Lightning Returns: Final Fantasy 13: Charakterfortschritt, Chocobos und Co. - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
14.02.2014
10.12.2015
14.02.2014
Test: Lightning Returns: Final Fantasy 13
60
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Lightning Returns: Final Fantasy 13
60

Leserwertung: 90% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Lightning Returns: Final Fantasy XIII - Weitere Details

Lightning Returns: Final Fantasy 13 (Rollenspiel) von Square Enix
Lightning Returns: Final Fantasy 13 (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Vor zwei Tagen sind schon einige Details zu Lightning Returns: Final Fantasy XIII aufgetaucht (wir berichteten) und heute gibt es noch einen Schwung neuer Informationen aus der Famitsu.

  • Die Charakterentwicklung bzw. der Fortschritt von Lightning geschieht einzig und allein durch das Abschließen von Quests. Dafür erhält man in Kämpfen spezielle Teile, um neue Ausrüstung zu erschaffen und Punkte, die einen Einfluss auf die noch verbleibende Zeit bis zum Weltuntergang haben sollen.

  • Chocobos sind vorhanden und können geritten werden.

  • Es wird diesmal keine Quick Time Events geben.

  • Die aus Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIII-2 bekannte "Schockleiste" ist weiterhin vorhanden - jedoch wird sie nicht mehr durch Angriffe gefüllt, stattdessen müssen andere Bedingungen erfüllt werden.

  • Im Spiel geht bekanntlich die Welt nach 13 Tagen (Ingame-Zeit) unter. Doch dieser Untergang soll auch mit der Geburt einer neuen Welt einhergehen. Lightnings Aufgabe als "Erlöserin der Seelen" ist es, die Bewohner in diese neue Welt zu führen. Sie hat diese Aufgabe von der Gottheit Bhunivelze erhalten.

  • Die Figuren in der Welt wissen von dem Weltuntergang, sie wissen jedoch nicht, wann dieser stattfindet.

  • Chocolina ist mit von der Partie und wird den Spieler unterstützen, allerdings übernimmt sie eine andere Rolle als in Final Fantasy XIII-2.

  • Jeder der vier Kontinente hat sein eigenes Konzept. In Luxerion soll das Thema "Mord" dominieren und damit eine Mystery-Komponente ins Spiel kommen, die auf ältere Spieler abzielen soll.

  • Es gibt ebenfalls Deko-Accessoires wie die Sonnenbrille, mit der Lightning im Trailer zu sehen ist.

Quelle: Famitsu, Neogaf

Kommentare

johndoe831977 schrieb am
Mal hoffen wenns irgendwann mal FF15 gibt (und nicht 13-56)... dann will einen einen Dunkelritter als Main. (kommt jetzt nicht mit Cecil an... der Lappen war ab der 2. Hälfte ein Paladin)
greenelve schrieb am
)FireEmblem(Awakening hat geschrieben:
In Luxerion soll das Thema "Mord" dominieren und damit eine Mystery-Komponente ins Spiel kommen, die auf ältere Spieler abzielen soll.
Mord und Totschlag = Mystery für erwachsene? Wow, einfach nur wow. :!:
Cluedo ist doch auch ab 18 und niemand mit sauberen Verstand gibt das einem Kind in die Hand. :Häschen:
Chribast1988 schrieb am
so siehts aus. :D
dabei hätten sie dort die möglichkeit erste veränderungen zu bewirken.
hinterfragen die interviewer den mist kritisch, brechen sie das interview ab.
würde das vermehrt vorkommen, müssten sie sich intern eingestehn: "den leuten gefällts nicht"
Stormrider One schrieb am
Ganz einfach ....Der Interviewer(Fragesteller) will unbedingt ein interview Machen und der Hersteller(gefragte) stimmt zu auf ein Interview,nur wen er keine kritische fragen beantworten muss,somit sind beide Glücklich und zu frieden...so läuft es doch immer, deswegen sind ja alle Interviews reine Schleimerei !!
MFG
Chribast1988 schrieb am
tbr0s1 hat geschrieben:Verdammt ich war richtig neugierig auf den Titel, aber durch diese News und die englischen Zitate die Bastian gepostet hat mach ich mir erst mal richtig Gedanken.
Ich werd wie gehabt auch weiterhin erst mal abwarten auf die Kritiken des fertigen Spiels, aber der fade Beigeschmack ist jetzt da.
bitte nimm meine zitate nicht zu ernst. :)
ich werd mir das spiel kaufen, wie auch die teile zuvor. allein schon aus (rpg)-mangel.
man sollte nur nicht alles was die leute von sich geben für voll nehmen und dazu aplaudieren.
ich frag mich meisstens eher was das für interviewer sind, die die total absurden sachen, die sie von sich geben, nicht so kritisch hinterfragen.
schrieb am

Facebook

Google+