Mass Effect: Andromeda: Patch 1.09 verbessert Gesichtsanimationen und Filmsequenzen; Denuvo (DRM) entfernt - 4Players.de

 
3D-Rollenspiel
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts
Release:
23.03.2017
23.03.2017
23.03.2017
23.03.2017
Vorschau: Mass Effect: Andromeda
 
 
Vorschau: Mass Effect: Andromeda
 
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Mass Effect: Andromeda
78
Jetzt kaufen
ab 24,99€

ab 8,34€

Leserwertung: 74% [2]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Mass Effect: Andromeda
Ab 24.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Mass Effect: Andromeda - Patch 1.09 verbessert Gesichtsanimationen und Filmsequenzen; Denuvo entfernt

Mass Effect: Andromeda (Rollenspiel) von Electronic Arts
Mass Effect: Andromeda (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Aktualisierung vom 09. Juli 2017, 11:11 Uhr:

Der Patch 1.09 für Mass Effect: Andromeda (PC) entfernt außerdem das DRM-System Denuvo Anti-Tamper, dies meldet DSOGaming. Ob die Entfernung des zusätzlichen Kopierschutzes beabsichtigt war oder nicht, bleibt abzuwarten, da ein entsprechender Punkt in den Patch-Notizen nicht erwähnt wurde. Das hauseigene DRM-System von Electronic Arts (via Origin) wurde nicht entfernt.

Ursprüngliche Meldung vom 06. Juli 2017, 18:20 Uhr:

Für Mass Effect: Andromeda steht der Patch 1.09 zum Download bereit (PC: 1,77 GB). Mit dem Update werden diverse Verbesserungen der Gesichtsanimationen und der Filmsequenzen vorgenommen sowie diverse Probleme behoben. Außerdem haben die Entwickler den Mehrspieler-Modus mit der Platin-Schwierigkeit und einer "neuen, gemischten feindlichen Gruppierung" erweitert.

Patch-Notizen 1.09:
  • Diverse Verbesserungen der Gesichtsanimationen und Filmsequenzen
  • Verbesserte Stabilität
  • [MP] Platin-Schwierigkeit hinzugefügt
  • Ein Problem wurde behoben, durch das bestimmte Haartexturen von selbst erstellten weiblichen Köpfen verschwinden konnten, wenn die Gesichtsrekonstruktionsanlage eingesetzt wurde
  • Ein Problem wurde behoben, durch das nach dem Erreichen von Nexus-Stufe 20 negative ALP angezeigt werden konnten
  • Diverse Quest-Fortschrittblocker wurden behoben
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Ryder getötet werden konnte, auch wenn er bei dem geführten Gang durch Aya die Anweisungen befolgte
  • Ein Problem wurde behoben, durch das der Spieler mit Jaal und Cora gleichzeitig Beziehungen eingehen konnte
  • Ein Problem wurde behoben, durch das das Einsatzziel “Die Signalquelle erreichen” in Peebees Quest-Reihe nicht ausgelöst werden konnte
  • Ein Problem wurde behoben, durch das der Spieler auf einer Kante im Gewölbe von Elaaden feststecken konnte, wodurch ein unendlicher Ladebildschirm ausgelöst wurde
  • Probleme mit dem Speichern/Laden des letzten Kampfplatzes von Peebees Loyalitätsmission wurden behoben
  • Ein Problem wurde behoben, durch das das Einsatzziel “Mit Sid reden” auf der Nexus unendlich verfügbar sein konnte
  • Ein Problem wurde behoben, durch das die Questmarkierung in der letzten Phase der Quest “Reformation” auf Voeld verschwinden konnte
  • Ein Problem wurde behoben, durch das der Spieler beim ersten Gespräch mit Bain Massani auf Eos angegriffen werden konnte
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Speichern/Laden bewirken konnte, dass die letzte Plattform in Dracks Loyalitätsmission verschwand
  • Ein Problem wurde behoben, durch das der Spieler die letzte Storymission nicht absolvieren konnte, wenn nach der Quest “Kein Treibstoff mehr” der Nomad kaputt war
  • Vor dem Ändern von Ryders Aussehen auf der Tempest wurde eine Bestätigungsaufforderung hinzugefügt
  • Ein Problem wurde behoben, durch das der Spieler von NPCs im APEX HQ auf der Nexus festgesetzt werden konnte
  • X5 Ghost kann jetzt zerlegt werden.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das TAB (Tastatur) und Start/Optionen (Controller) nicht länger als Tastenkürzel zum Schließen Pause-Menüs benutzt werden konnten
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Automatischer Stufenaufstieg loyalitätsgesperrten Truppmitgliedsfähigkeiten Fähigkeitpunkte zuweisen konnte
  • Der Nahkampfschadensbonus von Taktische Tarnung gilt jetzt auch für den Sprungnahkampf.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Fusionsmods falsche Werte anzeigen konnten
  • [PC] HDR-Funktionalität bei Windows 10 Creators Update verbessert
  • [PC] Fotomodus unterstützt jetzt Ansels Tiefenschärfesteuerung.
  • [PC] Ein Problem wurde behoben, durch das auf Logitech-Tastaturen die erneute Zuweisung dazu führen konnte, dass die Tastenbeleuchtung nicht mehr richtig funktionierte

