Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes: "Wird Tabus brechen und riskante erwachsene Themen behandeln" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: Kojima Productions
Publisher: Konami
Release:
20.03.2014
12.2014
20.03.2014
20.03.2014
20.03.2014
Vorschau: Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes
 
 
Test: Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes
76

“Späte, aber technisch gelungene Umsetzung des Prologs auf den PC. Leider bleiben viele Kritikpunkte der Konsolen-Vorbilder bestehen.”

Test: Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes
75

“Auf der PS3 macht Ground Zeroes trotz der technischen Einbußen immer noch eine gute Figur.”

Test: Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes
76

“Ein packender Appetitanreger für Phantom Pain, der leider aufgrund neuer Elemente nicht ganz den Charme der Vorgänger erreicht und trotz hohem Wiederspielwert schnell vorbei ist.”

Test: Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes
75

“Technisch hinkt Snake auf der Xbox One leicht hinterher und nervt mit einer langen Installation.”

Leserwertung: 70% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Metal Gear Solid: Ground Zeroes - "Wird Tabus brechen und erwachsene Themen behandeln"

Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes (Action) von Konami
Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes (Action) von Konami - Bildquelle: Konami
Hideo Kojima wird in Metal Gear Solid: Ground Zeroes vor kontroversen Themen und Tabus nicht zurückschrecken. Das hat er zumindest bei einem Konami-Event behauptet. Als kreativer Entwickler sei es ihm ebenfalls egal, ob sich das Spiel gut verkaufen werde oder nicht.

Hideo Kojima: "Videospiele als Medium sind in den letzten 25 Jahren nie richtig erwachsen geworden. Es geht immer noch darum, Aliens oder Zombies zu bekämpfen. Es ist nicht so, dass ich diese Art von Spielen nicht mögen würde ... sie sind spaßig, aber ich denke, Spiele haben noch einen weiten Weg vor sich, um reif bzw. erwachsen zu werden. In den vergangenen Jahren habe ich mit der Metal Gear-Serie versucht, mehr erwachsene Themen ins Spiel zu bringen, aber irgendwie ist mir das nicht so richtig gelungen. Im Vergleich zu Büchern und Filmen gibt es immer noch viel zu tun."

Solche "erwachsenen Themen" möchte Kojima in Metal Gear Solid: Ground Zeroes angehen. "Ganz ehrlich: Ich denke, ich werde eine Menge Tabuthemen und viele erwachsene Themen ansprechen, die wirklich ziemlich riskant sind. Ich bin mir überhaupt nicht sicher, ob ich das Spiel so veröffentlichen kann. Und selbst wenn ich das Spiel veröffentliche, dann könnte es sich vielleicht schlecht verkaufen, weil es 'zu viel' ist."

Abschließend meint er: "Als Schöpfer möchte ich dieses Risiko eingehen. Ich gehe das Projekt als Schöpfer an und lege die Priorität eher auf die Kreativität als auf die Verkaufszahlen."

Quelle: Videogamer

Kommentare

onewinged_angel schrieb am
Sirgio hat geschrieben:Solange sie rülpsende Affen und eine selten grottige Liebesgeschichte wie in MGS4 rauslassen kanns ja nur gut werden.
Word. Keine Ahnung welche Drogen die da genommen haben.
Sirgio schrieb am
Solange sie rülpsende Affen und eine selten grottige Liebesgeschichte wie in MGS4 rauslassen kanns ja nur gut werden.
xionlloyd schrieb am
an_druid hat geschrieben:Ich fand schon immer, dass Kojima ein Flair für Dramaturgie entwickeln kann, nur wenn er es diesmal ernst machen möchte, dann muss die Nummer mit der bösen und guten Seite aufhören bzw dem Spieler eine gewisse Handlungs und endscheidungsfreiheit geben und entscheiden lassen was richtig oder falsch ist. Natürlich nicht ohne konsequenzen über die sich der spieler jedoch bewusst ist/sein muss. "Nee"schon anderst wie Fahrenheit oder HR.
Naja, das mit der "guten" und der "bösen" Seite war eigentlich etwas, was bei mir schon im ersten Teil herausfiel. Zumindest ich verstand das Spiel schon damals so, dass es kein "gut" und "böse" geben sollte. Allerdings ließ Kojima das in den bisherigen MGS halt immer die Spieler mit sich selbst ausmachen ohne mit 'nem großen, blinkenden Pfeil darauf zu zeigen - auch etwas, was ich an MGS sehr schätze, dass man bedeutend mehr aus den Spielen mitnehmen kann, wenn man auch für sich - vom Spielgeschehen unabhängig - über das erlebte nachdenkt.
Flextastic hat geschrieben:u.a. kindersoldaten, schätze ich. was bisher so geleakt wurde, lässt auf das szenario von gray fox als kind schließen (afrika).
schauen wir mal, ich bin bei kojima zuversichtlich :)
SpoilerShow
Frank Jäger war Big Boss aber schon vorher als Jugendlicher bei Portable Ops in Südamerika begegnet.
R_eQuiEm schrieb am
Ein Tabu in der Spieleindustrie kann vieles sein. Muss aber sicher nicht Kindervergewaltigung und Co. beinhalten um "erwachsen" zu sein.
Asturaetus schrieb am
R_eQuiEm hat geschrieben:Ich glaube die Wenigsten hier begreifen das es bei etwas "erwachsen" behandeln, bzw. erzählen es nicht unbedingt um kontrovers bzw. provokante Themen gehen muss.
Aber er erwähnt im Interview doch selbst das er neben erwachsenen Themen auch Tabus angehen will. :?:
Außerdem noch die Erwähnung das es nicht released oder verkauft werden könnte, weil es unter Umständen einfach "zuviel" ist. Das da die Spekulationen unter denen die ihm das glauben losgehen, ist doch wohl logisch.
schrieb am

Facebook

Google+