egal wo in Foren irgendwer zu einer Patch-News kommentiert hat "er werde sich das Spiel holen sobald es fertig ist, dann als Enhanced Edition" bekommt mindestens von vier Leuten zu hören, dass das Spiel außerordenltlich sauber läuft und bisher kein Spielefehler vorgekommen ist. Und dies ist auch meine Erfahrung, als auch die von Freunden.
Ich erwarte einfach ein Mindestmaß an technischer Evolution. Das gehört für mich zum Spielspaß dazu, ich will nicht jedesmal das kotzen bekommen wenn ich auf den Monitor schaue.
greenelve schrieb am
DoubleR88 hat geschrieben: Naja nicht ganz aber ist doch so, wo man sich weniger um die Engine kümmern muss und nicht an technischer Spitzenklasse oder zumindest technischem Durchschnitt arbeiten muss, hat man mehr Zeit sich um Story/Welt/Bugs zu kümmern. Daher ist es schon so, wenn CD Projekt ein Witcher 3 mit dieser Grafik und Fülle bugfrei released bekommt (ich hab es von Beginn an mit jedem Patch gezockt und mir ist nie ein Bug untergekommen) dann kann sich Bethesda hier einfach nichts anderes erlauben, an der Grafik musste dass Team so wie es aussieht nicht sonderlich lang arbeiten. Copy & Paste Engine von Skyrim mit minimalen Verbesserungen. Aber tut mir leid, dass ist einfach eine Frechheit solche Grafik abzuliefern. Es muss nicht immer Spitze aussehen wie ein Witcher 3 aber das ist einfach nichts.
Witcher 3 hat doch haufenweise Patchmaterial bekommen, mit denen Bugs beseitigt wurden? Das du keine hattest ist schön für dich, sagt nur erstmal wenig über die grundsätzliche Qualität des Spieles aus. Dennoch ist Fallout 4 ziemlich verbuggt, wie Bethesda es leider zu oft hinbekommt. Die Grafik allerdings musste trotzdem noch programmiert werden. Zwar nicht die Engine, aber Objekte, Texturen usw. Dies konnte nicht einfach aus Skyrim übernommen werden.
Btw. müssten dann Spiele mit Retrografik grundsätzlich Bugfrei sein, da deren Optik mitunder 20 Jahre alt ist - bzw. verkörpern soll.
DoubleR88 schrieb am
greenelve hat geschrieben:
Sindri hat geschrieben:
DoubleR88 hat geschrieben:Wäre auch noch die höhe gewesen, wenn bei einem Spiel mit Grafik von 2009 noch Bugs anzufinden wären.
Was hat den "2009-Grafik" mit Bugs zu tun? :Kratz:
Er geht davon aus, Spiele werden mit Topgrafik programmiert, wodurch Fallout 4 mit 2009-Grafik bereits im Jahr 2009 fertiggestellt wurde, was bei dem Release 2015 mehr als genug Zeit bietet, sämtliche Bugs auszumerzen. :Vaterschlumpf:
Naja nicht ganz aber ist doch so, wo man sich weniger um die Engine kümmern muss und nicht an technischer Spitzenklasse oder zumindest technischem Durchschnitt arbeiten muss, hat man mehr Zeit sich um Story/Welt/Bugs zu kümmern. Daher ist es schon so, wenn CD Projekt ein Witcher 3 mit dieser Grafik und Fülle bugfrei released bekommt (ich hab es von Beginn an mit jedem Patch gezockt und mir ist nie ein Bug untergekommen) dann kann sich Bethesda hier einfach nichts anderes erlauben, an der Grafik musste dass Team so wie es aussieht nicht sonderlich lang arbeiten. Copy & Paste Engine von Skyrim mit minimalen Verbesserungen. Aber tut mir leid, dass ist einfach eine Frechheit solche Grafik abzuliefern. Es muss nicht immer Spitze aussehen wie ein Witcher 3 aber das ist einfach nichts.
camü schrieb am
Wortgewandt hat geschrieben:Man soll nicht sagen, ich hätte es nicht versucht - aber ich musste wieder abbrechen. Nach 4h Spielzeit habe ich zum 3. Mal Fallout 4 abgebrochen. Für mich ist es die Enttäuschung des Jahres.
Ja, ich bin eine Technikhure, deswegen habe ich auch nie DA:O spielen können. Ich verstehe nicht, wie ihr 2015, nachdem das gros von euch auch The Witcher 3 gezockt hat, so einen Technikmüll gutheissen könnt. Die Grafik ist nur akzeptabel, die Spielwelt viel zu eng bebaut, um wirklich episch zu sein, die Animationen sind grausam (vor allem die Gegner, die geradeaus schauen und beim schiessen dann rückwärts die Treppen runterlaufen oder seitlich strafen), das Siedlungsbauen ist für mich der größte Geschiss, der jemals in einem RPG angeboten wurde, die gelangweilte Sprachausgabe nervt, eine fesselnde Story ist nicht vorhanden und die kleinen Nebengeschichten sind zu banal und zu kurz, um wirklich einprägsam zu sein.
Und das schlimmste: Ich brauche 0 Taktik für die Gegner. Einfach nur schiessen. Und haben die Gegner zuviele HP, komme ich später wieder und schiesse einfach wieder. So banal, so langweilig. Ein Verskillen ist auch unmöglich.
Ich versuche, der Faszination Fallout 4 zu erliegen - es gelingt mir einfach nicht. Nicht, nachdem ich The Witcher 3 gezockt habe. Dafür hat das Spiel einfach viel zu viel besser und moderner gemacht. Ein Meilenstein im RPG-Genre.
Ja Fallout ist nicht Witcher und hatte auch nie vor Witcher zu sein.
Was ist die stärke von Fallout? Ganz einfach der Detailreichtum und die Welt.
Fallout hat an jeder ecke environmental storytelling. So werden in den Gebäuden Geschichten erzählt, was während des großen Krieges passiert ist in dem man zum Beispiel die Mails der damals anwesenden lesen kann.
Bethesda hat sich auf seine Stärken konzentriert und wieder einmal eine extrem gut ausgebaute Welt erstellt. Bethesda erhält dafür zu recht den...
Sindri schrieb am
Dearan hat geschrieben:Das zeigt nur mal wieder eindrucksvoll, dass du von solchen Sachen keine Ahnung hast.
Wieso wieder? Verwechselst du mich vielleicht?
Im allgemeinen läuft das Spiel auf vielen Konfis relativ stabil. Wenn das Spiel so schlimm laufen würde, wie du das behauptest, hätte man mehr Feedback von den Spielern bekommen, was anscheinend nicht der Fall ist.
Beim ersten Start ist mir das Spiel permanent abgestürzt. Treiber aktualisiert und seitdem 2 mal abgestürzt, was auch bei anderen Spielen passieren kann.
Man muss nur mal schauen, was bei TW3 am Anfang los war, als das Spiel raus kam. Da musste der Hersteller einen Patch nach dem anderen raus hauen.
Dearan hat geschrieben: Bei unterschiedlichen Konfigurationen können unterschiedliche Probleme auftreten. Und einige haben eben Glück und bleiben verschont. Ich hatte z.B. damals zu Release von Skyrim auch keinerlei Probleme, während andere hier mit Abstürzen und dergleichen zu kämpfen hatten. Das ist dann nicht die Schuld der Spieler, sondern der Entwickler, die ihr Spiel nicht mit der nötigen Sorgfalt programmiert haben. Mal wieder victim blaming vom Feinsten. :(
Victim blaming....meine güte :lol:
schrieb am

Facebook

Google+