Letztes aktuelles Video: Video-Epilog

Quelle: BioWare, EA, DSOGaming
Mass Effect: Andromeda
ab 8,34€ bei

Kommentare

Dein Teddybaer schrieb am
Kann denn mal jemand sagen, ob sich die Animationen wirklich gebessert haben? Und wenn ja, wie gut sind die geworden?
-ViPER- schrieb am
43h bisher, mir macht ME:A Spaß. Warum kann ich nicht mal sagen. Es ist das Gleiche, wie Dragon Age: Inquisition, aber bei DA:I schleppte ich mich generft nur so von Quest zu Quest. Wahrscheinlich SciFi-Bonus, weshalb mir ME:A Spaß macht.
Tshyk D Ghost schrieb am
Veldrin hat geschrieben: ?
09.07.2017 15:38
Aber gerade weil MEA so polarisiert, werde ich es definitiv auch mal antesten.
Polarisierend würde ja heißen, dass es leute gibt die me:a wirklich geil fanden. Habe bisher noch keinen getroffen der meinte me:a würde er richtig gut finden, also so auf einer 'bestes Spiel des Jahres'-Ebene.
Entweder Leute finden es total scheiße oder durchschnittlich. Das sollte schon zu denken geben, wenn selbst mass effect fans das Spiel in den Boden haten.
Ich habs einmal durchgespielt und auch die meißten Nebenaufgaben gelößt, war dann nach 70-80 Stunden fertig und obwohl ich doch meinen Spaß hatte war ich froh, dass es doch mal vorbei war.
Im Nachhinein sind meine größten Kritikpunkte das (dialog-))Writing und der Open world Aspekt(irgendwie passte (mir) das nicht).
Ich fand auch irgendwie das Kampfsystem nicht so prickelnd. Das bin wohl nur ich, aber ich fand da das Kampfsystem aus dem 3tn me teil irgendwie besser.
Sindri schrieb am
Haha viel Spass beim testen. Der MEA SP ist langweilig und absolut schlecht geschrieben. Der MP ist ganz lustig aber was die mit Loot-System gemacht haben ist auch EIN klassischer EA-Dickmove.
Veldrin schrieb am
Ja, finde auch, dass man nicht gleich Softwareschrott sagen muss. Auf der anderen Seite denke ich auch, dass sich da eben die Enttäuschung mancher widerspiegelt, denen die Reihe sehr am Herzen lag und die Trilogie gerne gespielt haben.
Und Meinungen unterscheiden sich stark. Ich z.B. kann ne ganze Tafel vollschreiben was mir an der Trilogie persönlich stört. Und vielleicht gefallen mir Dinge bei Andromeda wo andere dann Softwareschrott sagen, weil sie die Features überhaupt nicht nachvollziehen können und auch über Fehler nicht hinwegsehen können. Denn die ersten beiden Teile mit ihrer klumpigen Shootermechanik und Movementsystem nur als ein Beispiel geben für manche sicherlich kein hervorragendes Spielgefühl, wenn man verwöhnt von erstklassischen Shootern ist. Andere wiederum fanden dann die verbesserte Shootermechanik in ME3 wieder doof, weil es sich etwas weg vom RPG-haften Gameplay bewegt hat. Wie man es auch macht, jeder hat was zu meckern. XD
Aber gerade weil MEA so polarisiert, werde ich es definitiv auch mal antesten.
schrieb am