Lightning Returns: Final Fantasy 13: Actionreicher Kampf und offene Spielwelt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release:
14.02.2014
10.12.2015
14.02.2014
Test: Lightning Returns: Final Fantasy 13
60
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Lightning Returns: Final Fantasy 13
60
Jetzt kaufen ab 10,00€ bei

Leserwertung: 90% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Lightning Returns: Final Fantasy XIII - Kampfsystem und Spielwelt

Lightning Returns: Final Fantasy 13 (Rollenspiel) von Square Enix
Lightning Returns: Final Fantasy 13 (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Bei Previews (IGN, Polygon, Gematsu) zu Lightning Returns: Final Fantasy XIII sind weitere Details zu dem Rollenspiel ans Tageslicht gekommen. Insbesondere das temporeiche Kampfsystem und die offene Spielwelt wurden beschrieben.

Kampfsystem
Auf der Weltkarte (Oberwelt) sind Monster zu sehen. Sobald der Spieler auf solch einen Gegner trifft, kommt es zum Kampf. Die Outfits von Lightning beeinflussen ihre Statuswerte und bieten Slots für neue Fähigkeiten. Die Echtzeit-Kämpfe sollen mehr auf Action setzen und "schneller" ablaufen als in den bisherigen Final Fantasy XIII-Titeln. Laut Polygon fühlt es sich eher wie ein klassisches Actionspiel an. "The fights from the previous Final Fantasy 13 games were already fast-paced, but Lightning Returns plays out more like a traditional action game, giving players direct control over Lightning in real-time combat."

Lightning wird im Kampf mit dem Analog-Stick gesteuert und kann mit einer Rolle ankommenden Angriffen ausweichen. Sie kann zwischen drei Outfits wechseln, um ihre Fähigkeiten zu verändern. Die Outfits verfügen über eigene ATB-Leisten, die sich unabhängig voneinander wieder aufladen. "Nahkampf-Angriffe" und "Zauber" befinden sich auf den Controller-Tasten und müssen nicht aus dem Menü aufgerufen werden; Beispiel: Dreieck - Nahkampf; Quadrat - Blocken; Kreis - Feuerzauber; Kreuz - Eiszauber.

Lightning ist im Kampf auf sich allein gestellt. Es gibt ebenfalls keine auf Heilung oder Regeneration spezialisierten Klassen oder Zaubersprüche. In einem Kampf muss sich Lightning mit einem Trank heilen oder sich nach einem Kampf in Restaurants ausruhen. Zudem hilft die Guard-Fähigkeit, den erlittenen Schaden zu reduzieren. Dennoch soll das strategische Element nicht zu kurz kommen, verspricht Motomu Toriyama (Game Director). Seiner Ansicht nach sollen Action und Strategie Hand in Hand gehen.

Spielwelt
Die Gebiete sollen offener und weitläufiger sein - nach dem Tutorial kann prinzipiell die komplette Welt bereist werden. Luxerion ist eine große Stadt mit mehreren Teilen, die man frei erkunden kann. Dann gibt es noch die Wildlands (reichlich Wald und kleine Dörfer) und Dread Dunes (Wüste mit Ruinen). Auch die Spielweise bzw. die Thematik soll sich von Gebiet zu Gebiet verändern. In Luxerion muss Lightning einen Mörder finden, indem Augenzeugen befragt und Verdächtige verfolgt werden. In den anderen Arealen soll das klassische Spielgefühl eher im Vordergrund stehen.

Diverses
In Lightning Returns gibt es einen Tag-/Nachtwechsel. Manche Events finden zu bestimmten Tageszeiten statt - z.B. sind in Luxerion nachts mehr Monster unterwegs als am Tag.

Wurde ein Event verpasst, muss man das Spiel erneut durchspielen. Das Zeitlimit bis zum Untergang der Welt soll den Spieler (laut den Entwicklern) dennoch nicht unter Druck setzen. Trotzdem kann man die Zeit nicht zurückdrehen, sondern nur verlangsamen.

Nur Lightning ist steuerbar. Es können keine Kreaturen/Monster gesteuert werden.

Motomu Toriyama (Game Director) glaubt, dass viele Spieler Lightning als coolen Charakter ansehen würden, aber sie wurden wohl von ihrer Unnahbarkeit abgeschreckt.

