Mass Effect: Andromeda: Patch 1.05 ist verfügbar und verbessert die Darstellung der Augen bei Menschen und Asari - 4Players.de

 
3D-Rollenspiel
Entwickler: BioWare Montreal
Publisher: Electronic Arts
Release:
23.03.2017
23.03.2017
23.03.2017
23.03.2017
Vorschau: Mass Effect: Andromeda
 
 
Vorschau: Mass Effect: Andromeda
 
 
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Mass Effect: Andromeda
78
Jetzt kaufen
ab 24,99€

ab 9,65€

Leserwertung: 74% [2]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Mass Effect: Andromeda
Ab 24.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Mass Effect: Andromeda - Patch 1.05 ist verfügbar und verbessert die Darstellung der Augen

Mass Effect: Andromeda (Rollenspiel) von Electronic Arts
Mass Effect: Andromeda (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Für Mass Effect: Andromeda ist der versprochene Patch 1.05 veröffentlicht worden. Das PC-Update ist ca. 1,2 GB groß. Mit dem Patch wird die Darstellung der Augen der Charaktere bei Menschen- und Asari-Charakteren überarbeitet (Bilder). Darüber hinaus werden auch andere Macken aus der Welt geschafft.



Die wichtigsten Verbesserungen laut BioWare sind:
  • Überspringen-Funktion bei der Reise zwischen Planeten auf der Galaxie-Karte
  • Inventarvergrößerung
  • Überarbeitung der Augen bei Menschen- und Asari-Charakteren
  • Reduzierung der Kosten von Reliktdechiffrierungsschlüsseln und erhöhte Verfügbarkeit bei Händlern
  • Verbesserung der Lippensynchronität bei übersetzten Dialogen
  • Überarbeitung von Ryders Bewegung beim Zickzacklauf
  • Verbesserung von Spielersuche und Latenz beim Multiplayer

Change-Log von Patch 1.05:
  • Verbesserte Tutorial-Platzierung
  • Änderungen am Balancing im Einzelspieler-Modus: Munitionskisten, Panzerung, Waffen, Nomad, Profile, Angriffe und Fortschritt (Details)
  • Änderungen am Balancing im Multiplayer-Modus: Waffen, Deckung und Gegner
  • Option zum Überspringen der Autopilot-Sequenzen wurde hinzugefügt, um in der Galaxie-Karte schneller umherspringen zu können
  • Verbesserungen bei Logik, Timing und Kontinuität von Beziehungen und Handlungssträngen
  • Verbesserungen bei Synchronität und Mimik von Gesprächen, einschließlich übersetzter Dialoge
  • Diverse Kollisionsprobleme wurden behoben
  • Bugs mit fehlender oder falscher Einspielung von Musik/Dialogen wurden behoben
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den allgemeine Kommentare von Truppmitgliedern in NES manchmal nicht gestartet wurden
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Zugriff auf das Relikt-Konsoleninterface nicht möglich war, nachdem das Relikt unter bestimmten Umständen mehrmals nicht entschlüsselt werden konnte
  • Schnellreise ist manchmal deaktiviert, bis der Spieler einen Spielstand nach der Rekrutierung von Drack erneut lädt
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Spieler zu Beginn der Pose von Biotischer Sturmangriff stecken bleiben konnte
  • Probleme mit bestimmten Spielständen wurden behoben
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Spieler manchmal im Multiplayer nicht mehr mit einem Objekt interagieren konnten



