Dragon Age: Inquisition: Charaktere der Inquisition - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: BioWare
Publisher: Electronic Arts
Release:
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
Test: Dragon Age: Inquisition
54
Test: Dragon Age: Inquisition
59
Test: Dragon Age: Inquisition
54
Test: Dragon Age: Inquisition
59
Test: Dragon Age: Inquisition
59
Jetzt kaufen ab 12,00€ bei

Leserwertung: 70% [16]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dragon Age: Inquisition - Charaktere der Inquisition

Dragon Age: Inquisition (Rollenspiel) von Electronic Arts
Dragon Age: Inquisition (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Im folgenden Trailer zu Dragon Age: Inquisition werden die Charaktere kurz vorgestellt, die letztendlich die Inquisition formen. EA und Bioware beschreiben das Szenario wie folgt: "Ein verheerendes Ereignis stürzt die Welt von Thedas ins Chaos. Drachen verdunkeln den Himmel und werfen einen Schatten auf Länder am Rande des Chaos. Magier entfesseln einen vernichtenden Krieg gegen die Templer, um sich von ihrer Unterdrückung zu befreien. Nationen erheben sich gegeneinander. Es liegt bei dir und deinen Verbündeten, die Ordnung wiederherzustellen, indem ihr die Inquisition anführt und die Kräfte des Chaos zur Strecke bringt."



Das Rollenspiel wird am 9. Oktober für PC, PS4, PS3, Xbox One und Xbox 360 erscheinen.

Quelle: EA
Dragon Age: Inquisition
ab 12,00€ bei

Kommentare

Solon25 schrieb am
Bl4ckRange hat geschrieben: Und beim Storyabschnitt "Urne der heiligen Asche" trifft man tatsächlich auf extrem viele Drachen - großteils auf noch sehr junge Drachen.
Junge, ja = Kanonenfutter. Wie gesagt, der aus DA-2 bei den Minen war imponierend. Da kann net mal der Kampf gegen Flemeth oder der Optionale Drachen oben auf dem Berg vom Kampf her mithalten. Die 2 waren scheinbar Bewegungsunfähig :)
SethSteiner schrieb am
Stimmt, in Dragon Age gab es nie einen Mangel an Dachen, lächerlich war es allerdings dass sie ziemliche 0815 Gegner waren. Wenn ich da an frühere Zeiten mit tollen Dialogen denke und Drachen die echt hart zu knacken und daher wirklich besonders waren, na ja.
Die Bezeichnug "Inquisition" scheint wohl gerade In zusein. In Star Wars gibt es das zwar auch schon länger im EU aber in der neuen Serie bringt man den als Bösewicht. Allerdings scheint egal wo, die Inquisition irgendwie nicht so was mit Ausfragen und Untersuchen zutun zu haben.
Bl4ckRange schrieb am
Solon25 hat geschrieben:
Bl4ckRange hat geschrieben:Und Drachen gab es bisher sowohl in Dragon Age Origins, als auch in Dragon Age 2.
Jo, 2-3 große nech? ;) Da bekämpfe ich in Skyrim aber mehr Drachen (das mir der Drachenkampf bei den Minen in DA-2 imponiert hat, räume ich aber ein). Vielleicht stelle ich mir das in einem Spiel mit Namen Dragon Age auch nur anders vor als du oder andere :)
Es gab sowohl in DA:O als auch in DA2 auch etliche andere Drachen, die keine Boss-Gegner dargestellt haben. Einen Mangel an Drachen hat es somit in Dragon Age niemals gegeben. Eventuell ist es manchen aber einfach nicht aufgefallen, dass es sich bei so manchen Gegnern um Drachen gehandelt hat, wobei ich dann aber nicht nachvollziehen kann, wie das jemandem entgehen kann. :D
Außerdem sollte man, wie ich bereits in meinem Post geschrieben habe, den du nicht vollständig zitiert hast geschrieben habe, mehr auf die Geschichte achten. Denn in der Geschichte von Dragon Age steht geschrieben:
"Angeblich rotteten die Nevarran-Drachenjäger die Spezies aus und sammelten ihre Knochen, welche Verzauberungen absorbieren wie sonst kein bisher bekanntes Metall. Die Bewohner von ganz Thedas glaubten, die Rasse der Drachen wurde ausgelöscht Aber am Ende des gesegneten Zeitalters tauchte ein hoher Drache in den Frostbacks auf und hinterließ eine Spur der Verwüstung. Das folgende Zeitalter wurde vom Leiter der Kirche zu seinen Ehren benannt, denn ein hoher Drache beginnt nur dann eine Verwüstung, wenn er kurz davor ist, neue Eier zu legen. Dies soll mit Sicherheit...
Erstarrung schrieb am
Invader_Zim hat geschrieben:Und jetzt wollen sie zu allem Überfluss auch noch eine Weltenretter-Story machen.
Da beweist BioWare doch endlich mal wieder Mut zur Innovation, indem sie uns eine solche - gerade im Rollenspielbereich - frische und unverbrauchte Geschichte anbieten. Sowas hat uns BioWare doch schon seit Dragon Age 1 nicht mehr angeboten - da wird's mal wieder höchste Zeit...
Wenn BioWare jetzt noch für die Geschichte wesentliche Charaktere als Day 1 DLC anbietet, man mit jedem Gefährten - unabhängig vom Geschlecht - eine Romanze eingehen kann und man vielleicht am Ende gar die Wahl zwischen einem roten, einem blauen und einem grünen Ende hat, dann ist das Spiel im Prinzip schon vorbestellt!
Und falls Feuer dann auch noch Auswirkungen auf Holz haben sollte, wird auch Jörg um eine neue 90+-Wertung nicht mehr herumkommen!
sourcOr schrieb am
Ramireza hat geschrieben:
torhal hat geschrieben:Vielleicht habe ich was verpasst, aber seit wann hat die Inquisition eine positive Konnotation? Gibt es als AddOn dann Dragon Age: Khmer?
Man könnte DA3 auch "Dragon Age : Die Untersuchungskommission" nennen, nur leider kommt das nicht so cool :)
"Das Inquisitionsverfahren (lat. inquisitio: Befragung, Untersuchung) "
Ich nenne dunkelhäutige Menschen auch immer Neger. Wie das sagt man nicht? Kommt doch aus dem Lateinischen ;(
schrieb am

Facebook

Google+