Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain: Kojima über Budgets, kreative Freiheit und kontroverse Themen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: Kojima Productions
Publisher: Konami
Release:
01.09.2015
01.09.2015
01.09.2015
01.09.2015
01.09.2015
Vorschau: Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
 
 
Test: Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
83
Vorschau: Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
 
 
Test: Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
83
Test: Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
83
Jetzt kaufen ab 15,99€ bei

Leserwertung: 69% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
Ab 12.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - Kojima über Budgets, kreative Freiheit und kontroverse Themen

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain (Action) von Konami
Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain (Action) von Konami - Bildquelle: Konami
Gamasutra und Joystiq waren bei einer Interviewrunde mit Hideo Kojima zugegen, in der der Designer u.a. über die allgemeine Entwicklung von Spielen plauderte.

So verweist er z.B. auf einen bekannten Aspekt: "Ich möchte mir gerne viel Technologie zu Nutze machen, aber je mehr Technologie wir verwenden, desto größer wird das Budget. Und wenn du ein größeres Budget benötigst, wird es schwierig, die Autorschaft über das Spiel zu bewahren. Dein Verhältnis zur Marketingabteilung wird kniffliger."

Der Einsatz von viel Technologie und die daraus resultierenden Kosten erschwerten es den Spieleschöpfern, kreativ zu sein und neue Bereiche zu erkunden. Es sei seine Herausforderung, sich diese Freiheit zu bewahren.

Seine Werke seien nach wie vor ein Spiegel der Gedanken, die ihn zu jenem Zeitpunkt viel beschäftigten, und der Themen, die den Zeitgeist prägten. Dabei erinnert Kojima z.B. an private Militärfirmen oder die Gefahr von Terroristen im eigenen Land.

In gewisser Weise sei die Metal-Gear-Reihe auch vergleichbar mit den Godzilla-Filmen, in denen sich ebenfalls zeitgenössische Strömungen wiederfanden. Der erste Auftritt des Monsters verarbeitete bekanntermaßen die Angst vor den Gefahren der Radioaktivtät nur neun Jahre nach den Bomben von Hiroshima und Nagasaki. Kojima erinnert an den aus den 70er Jahren stammenden Godzilla vs. Hedorah, der die aufkeimende Debatte um Verschmutzung und Umweltschutz auf seine eigene Art reflektierte.

"Hatte mit den kontroversen Reaktionen gerechnet"

In Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes beschäftigte er sich mit Rassismus, Rache, Folter und Vergewaltigung. Er habe damit gerechnet, dass dies kontrovers aufgenommen werden würde, aber dies seien eben sehr düstere Themen. Die erwartbaren Reaktionen hätten nichts an der Botschaft geändert, die er vermitteln wolle. Er werde sich auch weiterhin mit kontroversen Bereichen auseinandersetzen:

"Das, was ich versuche, ist sicherlich etwas anderes, als einfach auf Zombies zu schießen. Ich versuche, etwas zu schildern, eine sehr bestimmte Botschaft über Dinge, die in unserer Geschichte geschehen sind. Weil es ein ganz bestimmtes Thema gibt, über das ich reden möchte, gibt es Dinge, die ich erzählen will - bei denen ich nicht einfach wegschauen kann."

Die Kernwerte der Charaktere in der Welt von Metal Gear seien statisch, über ihre Umwelt aber würden die Spieler einen nachvollziehbaren Einstiegspunkt erhalten, um ihre Überzeugungen und Motivation zu verstehen - unabhängig davon, auf welcher Seite sie stehen.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain sei eine Rachegeschichte und über das düstere Thema wolle man einen Einblick in Big Boss gewähren. Die Leute würden dann vielleicht seine Handlungen verstehen können, ob sie nun gut oder schlecht seien. Kojima verweist darauf, dass die Hauptfigur ja in den zeitlich danach angesiedelten Spielen den Antagonisten gibt.

Letztes aktuelles Video: E3-Trailer 2014


Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
ab 15,99€ bei

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+