Letztes aktuelles Video: Video-Epilog


Quelle: BioWare, EA, Reddit
Mass Effect: Andromeda
ab 9,65€ bei

Kommentare

Billie? schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
07.04.2017 10:21
Ich finde es erstaunlich, wie man immer das Haar in der Suppe suchen kann.
Ja sie hatten Fehler drin. Aber anstatt jetzt zu sagen, schön dass sie es schnell gefixt bekommen haben,wird gemault warum es so schnell ging?! Wäre es in 6 Monaten gefixt worden, weil es eben schwer gewesen wäre, dann käme vermutlich "Klasse, nach 6 Monaten braucht das kein Mensch mehr".
Ich will nicht sagen well done EA, aber warum muss man immer einen Grund suchen zum motzen? Anstatt einfach hinzunehmen, dass es offenbar schnell gefixt werden konnte und auch wurde. Wie schon jemand schrieb, in der Entwicklung von solchen Großprojekten unter Zeitdruck, kann es durchaus vorkommen dass man "betriebsblind" wird und Sachen nicht sieht, die andere sofort erkennen. Dafür gibt es eigentlich QA, aber auch die findet nicht immer alles. Und es gibt auch Unterschiede zwischen den Menschen, in dem was jemand als schlecht oder störend empfindet.
Machen sie nichts, ist es falsch, machen sie es zu spät ist es falsch, machen sie es zu schnell ist es flasch. Erinnert mich ein wenig an die MAOAM Werbung von früher. "Was wollt ihr denn?"
Einfach chillen und zumindest anerkennen, dass sie sich kümmern.
Tut mir Leid, aber das ist Bullshit. Hier wird doch gar nicht das post-release Verhalten von Bioware kritisiert, sondern viel mehr, dass das, was jetzt nach dem Release zügig und flott geht, einfach hätte passieren müssen, bevor man das Produkt an den Kunden verkauft. Niemand beschwert sich darüber, dass man jetzt recht schnell die furchtbaren Animationen, Mimiken und Augenpartien korrigiert. Das ist gut.
Was aber nicht gut ist, ist der Zustand, in dem...
eigentlichegal schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
07.04.2017 10:21
Dafür gibt es eigentlich QA, aber auch die findet nicht immer alles. Und es gibt auch Unterschiede zwischen den Menschen, in dem was jemand als schlecht oder störend empfindet.
Wie läuft sowas eigentlich ab? Ich meine, klar, wenn es lästige Mechanismen wie nicht skippbare Anflugmanöver drin sind, dann sollte das sowieso auffallen, weil es nervig wird. Aber gerade bei grafischen Aspekten wie nun die Augen... woher soll die QA wissen, wie es eigentlich aussehen sollte? Gibt es da so eine Art Zielvorgabe, quasi ein Bild von Charakteren, die im Vorfeld als Maßstab definiert wurden? Wenn nicht, könnte sich ja ein QAler gedacht haben "Hm... sehen leblos aus... naja, wird wohl nicht anders gewollt sein oder gekonnt sein". Weiß da jemand genaueres drüber?
Scorpyfizzle schrieb am
Jetzt hat man aber die Qual der Wahl: bleibt man bei der Meme-Version und hat noch einen lustigen Abend oder zieht man sich den Patch und versucht es "ernst" zu nehmen?
Ryan2k6 schrieb am
Paranidis68 hat geschrieben: ?
06.04.2017 20:38
Ich finde das ja immer erstaunlich, wie schnell das geht und warum man es nicht so nebenbei macht. Also vor dem Release.
Im Grund werden die Käufer doch verarscht und man hofft, dass nur ein bestimmter Prozentsatz mit Kokosnüssen schmeißt.
Und wie kann man solche Kulleraugen machen "lassen", wenn doch der Rest eigentlich ansprechend ist. Geht es EA schon so schlecht?
Oder sind die so schlecht?
Ich finde es erstaunlich, wie man immer das Haar in der Suppe suchen kann.
Ja sie hatten Fehler drin. Aber anstatt jetzt zu sagen, schön dass sie es schnell gefixt bekommen haben,wird gemault warum es so schnell ging?! Wäre es in 6 Monaten gefixt worden, weil es eben schwer gewesen wäre, dann käme vermutlich "Klasse, nach 6 Monaten braucht das kein Mensch mehr".
Ich will nicht sagen well done EA, aber warum muss man immer einen Grund suchen zum motzen? Anstatt einfach hinzunehmen, dass es offenbar schnell gefixt werden konnte und auch wurde. Wie schon jemand schrieb, in der Entwicklung von solchen Großprojekten unter Zeitdruck, kann es durchaus vorkommen dass man "betriebsblind" wird und Sachen nicht sieht, die andere sofort erkennen. Dafür gibt es eigentlich QA, aber auch die findet nicht immer alles. Und es gibt auch Unterschiede zwischen den Menschen, in dem was jemand als schlecht oder störend empfindet.
Machen sie nichts, ist es falsch, machen sie es zu spät ist es falsch, machen sie es zu schnell ist es flasch. Erinnert mich ein wenig an die MAOAM Werbung von früher. "Was wollt ihr denn?"
Einfach chillen und zumindest anerkennen, dass sie sich kümmern.
Ryo Hazuki schrieb am
Das PC-Update ist ca. 1,2 GB groß.
Gibt es den Patch nicht für Konsole :/ ?
schrieb am