3D-Rollenspiel
Entwickler: BioWare Montreal
Publisher: Electronic Arts
Release:
23.03.2017
23.03.2017
23.03.2017
23.03.2017
Vorschau: Mass Effect: Andromeda
 
 
Vorschau: Mass Effect: Andromeda
 
 
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Mass Effect: Andromeda
78
Jetzt kaufen ab 27,99€ bei

Leserwertung: 74% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Mass Effect: Andromeda
Ab 36.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Mass Effect: Andromeda: Soll nicht der Start einer neuen Trilogie werden

Mass Effect: Andromeda (Rollenspiel) von Electronic Arts
Mass Effect: Andromeda (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Mass Effect: Andromeda soll eine andere Struktur bekommen als die drei Spiele der Commander-Shepard-Reihe. Das hat Creative-Director Mac Walters dem Magazin Game Informer (via Gamespot.com) verraten. Das Spiel soll nicht der Start einer neuen Trilogie markieren. Andromedas Hauptcharakter Ryder startet (im Gegensatz zu Shepard) als Neuling in sein Abenteuer und soll in der Story praktisch die klassische Reise eines Helden antreten. Andromeda solle eine alleinstehende Geschichte erzählen, es könne aber auch weitere Mass-Effect-Titel geben, die in der Andromeda-Galaxie spielen. Walters erläutert:

"Wir wollen, dass es sich am Ende anfühlt, als habe man eine Geschichte beendet. Ja, es gibt noch mehr in dem Universum, das man erkunden könnte, das wollen wir auch andeuten, aber es fühlt sich wie eine eigene Geschichte an. Es ist so in der Art wie: 'Großartig. Ich hatte meine Ryder-Geschwisterteil-wird-zum-Helden-Geschichte. Was kommt als nächstes? Wird es Ryder sein? Wird es etwas anderes sein? Wer weiß?"

Auch Producer Michael Gamble erklärt, dass Andromeda eine andere Art von Geschichte erzählen werde, als die Fans es gewohnt sind. Als er gefragt wird, ob es verschiedene Enden gibt, lautet seine Antwort: "Wir wollen das Ende und die Art des Endes als Überraschung belassen."

In einem Video des Magazins bestätigt Walters außerdem, dass die Kampagne offline gespielt werden könne und dass Crew-Mitglieder sowie Begleiter nicht sterben könnten. Außerdem deutete er an, dass Koop gut in Mass-Effekt funktionieren könnte, wollte aber keine konkrete Ankündigungen für Koop-Unterstützung in Andromeda machen.
 

Letztes aktuelles Video: Ankuendigungstrailer


Quelle: Game Informer (via Gamespot.com)
Mass Effect: Andromeda
ab 27,99€ bei

Kommentare

Sindri schrieb am
Wahrscheinlich soll der Fokus auf den MP gelegt werden. Wenn genügend Leute im Itemshop Geld ausgeben, wird eventuell ein Nachfolger gemacht.
Der_Pazifist schrieb am
bogeyxx hat geschrieben:
nftbu hat geschrieben:Also ein Story-Flickenteppich, wo ich nicht weiß, ob mich das Spiel jetzt interessiert oder nicht? Ich fand an Mass Effect bis lag gut, dass es eine interessante, längere Geschichte war, die sich auf 3 Teile verteilt.
Wenn man sich mit der Spielzeit DA:I orientiert, dann passt da locker die Geschichte von drei Spielen rein.
Und wie lang war die Main Story? Ich habe sie als extrem kurz empfunden.. Vllt 20-30 h.
Der Rest war immer der selbe sammelkram in verschiedenen Gebieten was, wenn man wollte, die tatsächliche Spielzeit ausmachte
bogeyxx schrieb am
nftbu hat geschrieben:Also ein Story-Flickenteppich, wo ich nicht weiß, ob mich das Spiel jetzt interessiert oder nicht? Ich fand an Mass Effect bis lag gut, dass es eine interessante, längere Geschichte war, die sich auf 3 Teile verteilt.
Wenn man sich mit der Spielzeit DA:I orientiert, dann passt da locker die Geschichte von drei Spielen rein.
greenelve schrieb am
Its simple: Es werden mehr als drei Spiele. :cheer:
nftbu schrieb am
Also ein Story-Flickenteppich, wo ich nicht weiß, ob mich das Spiel jetzt interessiert oder nicht? Ich fand an Mass Effect bis lag gut, dass es eine interessante, längere Geschichte war, die sich auf 3 Teile verteilt.
schrieb am

Facebook

Google+