Dragon Age: Inquisition: Veröffentlichungstermin verschoben - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: BioWare
Publisher: Electronic Arts
Release:
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
Test: Dragon Age: Inquisition
54

“Auf den "alten" Konsolen verliert Dragon Age merklich an Reiz, weil die Landschaft, Figuren & Co grafisch deutlich abfallen. ”

Test: Dragon Age: Inquisition
59

“Mehr Spielplatz als Spielwelt: BioWare öffnet einen riesigen Erlebnispark zum Sammeln und Freischalten. Das Erlebnis ist hinsichtlich Story, Figurenverhalten, Quests, Erkundungsreize und Minispiele ernüchternd.”

Test: Dragon Age: Inquisition
54

“Auf den "alten" Konsolen verliert Dragon Age merklich an Reiz, weil die Landschaft, Figuren & Co grafisch deutlich abfallen. ”

Test: Dragon Age: Inquisition
59

“Mehr Spielplatz als Spielwelt: BioWare öffnet einen riesigen Erlebnispark zum Sammeln und Freischalten. Das Erlebnis ist hinsichtlich Story, Figurenverhalten, Quests, Erkundungsreize und Minispiele ernüchternd.”

Test: Dragon Age: Inquisition
59

“Mehr Spielplatz als Spielwelt: BioWare öffnet einen riesigen Erlebnispark zum Sammeln und Freischalten. Das Erlebnis ist hinsichtlich Story, Figurenverhalten, Quests, Erkundungsreize und Minispiele ernüchternd.”

Leserwertung: 70% [16]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dragon Age: Inquisition - Veröffentlichungstermin verschoben

Dragon Age: Inquisition (Rollenspiel) von Electronic Arts
Dragon Age: Inquisition (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Der Veröffentlichungstermin von Dragon Age: Inquisition wurde verschoben: Das Rollenspiel von BioWare wird nicht am 9. Oktober 2014 erscheinen, sondern erst am 21. November 2014 (in Europa). Die zusätzliche Entwicklungszeit soll das Spiel generell verbessern, da u.a. mehr Zeit zum Feintuning wäre, meint Mark Darrah (Executive Producer der Dragon-Age-Franchise).

Dragon Age: Inquisition wird für PlayStation 3, PlayStation 4, PC, Xbox 360 und Xbox One erscheinen.

Letztes aktuelles Video: E3 Demo - Teil 2 Redcliffe Castle


Quelle: BioWare, EA

Kommentare

Denkion schrieb am
abcde12345 hat geschrieben:
Denkion hat geschrieben:Haha
Wie sie jetzt auf Krampf cdprojekt nach äffen.
VON wegen verbessern, was will man den groß in 1 Monat verbessern.
Pure Marketing Strategie, sind wohl zu viele gute Konkurrenten in Oktober :)
Hoffe das Spiel wird wenigstens durchschnittlich:)

Du scheinst 14 und neu zu sein im Spielebusiness (CDP "nachäffen") oder bist ein von Abneigung verblendeter Idiot - ein Idiot weil du es besser wissen müsstest, dich aber dennoch so gibst.
Geh mal arbeiten, erstelle ein solches Produkt für andere und dann berichte nochmal, wie wenig man mit dieser Extrazeit anfangen kann.
Ich kann diese Entscheidung nur gutheißen. Meistens bedeutet das zwar dass man sich mehr verkalkuliert hat als man zugeben will, aber hoffentlich merkt man das dem Produkt nicht an.

Die Antwort kommt spät xD aber ich bin der vor Abneigung verblendete Vollidiot. Bin einfach nur derbe enttäuscht gewesen von teil 2 und jetzt von Inquisition auch. Und wie wir beide letztlich feststell
en mussten wäre noch eim derber feinschliff nötig gewesen..ich glaube EA einfach nichts mehr und deswegen kam es mir schon wie ein "nachäffen" vor. :)
7yrael schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
Blood-Beryl hat geschrieben:Den Publisher direkt mit dem Entwickler gleich zu setzen, finde ich nicht richtig.

Bioware ist Teil von EA, kein eigenständiger Entwickler, der seine Spiele von EA publishen lässt.

Teil des Schiffs, Teil der Crew!
adventureFAN schrieb am
Aye, Bioware wurde von der Macht des Böses ergriffen und durch die Mangel gezogen =P
Sir Richfield schrieb am
Blood-Beryl hat geschrieben:Den Publisher direkt mit dem Entwickler gleich zu setzen, finde ich nicht richtig.

Bioware ist Teil von EA, kein eigenständiger Entwickler, der seine Spiele von EA publishen lässt.
Blood-Beryl schrieb am
Den Publisher direkt mit dem Entwickler gleich zu setzen, finde ich nicht richtig.
Und selbst wenn man das so hinnehmen würde, macht das die im Raum stehende Gameplaykritik ja auch nicht konkret.
Naja, im November werden wir es ja sehen.
Ich erwarte mir derzeit qualitativ die Mittelposition zwischen dem vergeigten DA2 und dem (für mich) großartigen Origins.
schrieb am

Facebook

Google+