The Witcher 3: Wild Hunt: Trailer mit neuen Spieleindrücken - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: CD Projekt RED
Publisher: Bandai Namco
Release:
19.05.2015
19.05.2015
19.05.2015
Test: The Witcher 3: Wild Hunt
90

“Höhere Sichtweite, besseres Licht, mehr Details: Auf dem PC bekommt ihr die hübscheste Kulisse - aber es ist nicht der enorme Grafiksprung, den man vielleicht erwartet hat.”

Test: The Witcher 3: Wild Hunt
90

“The Witcher 3: Wild Hunt ist der krönende Abschluss einer tollen Saga. Freut euch auf ein grandioses Rollenspiel in verblüffend lebendiger offener Welt.”

Test: The Witcher 3: Wild Hunt
90

“Grafisch nur etwas schwächer als auf PlayStation 4, begeistert der Hexer inhaltlich und dramaturgisch auch auf Xbox One.”

Leserwertung: 88% [26]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Witcher 3: Wild Hunt
Ab 14.49€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Witcher 3: Trailer mit neuen Spieleindrücken

The Witcher 3: Wild Hunt (Rollenspiel) von Bandai Namco
The Witcher 3: Wild Hunt (Rollenspiel) von Bandai Namco - Bildquelle: Bandai Namco
Mit Geralts nächsten Abenteuer soll eine Trilogie abgeschlossen werden. Auf den VGX stellte CD Projekt einen Trailer vor, der neue Eindrücke aus The Witcher 3: Wild Hunt zeigt. Das Spiel soll im Herbst nächsten Jahres auf PC, Xbox One und PS4 erscheinen.


Kommentare

Aurellian schrieb am
NerevarINE2 hat geschrieben:Schlechtes Beispiel ist zB Mass Effect 1 und die Nebenmissionen xD

So schlimm kann es gar nicht werden.
hydro-bank_418 schrieb am
kommt drauf an wies gemacht wird.
Schlechtes Beispiel ist zB Mass Effect 1 und die Nebenmissionen xD
myheroisalex schrieb am
mr archer hat geschrieben:Ich verstehe die Sorge ja. Aber andererseits hatte Witcher 1 all das auch. Und das war kein Open World - Spiel. Und trotzdem mögen es bis heute sehr sehr viele Leute, ich eingeschlossen. Ein RPG gewinnt seine Faszination meiner Meinung nach nicht daraus, dass jeder Topf in ihm anders aussieht. Ich bin da eigentlich frohen Mutes.

Ich sehe das ja auch nicht allzu eng und weiß auch, dass geklonte Objekte und Texturen ganz normaler Standart sind. Aber wenn zuviel geklont wird, dann fällts natürlich öfters auf und nagt stark an der Immersion. Natürlich kann der neue Witcher auch wieder ein klasse Spiel sein, selbst wenn geklont wird das das Zeug hält :wink: Unnötig und ärgerlich wäre das Aufblasen der Spielwelt aber trotzdem.
Stalkingwolf schrieb am
Eins der besten Rollenspiele hatte nur eine Wandfarbe und bestand aus 14 Leveln :mrgreen:
Die heutigen Spiele sind da schon sehr beindruckend und wenn 2-3 Dungeons mal gleich aussehen ist das kein Beinbruch.
mr archer schrieb am
myheroisalex hat geschrieben:
Das ist auch meine größte Sorge. Leider sind bei solchen riesigen Welten Klondungeons /-gebäude /-gegenstände /-NPCs sehr wahrscheinlich.

Ich verstehe die Sorge ja. Aber andererseits hatte Witcher 1 all das auch. Und das war kein Open World - Spiel. Und trotzdem mögen es bis heute sehr sehr viele Leute, ich eingeschlossen. Ein RPG gewinnt seine Faszination meiner Meinung nach nicht daraus, dass jeder Topf in ihm anders aussieht. Ich bin da eigentlich frohen Mutes.
schrieb am

Facebook

Google+