The Witcher 3: Wild Hunt: Abseits des Festlandes gibt es mehrere große und kleine Inseln zu erkunden - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: CD Projekt RED
Publisher: Bandai Namco
Release:
19.05.2015
19.05.2015
19.05.2015
Test: The Witcher 3: Wild Hunt
90

“Höhere Sichtweite, besseres Licht, mehr Details: Auf dem PC bekommt ihr die hübscheste Kulisse - aber es ist nicht der enorme Grafiksprung, den man vielleicht erwartet hat.”

Test: The Witcher 3: Wild Hunt
90

“The Witcher 3: Wild Hunt ist der krönende Abschluss einer tollen Saga. Freut euch auf ein grandioses Rollenspiel in verblüffend lebendiger offener Welt.”

Test: The Witcher 3: Wild Hunt
90

“Grafisch nur etwas schwächer als auf PlayStation 4, begeistert der Hexer inhaltlich und dramaturgisch auch auf Xbox One.”

Leserwertung: 88% [26]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Witcher 3: Wild Hunt
Ab 14.49€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Witcher 3: Wild Hunt - Abseits des Festlandes gibt es mehrere große und kleine Inseln zu erkunden

The Witcher 3: Wild Hunt (Rollenspiel) von Bandai Namco
The Witcher 3: Wild Hunt (Rollenspiel) von Bandai Namco - Bildquelle: Bandai Namco
Neben dem weitläufigen Festland wird es in The Witcher 3: Wild Hunt mehrere Inseln geben, die Geralt erkunden darf. Jakub Szamalek (Autor) verriet der Website Stratege.ru (via Worldsfactory), dass es fünf große sowie mehrere kleinere Inseln geben soll, die allesamt ihr eigenes Geheimnis bergen würden. Laut Szamalek kann man nicht nur mit dem Boot auf das Meer hinaus segeln, um Gebiete zu erreichen, die vom Festland aus normalerweise nicht zugänglich sind, sondern auch schwimmen bzw. tauchen, um dorthin zu gelangen. Diese fünf großen Inseln und ungefähr die gleiche Zahl an kleineren Eilanden haben die Entwickler der Öffentlichkeit bisher noch nicht präsentiert.

Szamalek: "Macht euch also keine Sorgen, in unserem Spiel wird es viele interessante Orte zu erkunden geben: Alte Ruinen, verlassene Gebäude, Höhlen und einiges mehr. Wir haben jeden dieser Orte auf einzigartige Art und Weise für die Spieler gestaltet, die dort hingelangen möchten. Einige von den Inseln werden mit Geralts Geschichte zu tun haben, andere hingegen werden andere Geheimnisse bergen. Generell haben sie aber alle eine Bedeutung. Unser Team hat sehr viel Zeit in das Vorhaben gesteckt, die Welt von Geralt neu zu erschaffen und sie lebendig wirken zu lassen."

Letztes aktuelles Video: PAX East 2015 Spielszenen


Quelle: Worldsfactory, Stratege.ru

Kommentare

Sundiver schrieb am
Oh mann...da wird man immer geiler drauf. Hoffe das es endlich ein Spiel wird das einer "Next-Genkonsole" gerecht wird....bisher war ja nur Mist dabei...oder vielleicht liegt es an mir das ich mittlerweile so einen eingeschränkten Geschmack habe.
MaxItOut schrieb am
Hank M. hat geschrieben:Kauf' dir doch einfach 'ne richtige Konsole. :mrgreen: *duckundwech*
Witcher 3 war auf meiner Most-Wanted seit Jahren unangefochten die Nummer 1. Nach dem was ich an Gameplay gesehen habe, habe ich mittlerweile leider Zweifel an der Qualität. Die Hoffnung, dass die Polen eine Open-World mal ordentlich füllen, stirbt aber zuletzt.
Bei mir ist es gerade umgekehrt, zu Anfang war ich sehr skeptisch ...
Die zuletzt (von mir) vernommenen Informationen zum Spiel zerren mich aber langsam in den Hype Train :Häschen:
Hank M. schrieb am
Kauf' dir doch einfach 'ne richtige Konsole. :mrgreen: *duckundwech*
Witcher 3 war auf meiner Most-Wanted seit Jahren unangefochten die Nummer 1. Nach dem was ich an Gameplay gesehen habe, habe ich mittlerweile leider Zweifel an der Qualität. Die Hoffnung, dass die Polen eine Open-World mal ordentlich füllen, stirbt aber zuletzt.
Raksoris schrieb am
man kann es kaum erwarten es zu spielen.
Wenn ich irgendwann mal einen Pc habe der das Spiel stemmen kann :mrgreen:
Rfinisaea schrieb am
steppen_riegel hat geschrieben:
Und einem Gamestar Redakteur würde ich in Sachen Hype 0 ernst nehmen. Dieses Blatt hat schon so viele Sachen völlig zu unrecht geghypt ohne Ende... Die wissen schon wieso sie nen Gamestar Redakteur das Spiel sehen lassen und keinen kritischen ;) Womit ich ned sagen will, dass das Spiel nicht trotzdem großartig sein kann.
Eigentlich würde ich hier zustimmen. Aber was ich die letzten Jahre vom Herrn Klinge gelesen und gesehen habe hatte immer Hand und Fuß. Für mich ein absolut seriöser Journalist. (Einer der wenigen bei Hypestar)
Und wirklich gehypt hat er ja auch nicht. Eher nüchtern und hoffentlich ehrlich Fragen der Zuschauer beantwortet. Und diese Antworten haben zumindest mir sehr gefallen.
schrieb am

Facebook

Google+