Mass Effect: Andromeda: Charakter- und Fortschrittsystem, Profile, Loadouts und die Mitstreiter im Video - 4Players.de

 
3D-Rollenspiel
Entwickler: BioWare Montreal
Publisher: Electronic Arts
Release:
23.03.2017
23.03.2017
23.03.2017
23.03.2017
Vorschau: Mass Effect: Andromeda
 
 
Vorschau: Mass Effect: Andromeda
 
 
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Mass Effect: Andromeda
78
Jetzt kaufen
ab 24,99€

ab 9,65€

Leserwertung: 74% [2]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Mass Effect: Andromeda
Ab 24.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Mass Effect: Andromeda - Charakter- und Fortschrittsystem, Profile, Loadouts und die Mitstreiter im Video

Mass Effect: Andromeda (Rollenspiel) von Electronic Arts
Mass Effect: Andromeda (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Im zweiten "Gameplay-Series-Video" zu Mass Effect: Andromeda stellen BioWare und Electronic Arts diesmal das Charakter- und Fortschrittsystem in den Vordergrund. Es wird gezeigt, wie man seinen Charakter bzw. seine Fähigkeiten individualisieren kann, was es mit den "Profilen" (Spielstil) auf sich hat und wie man seinem Trupp Kommandos erteilt. Auch auf die vier Favoriten-Loadouts, die jeweils drei Fertigkeiten und ein Profil umfassen, wird eingegangen - dadurch soll man sich besser auf unterschiedliche Kampfsituationen einstellen können. Im ersten Video ging es um das Kampfsystem, Jetpack, Fähigkeiten, Upgrade-Pfade und mehr. Das Sci-Fi-Action-Rollenspiel erscheint am 23. März 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One.



Letztes aktuelles Video: Gameplay-Series 2 Charaktere




Screenshot - Mass Effect: Andromeda (PC)

Screenshot - Mass Effect: Andromeda (PC)

Screenshot - Mass Effect: Andromeda (PC)

Screenshot - Mass Effect: Andromeda (PC)

Screenshot - Mass Effect: Andromeda (PC)

Screenshot - Mass Effect: Andromeda (PC)

Screenshot - Mass Effect: Andromeda (PC)

Screenshot - Mass Effect: Andromeda (PC)

Screenshot - Mass Effect: Andromeda (PC)

Screenshot - Mass Effect: Andromeda (PC)

Screenshot - Mass Effect: Andromeda (PC)

Screenshot - Mass Effect: Andromeda (PC)



Quelle: EA, BioWare
Mass Effect: Andromeda
ab 9,65€ bei

Kommentare

PuNkGuN schrieb am
no need no flag olulz hat geschrieben: ?
01.03.2017 18:09
PuNkGuN hat geschrieben: ?
01.03.2017 17:10
Irgendwie befremdlich das Klassenumschalten. Ich mag Klassen,also feste. Das ist auch bei Elder Scrolls seltsam, bin da nicht so der Freund von.
Dann lieber keine Klassen und nur Skillpunkte....hmmmmm, klingt dann auch Öde :lol:
Ist immer ne Frage der Umsetzung. Klassenwechsel ist aber in der Tat schwachsinnig. Keine Klassen und dafür sehr freies Skillen ist an sich ziemlich cool.

Ja gut da haste schon Recht, wenn die Umsetzung gut gemacht ist, reichen reine Skillpunkte aus...
Mentiri schrieb am
Ich finde den Wechsel in Richtung Shooter hier tatsächlich besser. ME1 war einfach zu unhandlich.
keldana schrieb am
eigentlichegal hat geschrieben: ?
01.03.2017 15:04
Ich helf dir auf die Sprünge. Du tust hier so, als wäre Mass Effect eines der tiefsten Rollenspielerlebnisse, die man überhaupt nur haben kann, obwohl es sehr offensichtlich ist, dass wesentliche Aspekte eines RPG einfach fehlen, oder bestenfalls oberflächlich vorkommen. Und wenn ich mir eben TW3 anschaue und das mit den RPG-Elementen von ME vergleiche, dann sieht das eben mau aus (was den RPG-Gehalt angeht). Du hingegen ziehst hier als ME-Kreuzritter los und schwadronierst darüber, dass ME ein vollständiges RPG sei, welches seinesgleichen sucht...
Ähm wie bitte ? Aus "wo sollen denn ME 2 und ME 3 weniger RPG sein, als ME 1" strickst Du mal eben so, ich würde davon reden, daß ME das RPG unter den RPGs sei ?
Ich weiß ja nicht, was Du für Zeug schluckst, aber ich an Deiner Stelle würde das in Zukunft lieber lassen. :roll:
no need no flag olulz schrieb am
PuNkGuN hat geschrieben: ?
01.03.2017 17:10
Irgendwie befremdlich das Klassenumschalten. Ich mag Klassen,also feste. Das ist auch bei Elder Scrolls seltsam, bin da nicht so der Freund von.
Dann lieber keine Klassen und nur Skillpunkte....hmmmmm, klingt dann auch Öde :lol:
Ist immer ne Frage der Umsetzung. Klassenwechsel ist aber in der Tat schwachsinnig. Keine Klassen und dafür sehr freies Skillen ist an sich ziemlich cool.
PuNkGuN schrieb am
Irgendwie befremdlich das Klassenumschalten. Ich mag Klassen,also feste. Das ist auch bei Elder Scrolls seltsam, bin da nicht so der Freund von.
Dann lieber keine Klassen und nur Skillpunkte....hmmmmm, klingt dann auch Öde :lol:
schrieb am