Runden-Strategie
Entwickler: Subset Games
Publisher: Subset Games
Release:
03.04.2014
14.09.2012
Test: FTL: Faster Than Light
88
Test: FTL: Faster Than Light
78

Leserwertung: 85% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

FTL: Weitere Infos zur Advanced Edition

FTL: Faster Than Light (Strategie) von Subset Games
FTL: Faster Than Light (Strategie) von Subset Games - Bildquelle: Subset Games
Einen Releasetermin für die Advanced-Edition von FTL könne man immer noch nicht nennen, so Subset Games im jüngsten Blog-Eintrag. Dort erläutert man aber immerhin diverse Neuerungen, die das Update mit sich bringen wird.

So wird es u.a. ein paar zusätzliche Systeme und Subsysteme geben. In der Clone Bay können Crew-Mitglieder reproduziert werden, die das Zeitliche gesegnet haben - ein paar ihrer Fähigkeiten büßen sie dabei aber ein. Im Gegensatz zur Medbay kann das Personal nicht stetig während des Einsatzes geheilt werden, sondern nur bei jedem Sprung. Alle Schiffe der C-Klasse seien standardmäßig mit der Klonekammer ausgestattet - bei anderen lässt sich die Medbay gegen einen kleinen Aufpreis austauschen.

Mit der Clone Bay wolle man auch andere Strategien und Spielweisen ermöglichen - man könne seine Crew nun auch in sehr gefährliche Situationen schicken, ohne den Komplettverlust fürchten zu müssen. Sollte das System während des Klonvorgangs ausfallen, z.B. während eines feindlichen Angriffs, ist das Crew-Mitglied allerdings dauerhaft verloren.

In der Advanced Edition wird es auch möglich sein, gegnerische Systeme zu hacken. Dadurch könne man u.a. die Schussfrequenz von Waffen senken, gegnerische Schilde kurzzeitig runterfahren, Türen blockieren, Drohnen kurzzeitig lahmlegen oder Eindringlinge zurückteleportieren lassen. Je nach Zielsystem gebe es eben unterschiedliche Auswirkungen.

Per Gedankenkontrolle kann eine feindliche Einheit zu einer eigenen gemacht werden. Je weiter man das System aufrüstet, desto länger dauert die Kontrollzeit und desto fitter die übernommene Einheit. Man könne das Ziel dann ein Waffensystem verwenden lassen, Kämpfe auf feindlichen Schiffen auslösen oder die Einheit anvisieren und in einen Raum ohne Sauerstoff im eigenen Raumschiff teleportieren, so ein paar der Vorschläge der Entwickler. Um die Gedankenkontrolle anzuwenden, muss die Zieleinheit aber auch sichtbar sein - telepathische Slugs seien außerdem immun dagegen.

Wer Systemausfällen vorbeugen will oder in hektischen Zeiten alle Systeme auslasten will, kann eine Backup-Batterie verbauen. Bis zu vier Reaktorbalken können so gestemmt werden. Der Schub dauert 30 Sekunden an - danach gibt es einen Cooldown von 25 Sekunden, bis die Batterie wieder verwendet werden kann.

Die Advanced Edition bietet noch ein paar kleine Verbesserungen der Nutzeroberfläche, auch gibt es mit dem Hard Mode noch einen zusätzlichen Schwierigkeitsgrad "für masochistische Fans."

Wer FTL sein Eigen nennt, bekommt die Advanced Edition als Dankeschön spendiert. Zur gleichen Zeit wie das PC-Update wird außerdem die iPad-Version veröffentlicht, die auf dem Stand der Advanced Edition sein wird.

Kommentare

Lebensmittelspekulant schrieb am
Ja, ein klasse Spiel. Hacking und Gedankenkontrollen klingen sehr interessant. Kann es kaum erwarten das mal auszuprobieren. ^^
Peter__Piper schrieb am
Sehr löblich !
Hatte etliche Stunden Spaß damit und freue mich auf Nachschub !
schrieb am

Facebook

Google+