Murdered: Soul Suspect: Ermäßigung für Vorbesteller - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Airtight Games
Publisher: Square Enix
Release:
06.06.2014
06.06.2014
06.06.2014
06.06.2014
06.06.2014
Vorschau: Murdered: Soul Suspect
 
 
Vorschau: Murdered: Soul Suspect
 
 
Vorschau: Murdered: Soul Suspect
 
 
Test: Murdered: Soul Suspect
50

“Schade um das Potential: Weder das Sammeln von Indizien noch das Schlussfolgern oder die Schleich-Action sorgen für Spannung.”

 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 75% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Murdered: Soul Suspect
Ab 23.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Murdered: Soul Suspect: Ermäßigung für Vorbesteller

Murdered: Soul Suspect (Action) von Square Enix
Murdered: Soul Suspect (Action) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Für alle, die mit einer Anschaffung von Murdered: Soul Suspect liebäugeln, sich bisher aber noch nicht zu einer Bestellung durchringen konnten, hält Square Enix zur Zeit folgendes Angebot parat:

"Wer den Titel jetzt bei ausgewählten Händlern vorbestellt, spart ganze 10 Euro auf den Kaufpreis. Diese Aktion gilt sowohl für die Standard-Version als auch für die hochwertige Limited Edition, welche bis zum 6. Juni streng limitiert zum gleichen Preis wie die Standard-Edition zu haben ist.

Screenshot - Murdered: Soul Suspect (360)

Die Limited Edition von MURDERED: SOUL SUSPECT enthält ein Notizbuch mit geheimen Aufzeichnungen und Hinweisen zu ungeklärten Mordfällen in Salem. Gestaltet wurde das 40-seitige Journal mit zahlreichen Konzeptzeichnungen aus dem Entstehungsprozess des Spiels."

Nutzen lässt sich das Sparangebot sowohl über Amazon als auch Gamestop. Der in Zusammenarbeit mit Airtight Games (Quantum Conundrum) entwickelte Mystery-Thriller (zur Vorschau) startet am 6. Juni auf PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One.

Letztes aktuelles Video: The Bell Killer


Quelle: Square Enix

Kommentare

monotony schrieb am
Pennywise hat geschrieben:[...] und die ganzen Sicherheitsmechanismen im Presswerk sind bei Konsolentiteln sehr viel höher.

*hust* bullshit *hust*
Pennywise schrieb am
Lord Helmchen hat geschrieben:
Tim13332 hat geschrieben:warum kostet die pc version 30 euro und die konsolen versionen 60 euro? 0o

Weil das schon immer so war? Bist du erst seit heute auf Konsolenspiele gestoßen? PC Versionen sind günstiger weil die Konsolenhersteller ihre Konsolen durch die Einnahmen der Spiele finanzieren, weshalb Konsolen günstiger sind als ein PC. Die Kosten holen sie halt durch den Aufpreis der Spiele wieder rein. So einfach.
Aber 60 Euro bezahlst du ja wohl kaum, oder? Man weiß ja schließlich, das Amazon und andere diverse Onlinehändler diese Spiele meist günstiger anbieten.

Lizenzgebühren sind der großteil der Fixkosten die ein Hersteller bei einer Konsolenfassung mehr bezahlt.
Pro Disc/Spiel gibt es eine fixe Gebühr die einfach dazu kommt und die ganzen Sicherheitsmechanismen im Presswerk sind bei Konsolentiteln sehr viel höher.
Bedameister schrieb am
Sehr seltsame entscheidung. Gut ist mir tausend mal lieber als irgendwelche Vorbestellerboni DLC scheiße aber das ganze verwirrt mich doch etwas. Square Enix hat wohl Angst, dass die Release Verkaufszahlen nicht so pralle ausfallen könnten.
KATTAMAKKA schrieb am
Squar Enix Games haben eine Garantie auf Spielerische Flops. Deren ihr stinkbraves und arschlahmes interaktives Zockerverständniss hinkt 20 Jahre hinterher. Fremdbestimmt und vorgekaut , ausgelutscht war vorgestern liebes Squar Enix :mrgreen:
Lord Helmchen schrieb am
Tim13332 hat geschrieben:warum kostet die pc version 30 euro und die konsolen versionen 60 euro? 0o

Weil das schon immer so war? Bist du erst seit heute auf Konsolenspiele gestoßen? PC Versionen sind günstiger weil die Konsolenhersteller ihre Konsolen durch die Einnahmen der Spiele finanzieren, weshalb Konsolen günstiger sind als ein PC. Die Kosten holen sie halt durch den Aufpreis der Spiele wieder rein. So einfach.
Aber 60 Euro bezahlst du ja wohl kaum, oder? Man weiß ja schließlich, das Amazon und andere diverse Onlinehändler diese Spiele meist günstiger anbieten.
schrieb am

Facebook

Google+