Mass Effect: Andromeda: Soll seine eigene Identität bewahren und keine bloße Kopie von Dragon Age: Inquisition werden - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: BioWare Montreal
Publisher: Electronic Arts
Release:
23.03.2017
23.03.2017
23.03.2017
23.03.2017
Vorschau: Mass Effect: Andromeda
 
 
Vorschau: Mass Effect: Andromeda
 
 
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Mass Effect: Andromeda
78
Jetzt kaufen ab 11,00€ bei

Leserwertung: 74% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Mass Effect: Andromeda
Ab 36.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Mass Effect 4 soll seine eigene Identität bewahren und keine bloße Kopie von Dragon Age: Inquisition werden

Mass Effect: Andromeda (Rollenspiel) von Electronic Arts
Mass Effect: Andromeda (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Nach der Ankündigung, dass Dragon Age: Inquisition (DAI) den bisher erfolgreichsten Verkaufsstarts eines BioWare-Spiels hingelegt hatte und ein Großteil des DAI-Entwicklerteams nun an Mass Effect 4 arbeiten würde, äußerten viele Spieler/Fans in diversen Foren die Befürchtung, dass Mass Effect 4 im Prinzip so etwas werden könnte, wie eine DAI-Kopie im Science-Fiction-Look. Sie befürchteten also, dass BioWare das vermeintliche Erfolgsrezept einfach in das Mass-Effect-Universum kopieren würde. Diesen Spekulationen erteilte Aaryn Flynn (General Manager der BioWare Studios Edmonton und Montreal) eine Absage und erklärte, dass Mass Effect 4 seine Identität behalten und nicht nach der Vorlage von Dragon Age: Inquisition erstellt werde.

Aaryn Flynn kann sich vorstellen, woher diese Spekulationen kommen und versucht sie mit folgendem Statement zu entkräften: "Alle unsere Spiele nutzen die Frostbite-Engine. Wir haben gesagt, dass das nächste Mass Effect (und unsere neue IP, auf die ich nicht weiter eingehen werde) einen Teil der Technologie von Dragon Age: Inquisition nutzt. So kommen wir in den Genuss [der Technologie], größere Gebiete bauen zu können, die man ohne störende Reibereien erkunden kann - und das wird dort [in Mass Effect] auch vorhanden sein.

Aber abseits davon, wird (und sollte) das nächste Mass Effect mehr auf der Grundlage der eigenen reichhaltigen und erfolgreichen Vergangenheit basieren, als dass es bei Dragon Age: Inquisition der Fall war. Nehmen wir mal den Mako als Beispiel, den wir bereits als Prototyp gezeigt hatten. Wir hatten ihn schon in Mass Effect 1 und bringen ihn nun zurück, weil wir das Gefühl haben, dass wir es diesmal besser umsetzen können als wir er vorher gemacht hatten und versuchen so das ursprüngliche Gameplay-Versprechen zu erfüllen. Das hat überhaupt nichts mit Dragon Age: Inquisition zu tun. Ich würde in der Tat sogar so weit gehen zu sagen, dass der Verzicht auf die älteren Konsolen [Xbox 360, PS3] mehr Einfluss auf das große Ganze des nächsten Mass-Effect-Spiels haben wird, als das was Dragon Age: Inquisition erfolgreich gemacht hat.

Wir sind sehr stolz darauf, was Dragon Age: Inquisition erreicht hat, aber das bedeutet nicht, dass wir es als 'Vorlage' für jedes andere Spiel verwenden werden. Jede Spiele-Reihe muss Neuerungen einführen und die Erfahrung verbessern, basierend auf der Grundlage, was das Beste für das Spiel ist und nicht nur darauf, was ein anderes Spiel erfolgreich gemacht hat. "


Letztes aktuelles Video: E3-Trailer


Quelle: NeoGAF
Mass Effect: Andromeda
ab 11,00€ bei

Kommentare

Sindri schrieb am
Enthroned hat geschrieben:ME3 ist der meiner Meinung das was ME1 hätte sein wollen, aber nicht hinbekommen hat.
Immerhin hat der 1.Teil ein gut geschriebenes Ende und allgemein ist der Handlungsbogen besser und logischer. Allein die Sovereign und Saren, waren als Gegenspieler viel interessanter. Hallo Illusive Man(viel besser im 2.Teil) & Harbinger(gähn). Ne warte da war doch noch der komische Samurai(?)-Ninja(?)-Otto...
Enthroned schrieb am
superboss hat geschrieben:ja Teil 3 wirkte eher wie nen Addon oder halt nur das aufgeblähte Ende....
und die Hintergründe auf einigen Planeten waren wunderschön, aber was ich meinte war das Schauen aus dem Raumschiff in den Weltraum in einem der Teile,,,,,recht simpel.....aber das hat damals bei mir Gänsehaut verursacht.
Und genau deswegen hat es das beim 2. und 3. Teil nicht mehr gemacht. Man erlebt solche Momente nunmal nur beim ersten Mal, danach erinnert man sich nur zurück.
ME3 ist der meiner Meinung das was ME1 hätte sein wollen, aber nicht hinbekommen hat.
Knarfe1000 schrieb am
JCD hat geschrieben:
@knarfe1000
Die ersten Stunden waren ganz nett, der Rest war Schrott. Selten war ich glücklicher, dass ein Spiel vorbei ist.

also wie gesagt, cih fand mcih bis zuletzt ganz gut unterhalten, sicher gabs höhen und tiefen und das ende hat mir den grusel irgendwie genommen aber ich bereu den kauf nciht. ist auf jedenfall ein spiel was wieder aus der versenkung genommen wird nach einiger zeit.
Ist dir auch unbenommen. Hätte man das Konzept der ersten Spielstunden beibehalten, hätte ich das Spiel sicherlich in guter Erinnerung - auch wenn Teil 1 unerreicht bleibt.
superboss schrieb am
ja Teil 3 wirkte eher wie nen Addon oder halt nur das aufgeblähte Ende....
und die Hintergründe auf einigen Planeten waren wunderschön, aber was ich meinte war das Schauen aus dem Raumschiff in den Weltraum in einem der Teile,,,,,recht simpel.....aber das hat damals bei mir Gänsehaut verursacht.
JCD schrieb am
superboss hat geschrieben:ach ich hab grad so Bock auf Mass effect..so nen super atmosphärisches Raumschiff, wo man den Blick in die Weiten des Weltraums gleiten lassen kann (schwelg), tolle Musik, nen ganzes Sternensystem.....
aber bitte mehr Abwechslung und spektakulere Schauplätze als Teil 3
und weniger Schleim und Superheld Atmo sondern nen Widersacher , nen Skeptisches Raumkommando usw, wo das Gefühl entsteht, dass sich nicht alles nur um einen dreht und man nicht machen kann, was man will sondern auch Rede und antwort stehen muss oder so......und die Konsequenzen nicht abschätzen kann.............
so und jetzt will ich spielen.............
jo so ungefähr :) aber den blick in endlose weiten gleiten lassen bei me? wüsste nciht wo es sein denn einer der zahlreichen guten hintergründe auf den planeten.
ich bin jetzt wieder bei me3 angekommen und freue michs schon riesig auf einige schauplätze, allerdings, jetzt anchdem ich direkt alle nacheinander spiele, ist´s stellenweise fade besonders im dritten teil. als wen man ideen hatte sie aber nciht umgesetzt oder nur angerissen hat.
aber wer weiß. me 5000 irgendwann is perfekt :D
so und nun auf, ein paar reaper bashen ;)
schrieb am

Facebook

Google+