Dragon Age: Inquisition: Action und Taktik in den Kämpfen, große Spielwelt, Burgen, Bilder und mehr - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: BioWare
Publisher: Electronic Arts
Release:
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
Test: Dragon Age: Inquisition
54

“Auf den "alten" Konsolen verliert Dragon Age merklich an Reiz, weil die Landschaft, Figuren & Co grafisch deutlich abfallen. ”

Test: Dragon Age: Inquisition
59

“Mehr Spielplatz als Spielwelt: BioWare öffnet einen riesigen Erlebnispark zum Sammeln und Freischalten. Das Erlebnis ist hinsichtlich Story, Figurenverhalten, Quests, Erkundungsreize und Minispiele ernüchternd.”

Test: Dragon Age: Inquisition
54

“Auf den "alten" Konsolen verliert Dragon Age merklich an Reiz, weil die Landschaft, Figuren & Co grafisch deutlich abfallen. ”

Test: Dragon Age: Inquisition
59

“Mehr Spielplatz als Spielwelt: BioWare öffnet einen riesigen Erlebnispark zum Sammeln und Freischalten. Das Erlebnis ist hinsichtlich Story, Figurenverhalten, Quests, Erkundungsreize und Minispiele ernüchternd.”

Test: Dragon Age: Inquisition
59

“Mehr Spielplatz als Spielwelt: BioWare öffnet einen riesigen Erlebnispark zum Sammeln und Freischalten. Das Erlebnis ist hinsichtlich Story, Figurenverhalten, Quests, Erkundungsreize und Minispiele ernüchternd.”

Leserwertung: 70% [16]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dragon Age Inquisition - Große Spielwelt, Action und Taktik in den Kämpfen, Burgen und mehr

Dragon Age: Inquisition (Rollenspiel) von Electronic Arts
Dragon Age: Inquisition (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Auch wenn die Kämpfe in Dragon Age Inquisition weiterhin einen deutlichen Actionanteil mit aktiven Schlägen und Ausweichmanövern aufweisen, sollen die Gefechte längst nicht so hektisch und temporeich wie in Dragon Age 2 sein. Generell soll die Geschwindigkeit etwas gemächlicher und behäbiger ausfallen, weswegen es mehr Platz für taktische Elemente und kontrollierte Attacken geben soll. Die Entwickler meinen, dass das Kampfsystem eine Mischung aus Dragon Age: Origins und Dragon Age 2 sei. Allerdings sollen die Spieler nicht mehr so viele Verbrauchsgüter (Heiltränke etc.) mitnehmen können. Die Gesundheit der Mitstreiter wird am Ende eines Gefechtes nicht mehr automatisch aufgefüllt.

Letztes aktuelles Video: Spielszenen



Ein pausierbarer Taktik-Modus wie in Dragon Age: Origins, in dem die Kamera zur besseren Übersicht herauszoomt, ist ebenso geplant. Hierbei können dann Kommandos in aller Ruhe an die Party-Mitglieder gegeben werden. Ist die Planungsphase abgeschlossen, kann das Gefecht aus dieser Perspektive weiter beobachtet und befehligt werden - oder man schaltet zurück in die Third-Person-Ansicht (zur dreiteiligen Video-Präsentation).

Die Größe der Welt soll die anderen Dragon-Age-Spiele locker in den Schatten stellen. So meint Mark Darrah (Executive Producer), dass die Region "Crestwood" größer sei als die gesamte Welt aus Dragon Age 2. Obwohl die Spielwelt nicht vollständig offen zugänglich ist, sollen die Gebiete so groß sein, dass die Entwickler zur Fortbewegung Reittiere einbauen mussten - außerdem soll es reichlich Gelegenheit zum Erkunden geben. Die Gegner in den Gebieten werden ihr Level nicht automatisch an die Stufe des Spielers anpassen. Demnach wird es Areale geben, in denen man auf Feinde trifft, die viel zu stark bzw. viel zu schwach sind.

Screenshot - Dragon Age Inquisition (360)

Screenshot - Dragon Age Inquisition (360)

Screenshot - Dragon Age Inquisition (360)

Screenshot - Dragon Age Inquisition (360)

Screenshot - Dragon Age Inquisition (360)

Screenshot - Dragon Age Inquisition (360)


Ein weiteres taktisches Element kommt durch die Burgen ins Spiel. Diese Festungen können erobert und besetzt werden. Durch die Eroberung einer Burg dehnt sich der Einfluss der Inquisition aus und damit werden neue Regionen zugänglich bzw. Aktionen verfügbar. Last but not least können die Funktionen (Handel, Militär, Spionage etc.) der Burgen individuell festgelegt werden.

Das Rollenspiel wird gleichzeitig für PC, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und PlayStation 4 entwickelt. Sämtliche Grafiken werden zunächst für die Next-Generation-Plattformen und den PC erstellt. Anschließend wird der Detailgrad für PS3 und Xbox 360 runtergerechnet. Der Inhalt soll bei allen Versionen hingegen gleich sein.