Quelle: IGN, Polygon, Gematsu
Lightning Returns: Final Fantasy 13
ab 10,00€ bei

Kommentare

Dafuh schrieb am
-Banshee- hat geschrieben:
d3us3xm4ch1na hat geschrieben: Aber unterm Strich war es das beste Spiel aus der FF-Reihe (nach VII) - neutral betrachtet.
Hachja... FFX... eines der ersten CoD JRPG's <3
Man geht 5m in nem Schlauch... Cutscene... nochmal 5m... Cutscene... man besiegt nen gegner... Cutscene... man will nur spielen... Cutscene. :ugly:

Muss ich so unterschreiben! FFX war ne Frechheit wenn man sich an die Offenheit eines FFVII/VIII/IX gewöhnt hat! (Teil III-VI muss ich noch nachholen)
Einzig FFXII hat es besser gemacht, wenn auch Luftschiff und ganzer "Planet" also Oberfläche gefehlt haben!
magandi schrieb am
White Wolf_1986 hat geschrieben:Für mich Existiert nur Squaresoft (1983 bis 2003) Final Fantasy ist Squaresoft und nichts anderes.
Final Fantasy 1-10
Xenogears
Chrono Chross
Chrono Trigger
Secret of Mana 1-2 (Seiken Densetsu)
Vagrant Story
Parasite Eve
Secret of Evermore
Final Fantasy Tactics
Square Enix (ab 2003) braucht kein Mensch ebenso wie Final Fantasy 12 und 13
ff 12 war noch ein gutes spiel. mir hat es nicht gefallen aber ich kann hier die 90er wertungen gut verstehen. SE macht aber noch gute kingdom hearts spiele und als publisher sind sie auch ganz ok. immerhin haben die nicht eidos dazwischen gefunkt bei der arbeit an deus ex 3. ea hätte daraus nen shooter gemacht.
Benjiman schrieb am
Mhm... ist ja net so toll... Ich würde sage, back to the Roots und n Remake von FF 7-9 :D
Oder mal an Kingdom Hearts weiter Arbeiten. Das wäre mal was feines. Seit Jahren warte ich auf dieses Spiel!!!
ICHI- schrieb am
Für mich Existiert nur Squaresoft (1983 bis 2003) Final Fantasy ist Squaresoft und nichts anderes.
Final Fantasy 1-10
Xenogears
Chrono Chross
Chrono Trigger
Secret of Mana 1-2 (Seiken Densetsu)
Vagrant Story
Parasite Eve
Secret of Evermore
Final Fantasy Tactics
Square Enix (ab 2003) braucht kein Mensch ebenso wie Final Fantasy 12 und 13
DimmedLight schrieb am
Da ich seit Wochen in sämtlichen Online Magazinen lesen muss "Bilderflut FF bla, wieder neue Bilder bla, nochmehr Bilder" geht mir das Game schon auf den Senkel bevor ich mir überhaupt ein Bild angeschaut habe. Wobei ich in diesem Fall sogar weniger "4p" den schwarzen Peter zuschiebe, sondern eher anderen Magazinen.
Kann sein das es SE nicht lernen will? Hab mir zum Release auf Grund von Geldüberschuss FF XIII-2 geholt und mir das 1er von nem Kumpel geliehen, man ... ich hab mich noch nie so genervt durch ein Spiel durchkämpfen müssen (auf mentaler Ebene versteht sich).
Negativ: 15 Stunden "Tutorial" zumindest fühlte es sich so an
unsympathische Protagonisten (allen voran Hope)
GF/Bestia ala Transfomers (Teufel, wie konntet ihr sie nur so vergewaltigen) mal abgesehen davon das sie unbrauchbar waren
Schlauchlevels (das halbe Spiel zumindest)
Aber der größte Rotz war dieses Paradigmen-Kampfsystem, im ernst gehts noch?
in 13-2 wurde dieses nochmal "verfeinert" und in dem neuem gleich weggelassen.
Als ein früherer FF Fan weine ich jedem Titel mit dem FF Stempel darauf eine Träne nach und frage mich "wie konntet Ihr nur" ich bin zwar auch für Innovationen in Games aber ehrlich SE: Schuster bleib bei deinen Leisten!
schrieb am

Facebook

Google+