Dragon Age: Inquisition: Skyhold: Die Festung des Spielers - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: BioWare
Publisher: Electronic Arts
Release:
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
Test: Dragon Age: Inquisition
54

“Auf den "alten" Konsolen verliert Dragon Age merklich an Reiz, weil die Landschaft, Figuren & Co grafisch deutlich abfallen. ”

Test: Dragon Age: Inquisition
59

“Mehr Spielplatz als Spielwelt: BioWare öffnet einen riesigen Erlebnispark zum Sammeln und Freischalten. Das Erlebnis ist hinsichtlich Story, Figurenverhalten, Quests, Erkundungsreize und Minispiele ernüchternd.”

Test: Dragon Age: Inquisition
54

“Auf den "alten" Konsolen verliert Dragon Age merklich an Reiz, weil die Landschaft, Figuren & Co grafisch deutlich abfallen. ”

Test: Dragon Age: Inquisition
59

“Mehr Spielplatz als Spielwelt: BioWare öffnet einen riesigen Erlebnispark zum Sammeln und Freischalten. Das Erlebnis ist hinsichtlich Story, Figurenverhalten, Quests, Erkundungsreize und Minispiele ernüchternd.”

Test: Dragon Age: Inquisition
59

“Mehr Spielplatz als Spielwelt: BioWare öffnet einen riesigen Erlebnispark zum Sammeln und Freischalten. Das Erlebnis ist hinsichtlich Story, Figurenverhalten, Quests, Erkundungsreize und Minispiele ernüchternd.”

Leserwertung: 70% [16]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dragon Age: Inquisition - Skyhold: Die Festung des Spielers

Dragon Age: Inquisition (Rollenspiel) von Electronic Arts
Dragon Age: Inquisition (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
In Dragon Age: Inquisition darf man als Spieler eine eigene Festung beziehen und diese dann ausführlich ausbauen. Anfangs ist das Gemäuer noch in einem desolaten Zustand und nicht alle Bereiche sind zugänglich, aber je weiter ihr in der Kampagne fortschreitet und je mächtiger ihr in der Fantasywelt werdet, desto größer und prunkvoller wird auch eure Festung. Sie soll im Prinzip die Macht des Spielers widerspiegeln und jeder Begleiter erhält ebenfalls ein eigenes Zimmer in dem Domizil.

Welche Teile der Burg im Verlauf neu aufgebaut werden, darf der Spieler entscheiden. Auch unterschiedlichstes Dekorationsmaterial, das man u.a. im Rahmen von Questaufgaben erhält, darf in der Festung verteilt werden. Daneben dient die Festung als Kommandozentrale, denn mit dem "War Table" steuert ihr, wo die Agenten der Inquisition als nächstes zuschlagen sollen.

Screenshot - Dragon Age: Inquisition (360)

Screenshot - Dragon Age: Inquisition (360)

Screenshot - Dragon Age: Inquisition (360)

Screenshot - Dragon Age: Inquisition (360)

Screenshot - Dragon Age: Inquisition (360)

Screenshot - Dragon Age: Inquisition (360)

Screenshot - Dragon Age: Inquisition (360)

Screenshot - Dragon Age: Inquisition (360)


Dragon Age: Inquisition wird von BioWare in Edmonton entwickelt und erscheint am 20. November 2014 für PlayStation 4, PlayStation 3, Xbox One und Xbox 360 sowie für PC über Origin.

Quelle: EA

Kommentare

TheLaughingMan schrieb am
Um eine Heimfeste an sich interessant zu machen müsste man IMO dem Spieler die Möglichkeit nehmen in einem Durchgang ALLE Upgrades für das Teil freizuschalten, sondern sich für bestimmte Elemente entscheiden zu müssen. Sollte die Festung dann angegriffen werden (Wovon ich ausgehe) müsste sich die Schlacht je nachdem verändern welche Priotitäten man beim Bau gesetzt hat. Wenn man alle Sachen in einem Durchgang machen kann bleibt es auch nur für einen Durchgang interessant, danach wird es für alle weiteren einfach nur nervig.
sette07 schrieb am
TheLaughingMan hat geschrieben:Gott sei dank. Habe mich schon gefragt ob ich was verpasse weil ich diese Ausgeburt die Teil 2 war nie beendet habe... :x

Genau deswegen. Ich hatte überlegt den zweiten jetzt mal zu beenden aber der ist wirklich öde. Somit brauch ich das nicht mehr. :D
Danke für Eure Antworten @ Marobod und Blood-Beryl.
Blood-Beryl schrieb am
Marobod hat geschrieben:
sette07 hat geschrieben:Ist eigentlich bekannt ob und inwiefern sich der Verlauf bzw. die Entscheidungen aus Teil 1 und 2 in Inquisition auswirken?

Wenn ich das richtig verstanden habe , wird man am Anfang gefragt ob man die Teile gespelt hat und wie sie ausgingen, und dann ist die welt in etwa so darauf eingeschossen.
Da sie wohl auf ein Savegametool verzichten wollten.

Yep.
Savegameimporte gibt es nicht, dafür aber ein Programm namens "Dragon Age Keep", wo man entsprechende Kernerignisse des für sich als kanonisch betrachteten Spieldurchgangs eintragen kann.
Offen ist allerdings noch ob Hawke und der Wächter (beide sollen auftauchen, erstere/r auch in Person, wie man einem Trailer entnehmen kann) optisch selbst erstellt werden dürfen oder vorgefertigte Bioware-Prototypen für alle Spieler sind (was mich sehr ärgern würde).
Für genauere Einblicke hier mal ein Vorstellungsvideo zu Keep:
https://www.youtube.com/watch?v=3rNDZ0Ih3v0
TheLaughingMan schrieb am
Gott sei dank. Habe mich schon gefragt ob ich was verpasse weil ich diese Ausgeburt die Teil 2 war nie beendet habe... :x
Marobod schrieb am
sette07 hat geschrieben:Ist eigentlich bekannt ob und inwiefern sich der Verlauf bzw. die Entscheidungen aus Teil 1 und 2 in Inquisition auswirken?

Wenn ich das richtig verstanden habe , wird man am Anfang gefragt ob man die Teile gespelt hat und wie sie ausgingen, und dann ist die welt in etwa so darauf eingeschossen.
Da sie wohl auf ein Savegametool verzichten wollten.
schrieb am

Facebook

Google+