Dragon Age Inquisition soll im Herbst 2014 für PC, Xbox 360, PS3, PS4 und Xbox One veröffentlicht werden.
Quelle: Polygon, GameSpot, PC Games, GameInformer

Kommentare

johndoe1593811 schrieb am
OriginalSchlagen hat geschrieben:
DasdingB hat geschrieben:
Zeig mir doch mal wer in Dark Souls in ner Eisenrüstung Fast Roll verwendet :roll:
Die zwei zeigen sich ziemlich akrobatisch... trotz Rüstung.
http://www.youtube.com/watch?v=j8tlc_FLhKM
Hast dir jetzt extra die Mühe gemacht und in Youtube gesucht oder wie :)
Will aber nicht wissen auf welchem SL er überhaupt ist. Wenn ich schon sehe
das er 98 in Ausdauer gesteckt hat, mein Char hat zZ SL67 im NG++ nur so
als Vergleich!
Ich habe nicht gemeint das es nicht möglich ist, aber bei einer inoffiziellen
PvP Level Grenze von 100 oder auch 125 kann da sonst nicht viel kommen
wenn er 98 in Ausdauer gesteckt hat außer er ist irgendwo weit oberhalb!
Und das ist er auch ;)
Das ist ja das schöne an Dark Souls, jeder soll es so Spielen wie er es gern
hätte auch der KnightLautrec :)
Aber lassen wir das, hier ging es ja eigentlich um Dragon Age Inquisition!
OriginalSchlagen schrieb am
lovestar hat geschrieben:Am geilsten ist aber die sene wo ein typ alleine gegen 5leute kämpft, die aber schön nacheinander angreifen und sich richtig dumm verhalten. Dabei macht er in seiner eisenrüstung mit einem 2m brennendem schwert locker ein paar hechtrollen. Soviel zum thema design usw
Exakt. Oder wie die Magiertante es Meteoriten hageln lässt und Eiswände herbeizaubert.
What were they thinking?!? :roll:
DasdingB hat geschrieben:
Zeig mir doch mal wer in Dark Souls in ner Eisenrüstung Fast Roll verwendet :roll:
Die zwei zeigen sich ziemlich akrobatisch... trotz Rüstung.
http://www.youtube.com/watch?v=j8tlc_FLhKM
Stalkingwolf schrieb am
das Kampfsystem wirkt wie Dark Souls und God of War.
Ich bin gespannt wie man vernünftig mit seiner Gruppe agieren kann. Atm wirkt das eher wie ein Hack&Slash Spiel.
johndoe1593811 schrieb am
Huhamamba hat geschrieben:
lovestar hat geschrieben:Am geilsten ist aber die sene wo ein typ alleine gegen 5leute kämpft, die aber schön nacheinander angreifen und sich richtig dumm verhalten. Dabei macht er in seiner eisenrüstung mit einem 2m brennendem schwert locker ein paar hechtrollen. Soviel zum thema design usw
Das ist im Giga-Über-Hardcore-Komplexitätsmonster Dark Souls auch nicht anders und da findet's jeder megacool...
Dieses ständige Dragon Age/Bioware/EA-Bashing, bei dem sich an Sachen aufgeilt und hochbauscht werden, die aus plausiblen Designgründen nahezu jedes andere Spiel genauso handhabt, ist langsam arg lächerlich.
Pssst, wem Hechtrollen in Eisenrüstung zu unrealistisch sind: Hab gehört, Rondomedia hätte da ein paar Simulationen für euch im Petto. Baggerfahren mit 20km/h, da schießt das Adrenalin nur so in die Höhe. :)
Bitte vergleich doch nicht den dritten Teil von Dragon Age mit Dark Souls nur weil sich Bioware/EA
da einige Sachen abgekupfert hat! (Will nicht näher ins Detail gehen)
Zeig mir doch mal wer in Dark Souls in ner Eisenrüstung Fast Roll verwendet :roll:
topic:
Fand das gezeigte auch ganz nett, aber bei dem Publisher weiß ich jetzt schon wohin die Reise geht!
Werde wie so oft mal nicht zur Zielgruppe gehören, aber das ist auch gut so :)
TheLaughingMan schrieb am
Was für mich interessant wäre, aus Rollenspiel technischer Sicht, ist das ich mich als Chef Inquisitor nicht für jeden Gemeinen zum Laufburschen machen muss. Und das ich bei Bedarf auch mal absolut rücksichtslos und kaltblütig gegen etwaige Opposition vorgehen kann. Tywin Lannister mäßig rücksichtslos. Ich muss nicht unbedingt einen guten Char spielen wenn die Art wie ich ihn spielen kann authentisch und interessant ist.
schrieb am

Facebook

Google+