The Witcher 3: Wild Hunt: Grafikvergleichsvideo zwischen der PS4- und der PC-Fassung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: CD Projekt RED
Publisher: Bandai Namco
Release:
19.05.2015
19.05.2015
19.05.2015
Test: The Witcher 3: Wild Hunt
90
Test: The Witcher 3: Wild Hunt
90

“The Witcher 3: Wild Hunt ist der krönende Abschluss einer tollen Saga. Freut euch auf ein grandioses Rollenspiel in verblüffend lebendiger offener Welt.”

Test: The Witcher 3: Wild Hunt
90
Jetzt kaufen ab 29,99€ bei

Leserwertung: 88% [26]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Witcher 3: Wild Hunt
Ab 14.49€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Witcher 3: Wild Hunt: Grafikvergleichsvideo zwischen der PS4- und der PC-Fassung

The Witcher 3: Wild Hunt (Rollenspiel) von Bandai Namco
The Witcher 3: Wild Hunt (Rollenspiel) von Bandai Namco - Bildquelle: Bandai Namco
Das Vergleichsvideo zeigt: Die Konsolen-Versionen unterscheiden sich von der PC-Fassung nur marginal. Beide besitzen Soft Shadows, Global Illumination, Lichtbrechungen, hoch auflösende Texturen, Haar- und Wasseranimationen. Beim Reiten treten in beiden Versionen Popups auf, die in der PC-Version aber nur in der Ferne auftreten, hingegen im Dorf die PS4-Fassung eher höher auflösende Texturen nachladen muss. Alle Grafikeinstellungen der PC-Version wurden auf "höchst" gestellt. Beide Aufnahmen wurden zur gleichen Tageszeit getätigt. Die manchmal unterschiedlichen Farbgebungen sind auf die unterschiedlichen Wetterbedingungen zurückzuführen, jedoch wirkt die PC-Version durch bessere Licht- und Schattenverhältnisse satter.

