Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain: 30 Minuten lange gamescom-Spielszenen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: Kojima Productions
Publisher: Konami
Release:
01.09.2015
01.09.2015
01.09.2015
01.09.2015
01.09.2015
Vorschau: Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
 
 
Test: Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
83

“Spielerisch sicher das beste Metal Gear, doch hinsichtlich Story, Missionsdesign und Regie enttäuscht Snakes Einsatz auf einem hohem Niveau.”

Vorschau: Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
 
 
Test: Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
83

“Spielerisch sicher das beste Metal Gear, doch hinsichtlich Story, Missionsdesign und Regie enttäuscht Snakes Einsatz auf einem hohem Niveau. ”

Test: Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
83

“Spielerisch sicher das beste Metal Gear, doch hinsichtlich Story, Missionsdesign und Regie enttäuscht Snakes Einsatz auf einem hohem Niveau.”

Leserwertung: 69% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain: 30 Minuten lange gamescom-Spielszenen

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain (Action) von Konami
Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain (Action) von Konami - Bildquelle: Konami

Die 30 Minuten langen Spielszenen von Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain zeigen die Basis „Mother Base“, die man frei begehen kann und auf der sich auch alle Söldner befinden, die man rekrutieren konnte. Die Basis kann aber nicht unendlich viele Mitstreiter beherbergen. Deshalb muss sie zum gegebenen Zeitpunkt ausgebaut werden. Hier kann man auch neue Waffen und Ausrüstungsgegenstände entwickeln. Was die „Combat Unit“ der Diamond Dogs machen kann und wie man die Basis verteidigt, zeigt folgendes Video:

Letztes aktuelles Video: gamescom-Spielszenen


Kommentare

crewmate schrieb am
Antiidiotika hat geschrieben:
Feldmaus1 hat geschrieben:Ich frage mich grade ob das für Gelegenheitsspieler nicht zu zeitaufwendig ist?
Oder lieber Mad Max bestellen?
Ist auch Action und ich denke mal nicht so lang.

Mad Max wirkt auf mich bisher aber eher wie ein Rage 2.

Solange es nicht das Bullshit Ende von Rage 1 hat ist es herzlich willkommen. Davon ab drehen Avalance ihr eigenes Ding. Vielleicht sogar unter besseren Arbeitsbedingungen.
BlackCelebrator schrieb am
Ich bin großer MGS Fan und habe mir auch die limitierte Edition vorbestellt aber ich bin skeptisch. Diese Mother Base und das dazugehörige "rumgespiele" hat für mich nichts mit MGS zu tun. Und warum kann man mit anderen Charakteren spielen,zu denen man kein Bezug hat? Sehr fragwürdig
Lord Fana schrieb am
Soooooo geil :) man hab ich bock auf das Game
Antiidiotika schrieb am
Feldmaus1 hat geschrieben:Ich frage mich grade ob das für Gelegenheitsspieler nicht zu zeitaufwendig ist?
Oder lieber Mad Max bestellen?
Ist auch Action und ich denke mal nicht so lang.

Mad Max wirkt auf mich bisher aber eher wie ein Rage 2.
Feldmaus1 schrieb am
Ich frage mich grade ob das für Gelegenheitsspieler nicht zu zeitaufwendig ist?
Oder lieber Mad Max bestellen?
Ist auch Action und ich denke mal nicht so lang.
schrieb am

Facebook

Google+