Dragon Age: Inquisition: Drachen allerlei andere Zeitgenossen im E3-Trailer - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: BioWare
Publisher: Electronic Arts
Release:
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
Test: Dragon Age: Inquisition
54
Test: Dragon Age: Inquisition
59
Test: Dragon Age: Inquisition
54
Test: Dragon Age: Inquisition
59
Test: Dragon Age: Inquisition
59
Jetzt kaufen ab 12,00€ bei

Leserwertung: 70% [16]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dragon Age: Inquisition: Drachen allerlei andere Zeitgenossen im E3-Trailer

Dragon Age: Inquisition (Rollenspiel) von Electronic Arts
Dragon Age: Inquisition (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Anfang Oktober soll der dritte Teil vom Stapel laufen. Mit dem E3-Trailer will Electronic Arts jetzt schon mal etwas einstimmen auf Dragon Age: Inquisition, welches offener sein soll als sein direkter Vorgänger. Das Spiel wird auf Xbox One, Xbox 360, PS4, PS3 und PC erscheinen.

Letztes aktuelles Video: E3-Trailer



Mit sehr ruhigen und emotionalen Tönen hat man zudem die Spielszenen von Dragon Age: Inquisition  eingeleitet.  Nach der dritten Minute folgt ein Kampf gegen einen Drachen, in dem der Spieler zwischen den Partymitgliedern wechseln kann. 



Dragon Age: Inquisition
ab 12,00€ bei

Kommentare

Kajetan schrieb am
DasGraueAuge hat geschrieben:Bioware lebt von seiner Nische, den Party-RPGs. Ein Genre, im triple A Bereich lange tot, das selbst im Indiebereich nur äußerst selten bedient wird. Mit Kickstarter könnte sich das bessern, bis dahin heißt es leider: friss Bioware-Kost oder stirb.
Als Bioware-Untoter fühle ich mich eigentlich pudelwohl. Der Tod ist nämlich gar nicht so schlimm. Nur das Sterben an sich, wenn man sich durch lobgehudelte Spiele quält, nur um am Ende erleichtert den Löffel abzugeben und es mit Bioware-Spielen einfach sein zu lassen.
DasGraueAuge schrieb am
Bioware lebt von seiner Nische, den Party-RPGs. Ein Genre, im triple A Bereich lange tot, das selbst im Indiebereich nur äußerst selten bedient wird. Mit Kickstarter könnte sich das bessern, bis dahin heißt es leider: friss Bioware-Kost oder stirb.
Falric schrieb am
Ok, dann habe ich nichts gesagt, habe das ganze falsch verstanden. :wink:
SethSteiner schrieb am
Es geht eigentlich weniger an "geerdete" Fantasy oder nicht, sondern allen voran um Kreativität und die ist halt mangelware. Man muss sich nur anschauen, wie abgeschaut die ganze zwergische Architektur und Stilistik von Herr der Ringe war. Dieses Copy & Paste ist einfach katastrophal (und ging ja am Ende bis zum massiven Map-Recycling). Zu Mal man hier auch in gewisserweise Inkonsequent ist, auf der einen Sache sich mit Gewalt und Blut zu profilieren, demgegenüber aber buntiglitzi Hyperfantasy zu stellen. Sicherlich kann man das besser kombinieren aber das zeigt EA nicht.
Falric schrieb am
Ich glaube BioWare hat schon deutlich genug gezeigt das sie kein "geerdete Fantasy " können und ihnen High Fantasy mehr liegt. Abgesehen davon gibt es genug Leute die keine Fans von "geerdete Fantasy" sind.
schrieb am

Facebook

Google+