Action-Adventure
Entwickler: Terminal Reality
Release:
10.02.2005
10.02.2005
10.02.2005
Test: BloodRayne 2
57
Test: BloodRayne 2
57
Test: BloodRayne 2
57

Leserwertung: 83% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

BloodRayne 2: Uwe Boll schlägt zurück!

Bedauerlich, aber wahr: Laut einer Meldung von Joystiq hat Uwe Boll nach dem Niederknüppeln seiner Kritiker wohl immer noch genug Energie, sich wieder hinter eine Kamera zu quetschen. Das nächste Resultat dieser unheiligen Allianz scheint Blood Rayne 2 zu sein, das Sequel zu seinem 2005er Flop. Noch ist nicht viel über die Verfilmung bekannt, außer dass Kristanna Loken wieder die Hauptrolle übernehmen wird.

Quelle: Joystiq

Kommentare

mosh_ schrieb am
was habt ihr den gegen bollfilm?sind doch spitze!
so jetzt erst mal mund auswaschen von dem gelabber...mal ernsthaft warum hat der gegner beim boxen keine knarre mit ihn den ring genommen?bolls filme sind scheisse und ich bin mir tausend prozent sicher er weis das
Sonyboy schrieb am
Zapp Brannigan:
Was heißt schon Top Ten? Was zählt ist wie viel ein Film einspielt; Bloodrayne hat 25 Millionen gekostet und nur 2,4 Millionen in den USA eingespielt.
Nicht mit Bloodrayne sondern mit House of the Dead
In den USA bekommen die Kinos 50% aus den Einnahmen und 50% die Filmfirma.Außerdem gibts nochmal Geld bei DVD Verkauf-,Verleih,Fernseh
Siehe Link
http://www.boxofficemojo.com/weekend/ch ... =41&p=.htm
Gruß Clark
Max Headroom schrieb am
@P1et:
Ich glaube einfach dass der Herr Boll absichtlich solch besch.... Filme macht (..) oder aber er macht einfach geniale Filme, nur dass wir sie heute noch nicht verstehen können (..)
Es ist ja nicht so, dass er der einzigste Regisseur bzw. B-Movie Regisseur der Welt wäre. Er ist nur EINER von vielen dort draussen. Das Problem ist, dass er sich eines Thema bedient, welche eine gewisse Erwartung verlangt. Und diese Erwartung wird er einfach nie gerecht.
Wenn ich einen Film drehen würde, der "Terminator 4" heissen würde, was denkt ihr wie der werden sollte ? Mache ich daraus einen Film, in den ein Kerl sich ein ASUS-Motherboard auf dem Kopf und eine ATi Grafikkarte auf den Rücken schnallt, dann mache ich mir nicht unbedingt Freunde. Auch wird diese "künstlerische Freiheit" kaum gewürdigt werden, wetten ? ;)
Es existieren eindeutige Erwartungen, die man als Regisseur eigentlich auch erfüllen sollte... zumindest, wenn man eine gewisse Würde besitzt.
Wenn nun aber der Regisseur das Thema "vergewaltigt", das Setting, die Geschichte als auch die Charaktere vollkommen wild zusammenwürfelt, dann darf er sich auch Kritik gefallen lassen.
@ClarkKent:
(..)denn weltweit sehen hunderte Millionen Menschen unsere Filme und nur ein paar tausend, zumeist Amerikaner, schreiben Müll wie ?Boll finanziert seine Filme aus Nazigeldern!?(..)
Kann es sein, dass der arme Mensch *leicht* an Größenwahn leidet ? ;)
Würden sich weltweit hunderte Millionen Menschen seine Filme ansehen, dann wären *einige* Kino UND DVD-Verleiher drauf und drann, jeglichen Film von ihm mit Leuchtreklame...
Zapp Brannigan schrieb am
ClarkKent hat geschrieben:Was hackt ihr immer auf den Boll rum.
Ein Film kam in die Top Ten in den USA, er macht Kino wieviele andere.
Dungeon Siege wird rocken 8O
Gruß Clark
Was heißt schon Top Ten? Was zählt ist wie viel ein Film einspielt; Bloodrayne hat 25 Millionen gekostet und nur 2,4 Millionen in den USA eingespielt.
In Far Cry wird Michael Paré mitspielen, der war schon immer ein B-Movie Schauspieler - also passt er genau zu Bolls Meisterwerken. :D Und da wundert er sich noch, dass seine Filme schon vor dem Start schlecht geredet werden? Übrigens gibt es hier eine Petition gegen Boll, um seinen nächsten Film Far Cry doch noch zu verhindern. :mrgreen:
Sonyboy schrieb am
Hier für Boll Fans aus seinen Tagebuch.
Da ich ja erst Samstags Morgens vom Dreh nach Hause komme, ist das Wochenende natürlich sehr kurz. Samstags und Sonntags mache ich lange Läufe mit den Hunden. Ich muss super FIT werden, denn am 16. September habe ich vor gegen meine ärgsten Kritiker in den Boxring zu steigen.
Viele Horror und Gamefans schreiben im Internet gegen mich und bewerten meine Filme schon vorab negativ. Ich könnte natürlich diese Situation ignorieren, denn weltweit sehen hunderte Millionen Menschen unsere Filme und nur ein paar tausend, zumeist Amerikaner, schreiben Müll wie ?Boll finanziert seine Filme aus Nazigeldern!?.
Aber ich ignoriere es nicht, sondern nutze diese Situation zur Promotion meiner Filme. Nachdem in der Presse stand, dass ich meine Kritiker herausfordere, hatten wir über 1 Mio. Nennungen mehr bei GOOGLE zu dem Thema BOLL. Sogar die BBC berichtete. Bei meinem letzten Sparring beim Box Club Mainz hatte ich mir eine Rippenprellung und eine Ellbogenverletzung zugezogen, so dass ich nun erstmal nur Laufen konnte. Unser Stuntkoordinator Ed Anders ist ein knallharter Kickboxer und ab dem Dienstag dieser Woche starte ich mit Sparringskämpfen in jeder Mittagspause mit Ed. Schon nach ein paar Tagen machen wir 5 Runden schnellen sauberen Sparring pro Tag.
Am Mittwoch kommen über 50 Fans von einer Fan Convention zum Set und auch die drei LIONSGATE Chefs, die mit mir über zukünftige Filmprojekte reden wollen. Beim Abendessen konfrontiere ich die drei mit unserem Auditbericht zu HOUSE OF THE DEAD und ALONE IN THE DARK und frage den Co-Chairman Michael Burns wie er die Sache sieht. Er hält mir einen Vortrag wie gut ich von LIONSGATE behandelt worden bin und das sie mich nie betrogen haben. Sollte irgendwas in den Abrechnungen nicht stimmen würde natürlich LIONSGATE den Schaden wiedergutmachen. LIONSGATE zahlt ein tolles Abendessen, schwafelt von einer gemeinsamen Zukunft und fliegt wieder zurück nach Los...
schrieb am

Facebook

Google+