Sonstiges
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Xbox Live: Abo- und Free-to-play-Spiele bleiben Gold-pflichtig

Xbox Live (Sonstiges) von Microsoft
Xbox Live (Sonstiges) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Vor einigen Stunden verkündet Microsoft ein paar Änderungen bei Xbox Live. So werden Games with Gold und Deals with Gold demnächst auch auf der Xbox One eingeführt. Auch werden Entertainment-Apps wie z.B. Netflix, Red Bull TV, GoPro, aber auch Dienste wie der Internet Explorer, Skype, OneGuide und OneDrive vom Gold-Abo abgekoppelt und stehen zukünfig grundsätzlich allen Besitzern der Konsole zur Verfügung. 

In jener Hinsicht hat Microsoft zwar mit Sony gleichgezogen, in einer anderen hingegen nicht: Abo-basierte Spiele wie z.B. das kommende The Elder Scrolls Online oder Free-to-play-Titel werden weiterhin Xbox Live Gold voraussetzen, wie Phil Spencer gegenüber Joystiq mitteilte. Das läge nicht nur in Microsofts Händen, so der Chef der Spielesparte, der etwas von "Einschränkungen bei der Software, Richtlinien und Partnern" erzählt.

Pete Hines von Bethesda hatte jene Situation schon im vergangenen Sommer als recht unglücklich bezeichnet und angemerkt, man wolle sich mit Microsoft darüber unterhalten. Letztendlich habe aber der Plattformbetreiber das letzte Wort. Auf der PS4 wird The Elder Scrolls Online kein Plus-Abo voraussetzen. Wargaming (World of Tanks) hatte angedeutet, dass man einen Gold-Verzicht für F2P-Spiele natürlich begrüßen würde.

Letztes aktuelles Video: E3 2009-Neuheiten


Kommentare

Bambi0815 schrieb am
Temeter  hat geschrieben:
Das läge nicht nur in Microsofts Händen, so der Chef der Spielesparte, der etwas von "Einschränkungen bei der Software, Richtlinien und Partnern" erzählt.
Genau, F2P und MMO-Devs wollen sich bestimmt das eigene Gechäft beschädigen, damit MS sich noch ein bischen Geld abgreifen kann.
Microsoft lügt hier. Gerade mmo's moegen diese gold dings bums pflicht garnicht.
Microsoft macht sich gerade keine freunde bei entwicklern und spielern.
sphinx2k schrieb am
onaccdesaster hat geschrieben:
Naja, auf dem PC ist MS auch nicht besser braucht man sich nur AoE 2 HD und jetzt Age of Mythology anschauen zumal auch noch Steam-Zwang was zum Glück auf den Konsolen nicht der Fall ist da kann man offline seine Spiele spielen und gehören einem auch was auf PC Ubisoft, Blizzard, EA und Valve gehört. Also der PC ist keineswegs besser.
Hängt eben immer vom Publisher ab ob man etwas Offline Zocken kann oder nicht. Aber an sich kann ich das meiste was ich an Spielen hab problemlos offline spielen.
Microsoft hat 2 große Fehler für mich. Sind stur und sehen ihre Fehler nicht ein. Nintendo hingegen weiß das nicht alles rund läuft bei der Wii U aber machen was dafür und online zocken ist da immer noch kostenlos.
Auch wenn MS es nicht verdient das man sie verteidigt. Sie haben sehr viele Fehler eingestanden und etwas geändert Grad bei der XBone. Die Lösung von Kinect ist ein weiteres Eingeständnis das man auf dem falschen Dampfer war.
Wenn ich diese Neuigkeiten der XONE lese und auch PS4 (Drive Club- DLC, Mikrotransactions) bin ich sowas von froh und zufrieden das ich jetzt genau 1 Jahr Besitzer einer Wii U bin. Für mich immer noch DIE Next Gen von einem guten Hersteller dem die Kunden noch etwas Bedeuten.
Ich hoffe das die WiiU noch mal Fahrt aufnimmt, leider rechne ich fast nicht damit das noch viel kommt abseits von den Nintendo Klassikern. Meine Wii leistet immer noch gute Dienste mit ihren Partyspielen von daher hab ich auch keinen Grund zu wechseln. Und Sony/MS hab noch nicht einen Grund entdeckt warum ich diese Konsolen aktuell brauchen sollte.
chichi27 schrieb am
Naja, auf dem PC ist MS auch nicht besser braucht man sich nur AoE 2 HD und jetzt Age of Mythology anschauen zumal auch noch Steam-Zwang was zum Glück auf den Konsolen nicht der Fall ist da kann man offline seine Spiele spielen und gehören einem auch was auf PC Ubisoft, Blizzard, EA und Valve gehört. Also der PC ist keineswegs besser.
Nunja die immer stärkere Digitalisierung wird auch dem Retail Konsolenmarkt irgendwann den Hals abschnüren.
onaccdesaster schrieb am
Marobod hat geschrieben:Auch nur eine Frage der Zeit bis der Unsinn ausfaellt. Kinect war ja auch untrennbar mit der Konsole verbaut, daß es schlicht "unmoeglich " war sie ohne zu verkaufen..
Ich bin gespannt wie sich dieser Konsolenkrieg noch entwickelt, als PC Nutzer ist man davor ja gefeit
Naja, auf dem PC ist MS auch nicht besser braucht man sich nur AoE 2 HD und jetzt Age of Mythology anschauen zumal auch noch Steam-Zwang was zum Glück auf den Konsolen nicht der Fall ist da kann man offline seine Spiele spielen und gehören einem auch was auf PC Ubisoft, Blizzard, EA und Valve gehört. Also der PC ist keineswegs besser.
Microsoft hat 2 große Fehler für mich. Sind stur und sehen ihre Fehler nicht ein. Nintendo hingegen weiß das nicht alles rund läuft bei der Wii U aber machen was dafür und online zocken ist da immer noch kostenlos.
Wenn ich diese Neuigkeiten der XONE lese und auch PS4 (Drive Club- DLC, Mikrotransactions) bin ich sowas von froh und zufrieden das ich jetzt genau 1 Jahr Besitzer einer Wii U bin. Für mich immer noch DIE Next Gen von einem guten Hersteller dem die Kunden noch etwas Bedeuten.
Marobod schrieb am
Auch nur eine Frage der Zeit bis der Unsinn ausfaellt. Kinect war ja auch untrennbar mit der Konsole verbaut, daß es schlicht "unmoeglich " war sie ohne zu verkaufen..
Wenn sie bei Microsoft clever waeren, wuerden sie XBOX-Live komplett abschaffen oder es nur noch als speziellen Microsoft service abseits der Multiplayer Spiele anbieten, sprich wer Gold Mitglied ist , der bekommt Spiele oder bestimmte Exclusives frueher bzw DLCs umsonst , irgendsowas, aber Spieler abzocken damit sie im Internet zocken koennen? Nein. Sollten sie das abschaffen, ahetten sie in dieser Generation Sony was voraus, die sich ja neuerdings das MP-Spielen auch bezahlen lassen. in den letzten jahren ist Microsoft von einem einst vielleicht innovativen Unternehmen , zu einem ewig gestrigen hinterherlaeufer verkommen.
Ich bin gespannt wie sich dieser Konsolenkrieg noch entwickelt, als PC Nutzer ist man davor ja gefeit
schrieb am

Facebook

Google+