gamescom 2013: Ticketvorverkauf nahezu verdreifacht; Samstag nähert sich Ausverkauf - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Messen
Entwickler: Koelnmesse GmbH
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
20.08.2013
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

gamescom 2013: Ticketvorverkauf nahezu verdreifacht; Samstag nähert sich Ausverkauf

gamescom 2013 (Messen) von
gamescom 2013 (Messen) von - Bildquelle: Koelnmesse GmbH
Knapp zweieinhalb Wochen vor Messebeginn sind dreimal mehr Eintrittskarten für alle Messetage über den Ticketshop, Saturn und den weiteren Vorverkaufsstellen abgesetzt worden - im Vergleich zum Stichtag (05. August 2012). Speziell der Samstag ist bei Besuchern, die aus größeren Entfernungen anreisen, der beliebteste Tag und im Vorverkauf am stärksten gefragt. Waren 2011 noch 95 Prozent aller Samstagstickets zum aktuellen Zeitpunkt verfügbar, sind es dieses Jahr nur noch rund 15 Prozent.

"Die WildCards für den Mittwochnachmittag ebenso wie die Tickets für Donnerstag und Freitag sind ebenfalls bereits sehr stark gefragt. Sonntagstickets stehen aktuell noch ausreichend zur Verfügung", teilte der Messe-Veranstalter mit.

"Die Tickets sind gleichzeitig Fahrausweis in den Verkehrsverbünden Rhein-Sieg (VRS) und Rhein-Ruhr (VRR). Die Halle 11 wird erneut als exklusive Eingangshalle für Besitzer von Vorverkaufstickets gestaltet. Damit die voraussichtlich mehr als 275.000 Besucher in den Messehallen weiterhin höchste Aufenthaltsqualität genießen, haben die Organisatoren der Koelnmesse das Besuchermanagement weiter ausgebaut. In den vollklimatisierten Messehallen sind die Hauptgänge verbreitert und zusätzliche Catering und Loungeflächen geschaffen worden (...)."

Quelle: koelnmesse.de

Kommentare

RVN0516 schrieb am
Eh Messe viel zu klein für das Besucherinteresse.
War 2011 Samstags dort, um 9 Uhr waren die Eingänge zu da zu voll. Um 14 Uhr warn wir dann endlich drin, zu Glück Karten gehabt sonst hätte es noch länger gedauert.
Es gab einfach keine Extra Eingang oder Bereich wo sich Karten Besitzer anstellen konnten. Und in 2 bis 3 Stunden hatte man alles gesehen ausser den 18er Sachen.
Wigggenz schrieb am
Wirklich schade, dass es keine wirkliche alternative Spielemesse gibt.
Die gamescom ist nunmal die einzige einigermaßen gut erreichbare, aber so voll mit blödsinnigen Tourismus-Aktionen und voll von Anbiederungen an den eigentlich überhaupt nicht an Spielen, nur an Events interessierten Teil der Besucher, dass es echt keinen Spaß mehr gemacht hat (zumindest 2011 als ich das letzte Mal da war).
Warum nur geht alles den Bach runter, wenn es erstmal beliebt genug ist?
Naja, dazu kommt noch der grauenhafte organisatorische Fehler, dass es keine 18er-Hallen gibt, man selbst für simpelste Videopräsentationen stundenlang anstehen muss, wo man sich bei Spielen ab 12 einfach nur kurz vor einen Bildschirm stellen muss.
Kumbao schrieb am
Na, dann viel Spass fuer diejenigen, die sich die Tickets bestellt haben. Ich war vor ein paar Jahren mal da. Mehr als sich Schulter an Schulter durch die Menge schieben habe ich da nicht gemacht.
AkaSuzaku schrieb am
Auch wenn man dankbarerweise im VRS mit den Tickets mal wieder kostenlos anreisen kann, ist der Ansturm einfach nur so lächerlich groß, dass das ganze einfach keinen Sinn macht.
Mirabai schrieb am
Also statt 8 Stunden muss ich jetzt 24 Stunden anstehen? :Häschen:
schrieb am

Facebook

Google+