The Witcher 3: Wild Hunt: Spielszenen-Video: 37 Minuten lange Präsentation des Rollenspiels - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: CD Projekt RED
Publisher: Bandai Namco
Release:
19.05.2015
19.05.2015
19.05.2015
Test: The Witcher 3: Wild Hunt
90

“Höhere Sichtweite, besseres Licht, mehr Details: Auf dem PC bekommt ihr die hübscheste Kulisse - aber es ist nicht der enorme Grafiksprung, den man vielleicht erwartet hat.”

Test: The Witcher 3: Wild Hunt
90

“The Witcher 3: Wild Hunt ist der krönende Abschluss einer tollen Saga. Freut euch auf ein grandioses Rollenspiel in verblüffend lebendiger offener Welt.”

Test: The Witcher 3: Wild Hunt
90

“Grafisch nur etwas schwächer als auf PlayStation 4, begeistert der Hexer inhaltlich und dramaturgisch auch auf Xbox One.”

Leserwertung: 88% [26]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Witcher 3: Wild Hunt
Ab 14.49€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Witcher 3: Wild Hunt - Spielszenen-Video: 37 Minuten lange Präsentation

The Witcher 3: Wild Hunt (Rollenspiel) von Bandai Namco
The Witcher 3: Wild Hunt (Rollenspiel) von Bandai Namco - Bildquelle: Bandai Namco
Auf der E3 2014 und der diesjährigen gamescom hat CD Projekt Red das Rollenspiel The Witcher 3: Wild Hunt mit einer fast 40 Minuten langen Präsentation vorgestellt und diese Präsentation wurde nun als Video veröffentlicht. Zu sehen sind mehrere Quests rund um Johnny, den Baumgeist und die lebendige Drei-Frauen-Tapete inkl. Kämpfen, Erkundung und Dialogen in eindrucksvoller Open-World-Kulisse. Die Aufzeichnung stammt von der PC-Version.



The Witcher 3 erscheint am 24. Februar 2015 für PC, Xbox One und PS4.

Quelle: CD Projekt Red

Kommentare

AlastorD schrieb am
Steppenwälder hat geschrieben:Witcher 1 fand ich noch offener als den zweiten Teil. Der zweite Teil hatte meiner Meinung nach das gigantische Problem, das er mit jeder Spielstunde schlechter und nicht besser wurde. Richtig geiler Prolog, super 1. Kapitel... und dann wurde es immer linearer und unspektakulärer. Beim ersten Witcher war ich nicht so der Fan vom Kampfsystem und von den vielen langen Ladezeiten... aber atmosphärisch war das absolut top meiner Meinung nach.

Naja die Sümpfe und die Felder in Kapitel 4 waren offener aber sonst hat der Eindruck eher getäuscht.
Selbst das offen wirkende erste Kapitel war nur ein Weg mit ein paar Abzweigungen. Im Gegensatz zum dichten Wald aus Teil 2 machte das weniger Sinn und offene Felder gabs in TW2 auch.
Atmosphärisch überlegen finde ich heute eigentlich nur noch das 4. Kapitel. Die anderen sind auch Top aber besser als die Gebiete in Witcher 2 fand ich sie jetzt auch nicht, dafür war mir zu viel Wiederholung drin.
Das Ausweichen gehört zum Hexer Kampf dazu aber es hätte noch etwas Feinschliff gebraucht.
Steppenwaelder schrieb am
Witcher 1 fand ich noch offener als den zweiten Teil. Der zweite Teil hatte meiner Meinung nach das gigantische Problem, das er mit jeder Spielstunde schlechter und nicht besser wurde. Richtig geiler Prolog, super 1. Kapitel... und dann wurde es immer linearer und unspektakulärer. Beim ersten Witcher war ich nicht so der Fan vom Kampfsystem und von den vielen langen Ladezeiten... aber atmosphärisch war das absolut top meiner Meinung nach.
c452h schrieb am
Highnrich hat geschrieben:Verstehe auch nicht was alle an dem Spiel so toll finden.
Geschmackssache
Highnrich hat geschrieben:Das 1er war langweilig,...
Ansichtssache
Highnrich hat geschrieben:das 2er war ein Schlauch...
"Schlauch" kann erst einmal kein Contra-Argument sein. Es kommt darauf an, was innerhalb dieses Schlauches passiert. Es gibt zig Beispiele für gut gemachte Schläuche. "Witcher 1" ist so einer, meiner Meinung nach.
Highnrich hat geschrieben:und die kämpfe sahen so aus: Rollen, Rollen, Rollen, Angreifen, Rollen, Rollen, Rollen, Angreifen, Repeat
und der 3er sieht jetzt nicht groß anders aus
Jo, das Kampfsystem find ich auch nicht so doll. Die positiven Aspekte überwiegen bei den Witcher-Spielen, denke ich.
Antiidiotika schrieb am
Eridrael hat geschrieben:Lässt mich ähnlich wie MGS 5 mit gemischten Gefühlen zurück. Paar gezeigte Dinge sind vollkommen awesome, andere trüben dagegen meine Laune. Weiß noch nicht so recht, was ich vom Spiel halten soll.

Dito.
Beide Videos konnten mich nicht so recht hypen. MGS 5 hatte ein paar schöne Momente, aber die Luftballons waren genausowenig mein Fall wie die Pappmasche Aufsteller.
Hier stört mich das Figurendesign, sieht etwas "knuffig" aus und das Leveldesign etwas zu fröhlich/hell, auch die viele Pop-Ups und Bildruckler stören etwas - aber nur zweitranig.
Steppenwaelder schrieb am
es ist eben nicht zu 100% ihre entscheidung wie ich schon gesagt habe... ich bezweifele eben stark, dass eine 23 Mann Truppe mit einem nicht megaguten Image Geld für jedes Projekt bekommt, dass sie machen wollen... Risen is eben die sichere Bank.
/e: wie hier schon erwähnt wurde halte ich auch den einzigen weg den pb aktuell gehen kann außer dem jetzigen es über crowdfunding projekte zu versuchen.
schrieb am

Facebook

Google+