Letztes aktuelles Video: Grafikvergleich PS4PC


The Witcher 3: Wild Hunt
ab 29,99€ bei

Kommentare

The Ultimate Flash schrieb am
CryTharsis hat geschrieben:
PS: mit dem High End GPU/ Konsolenvergleich beziehe ich mich nur auf Leute die über die Anschaffung neuer Hardware nachdenken. Ich persönlich würde nicht 250? +/- für eine GPU ausgeben wollen, um speziell beim neuen Witcher nur um auf Konsolenniveau spielen zu können...
Selbst mit einem Intel-i3-4130-System mit einer Nvidia GTX 750 Ti ließ sich die Qualität und Framerate der PS4 erreichen. Übertaktet man diese CPU, waren durchgehend über 30 FPS machbar. Tauscht man die Grafikkarte gegen eine AMD R7 260X aus - die bei etwas unter 100 Euro liegt -, bekommt man annähernd die gleiche Performance, man muss nur mit einen paar Latenz-Spitzen leben (die ein DX11-Problem sein dürften).
Geht man dann zu einem Core-i5-Prozessor mit einer Nvidia GTX 960 und ihrem direkten Konkurrenten, AMDs R9 280, lässt sich die visuelle Qualität der Konsolen erreichen, diesmal jedoch praktisch durchgehend mit 1080p60. Nur ein schneller Galopp durch Novigrad ließ die Nvidia-Karte auf 50 PFS und die AMD auf 45 FPS fallen. Einige Tests sind noch in Arbeit, aber es sieht so aus, als ließe sich höhere Qualität als auf der Konsole mit durchgehenden 1080p60 mit einer GTX 970 oder einer R9 290 erreichen.
Die PS4 Version läuft nämlich nur auf mittleren bis hohen Einstellung. Auf 30FPS. Sieht trotzdem gut aus. Ja. Tut es aber in eben genau den Einstellungen auch auf PC. Mit einem eine CPU(125Euro)/GPU(100-150Euro)/RAM(8GB 50Euro) gespannt für rund 300 Euro.
Sn@keEater schrieb am
Naja das Spiel sah in der 2013 Version halt schöner/besser aus :/
Balmung schrieb am
Ich finde einfach lächerlich dieses Grafik Geilheit. Seit etwa 5 Jahren reicht mir die Grafik völlig und ich sehe nichts was The Witcher 3 hässlich aussehen lässt. Gut, bei den Farben haben sie es übertrieben, ebenso wie bei der Vegetation mit den Bewegungen, da wird es hoffentlich bald mal ein Mod oder ein Patch dagegen geben. Farben ist ja kein Problem, kann man wunderbar über die Farbeinstellungen in den Treibern anpassen (zumindest bei NVidia, AMD weiß ich nicht).
Wichtiger ist bei mir bei der Grafik gutes AntiAliasing, kein Kantenflimmern und gute Weitsicht von allem, sprich das auch das Gras nicht erst 10m vor mir aufpopt, das kann ich im Jahre 2015 echt nicht mehr ab. Irgendwie hab ich für mich mit dem Jahr 2015 bei so manchen Dingen ein Strich drunter gezogen, was für mich inzwischen ein NoGo ist (schlechtes AA, Popups, Framerate Einbrüche unter <30 FPS). Weswegen ich mich inzwischen schwer tue auf den alten Konsolen zu spielen bzw. die aktuelle Generation auch nur irgendwie gut zu finden. Und das hat nichts mit Grafikgeilheit zu tun sondern mit einem Mindeststandard, den wir 2015 inzwischen haben sollten! Bereits vor 10 Jahren hatte ich gehofft diese Dinge gehören endlich mal der Vergangenheit an, nun ist meine Geduld einfach erschöpft. :P
Auf dem PC hab ich daher mit The Witcher 3 kein Problem, naja, lediglich das die GTX 970 immer noch eine zu lahme Gurke ist, aber die bleibt eh nicht all so lang im Rechner dank VR. ^^
CryTharsis schrieb am
manu! hat geschrieben:
Xris hat geschrieben:
Wenn ich also für Witcher 3 nun ein neuen PC gekauft hätte für ca 800-1000? und feststelle.
Das du bestenfalls mit 30 Fps unterwegs bist? Um average in Ultra spiele zu können, brauchst du schon mindestens eine GTX 980. Die alleine kostet schon 600 Euro.
Quark.1080p läuft auch auf ner 970 oder ner 770 gut,bzw. annehmbar mit Hoch und teilweise Ultra bei mehr als 30 fps.
Es ist trotzdem ein schlechter Witz, dass man auf 290X/970 GTX-Niveau hier keine stabilen 60 frames in den höchsten Einstellungen bei Full HD kriegt. Das Spiel sieht ohne tweaks wie eine Mischung aus Red Dead Redemption und Zelda aus. :lol: Für mich ist es ein Titel, der zum Release der aktuellen Konsolen gepaßt hätte, aber mittlerweile über weite Strecken einfach zu altbacken aussieht.
Wer vor hat sich für dieses Spiel neue Hardware zu holen, der sollte sich mMn eine 980 GTX zulegen oder gleich zu einer der Konsolen greifen. Ich denke mit Mods und Tweaks wird sich die PC Version in Zukunft deutlich von den Konsolenvarianten absetzen, aber aktuell halten sich die optischen Vorteile des PC ports doch arg in Grenzen.
PS: mit dem High End GPU/ Konsolenvergleich beziehe ich mich nur auf Leute die über die Anschaffung neuer Hardware nachdenken. Ich persönlich würde nicht 250? +/- für eine GPU ausgeben wollen, um speziell beim neuen Witcher nur um auf Konsolenniveau spielen zu können...
manu! schrieb am
Xris hat geschrieben:
Wenn ich also für Witcher 3 nun ein neuen PC gekauft hätte für ca 800-1000? und feststelle.
Das du bestenfalls mit 30 Fps unterwegs bist? Um average in Ultra spiele zu können, brauchst du schon mindestens eine GTX 980. Die alleine kostet schon 600 Euro.
Quark.1080p läuft auch auf ner 970 oder ner 770 gut,bzw. annehmbar mit Hoch und teilweise Ultra bei mehr als 30 fps.Ich spiele mit 1440p und 970 SLI komplett Ultra und Hairworks voll an und habe immer 50 teilweise auch mal 90 fps.Allerdings übertaktet und Wasser gekühlt.
Trotzdem sind CDP Laberbacken und das Hypefähnchen hab ich eingerollt.Ganz normale Promolügner wei alle anderen auch.Nächstes Spiel wird wieder ganz normal nach dem Release gekauft.Ich dachte nach Diablo 3 hätte ich gelernt... aber Nein, ich hab nicht gelernt.
Edit:Hatte SLI aus und das Spiel lief auch auf einer normalgetakteten 970 Strix bei 2k und Hairworks off,rest auf Ultra mit mindestens 30 fps.
schrieb am

Facebook

Google+