Mass Effect Trilogy: Umsetzung für PS4 und Xbox One? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: BioWare
Publisher: Electronic Arts
Release:
08.11.2012
08.11.2012
06.12.2012

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Mass Effect Trilogy: Umsetzung für PS4 und Xbox One?

Mass Effect Trilogy (Rollenspiel) von Electronic Arts
Mass Effect Trilogy (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Erscheint die Mass Effect Trilogy für Xbox One und die PS4? Diese Vermutung legt der chilenische Händler Zmart Games nahe, der Shepards Galaxie-Rettungsmission für die beiden neuen Konsolen listet. Allerdings werden weder Preis noch ein angepeilter Veröffentlichungstermin genannt.

Eine offizielle Ankündigung lässt ebenfalls noch auf sich warten, denn bisher hüllen sich Electronic Arts und Bioware noch in Schweigen. Angesichts der zunehmenden Anzahl an Neuauflagen für die beiden Systeme wäre es aber keine große Überraschung, falls sich der Eintrag bewahrheiten sollte.

2012 hat Electronic Arts die Trilogie bereits als Sammlung auf dem PC, der 360 und PS3 veröffentlicht.



Letztes aktuelles Video: Trailer


Kommentare

AtzenMiro schrieb am
Ich halte den Port von der ME-Trilogie auch für völlig daneben. Erstmal ist der Ruf von ME ruiniert, desweiteren hat jeder, der das Spiel spielen wollte, es schon getan, darüber hinaus bietet ME null Next Gen Material. Selbst auf dem PC sieht es hässlich aus. Und ich bezweifle, dass EA dem Spiel eine komplette Neuaufarbeitung zukommen lässt. "HD-Texturen", wie wir die von der PC-Version kennen (einfach nur den Pixelbrei hochskaliert) und bessere Framerate, mehr wird nicht passieren.
johndoe1633711 schrieb am
muecke-the-lietz hat geschrieben:... und die wirklich "neuen" Next Gen Spiele reizen mich nicht, mehr als 500? auszugeben.

Du bist aber auch eine fiese Wirtschaftsbremse. :D
zirpl schrieb am
eigentlichegal hat geschrieben:1. Hast du denn stichhaltige Quellen, die belegen, dass deswegen Spiele nicht etwas später erscheinen, als es eventuell möglich wäre? Und nein, den "gesunden Menschenverstand" lasse ich dabei nicht gelten. Denn der sagt mir, wenn 100 Leute an Projekt X arbeiten und es könnten aber 102 dran arbeiten, dann wird das Projekt schneller fertig, wenn 2 Leute mehr dran arbeiten.

Leider ist es häufig so, dass der "gesunde Menschenverstand" daneben liegt. Daher ist es ganz gut ist, den als Argument nicht gelten zu lassen. :wink:
http://en.wikipedia.org/wiki/Brooks%27_law
("Nine women can't make a baby in one month.")
Leon-x schrieb am
@eigentlichegal
Dann muss man aber auch das Gegenteil beweisen können. Gibt ja auch den Spruch mit den zu vielen Köchen. ;)
Wer sagt denn dass die 2 Mann/Frau mehr dann wirklich noch wissen was Links und Rechts von ihnen passiert?
Ein Boxenstopp von einem Rennwagen wird ja auch nicht schneller wenn man mehr Leute als nötig dazustellt.
Solche Entwicklerstudios haben immer mehrere Teams die an unterschiedlichen Sachen arbeiten. Ist vielleicht ein Teil eines Projekts abgeschlossen und der Rest arbeitet an dem weiter wofür es zuständig ist hat man Leute frei. Glaub nicht dass immer auch 100 Mann von 1% bis 100% benötigt werden.
Kapazitäten werden immer frei.
Ist halt schwierig da hineinzublicken wenn keiner bei einer Programmierung dabei war.
breakibuu schrieb am
adlerfront hat geschrieben:Ich würde mir keine Filme nochmal auf DVD kaufen, wenn ich die VHS noch abspielen könnte. Genauso wie ich mir keine BR von Filmen kaufe, die ich schon auf DVD habe.
Und ja, ich glaube, dass der Fokus hier falsch liegt und sehr wohl Menpower verschwendet wird.
Es wird ganz klar das eh schon maue Angebot der Next-Gen Titel verdeckt...

Wo wird da Manpower verschwendet? Ports werden in aller Regel von irgendwelchen kleinen Teams gemacht, die sonst ohnehin nichts besseres zu tun haben
schrieb am

Facebook

Google+