Xbox One: Investitionen in First-Party-Titel sollen gesteigert werden; Phil Spencer über große, storybasierte Einzelspieler-Titel - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Microsoft
Publisher: Microsoft
Release:
22.11.2013
Jetzt kaufen ab 169,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Xbox One: Investitionen in First-Party-Titel sollen gesteigert werden; Phil Spencer über große, storybasierte Einzelspieler-Titel

Xbox One (Hardware) von Microsoft
Xbox One (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Phil Spencer (Xbox-Chef bei Microsoft) hat in einem Interview mit The Guardian bekräftigt, dass sie ihre Investitionen in First-Party-Titel, also Spiele von den Microsoft Game Studios, steigern wollen. Konkrete Ankündigungen wollte er nicht vorwegnehmen (E3 2017), jedoch würde der Fokus auf neuen Inhalten liegen. Zu den First-Party-Studios gehören u. a. 343 Industries (Halo), Turn 10 (Forza Motorsport), Rare (Sea of Thieves), Mojang (Minecraft) und The Coalition (Gears of War).

Über groß angelegte, storybasierte Singleplayer-Titel sagte Spencer noch: "Die Zielgruppe für große, storylastige Spiele ... ich will nicht sagen, dass sie nicht groß ist, aber sie ist nicht so einheitlich [konsistent]. Man hat solche Dinge wie Zelda oder Horizon Zero Dawn, die herauskommen und sich wirklich sehr gut machen, aber sie haben nicht die gleiche Wirkung, die sie früher einmal hatten, denn die großen Service-basierten Spiele haben schon viel von der Zielgruppe erobert [Details: Spiele als Service]. Die First-Party-Studios von Sony machen eine Menge dieser Spiele und sie sind wirklich gut darin, aber abgesehen davon, ist es wirklich schwierig - sie [große, storybasierte Einzelspieler-Titel] sind seltener geworden. Es ist eine schwierige, geschäftliche Entscheidung für die Teams, denn sie haben mit viel Gegenwind zu kämpfen."



Letztes aktuelles Video: März Update 2017


Quelle: The Guardian
Xbox One
ab 169,99€ bei

Kommentare

hydro skunk 420 schrieb am
Matico hat geschrieben: ?
06.05.2017 10:01
hydro-skunk_420 hat geschrieben: ?
29.04.2017 14:40
So langsam geht mir der Verein auf die Eier. Wenn sie immernoch nicht gerafft haben dass Sony gerade aufgrund etlicher guter SP-Titel den Markt dominiert, dann sollen sie sich halt in den Abgrund wirtschaften. Man Leute, ihr wart mal so gut mit der 360.
Meine Hoffnung auf die E3 bzgl. starker neuer Singleplayer-IPs seitens MS ist damit gesunken. Und ihre geplanten Episoden-Formate können sie sich sonstwo hinstecken.
Genau das. Das Scorpio Monster hat keine Zähne (Spiele). Ich mag die Xbox sehr, bin aber auch zur PlayStation gewechselt. Da gibt es Spiele die ich mag.
Naja, ich habe halt beide Konsolen und fahre damit gut, gerade auch weil ich nicht am PC spiele. Daher macht die One für mich schon Sinn. Erst vor drei Tagen kam mit Planetbase völlig unverhofft wieder ein konsolenexklusives Spiel für die One raus das ich mir geholt habe und mir gut gefällt. Hätte ich auf der Playse nicht zocken können.
Aber wenn ich so nach vorne blicke, steht da im Augenblick echt nicht viel am Horizont bei MS. Da bin ich schon froh auch ne Playstation haben. Wobei man natürlich nicht vergessen darf, dass neben den Exklusivspielen ja auch permanent Multiplattformgames erscheinen, welche ich traditionell auf MS-Konsolen spiele. Von daher freue ich mich auf die Scorpio.
Matico schrieb am
hydro-skunk_420 hat geschrieben: ?
29.04.2017 14:40
So langsam geht mir der Verein auf die Eier. Wenn sie immernoch nicht gerafft haben dass Sony gerade aufgrund etlicher guter SP-Titel den Markt dominiert, dann sollen sie sich halt in den Abgrund wirtschaften. Man Leute, ihr wart mal so gut mit der 360.
Meine Hoffnung auf die E3 bzgl. starker neuer Singleplayer-IPs seitens MS ist damit gesunken. Und ihre geplanten Episoden-Formate können sie sich sonstwo hinstecken.
Genau das. Das Scorpio Monster hat keine Zähne (Spiele). Ich mag die Xbox sehr, bin aber auch zur PlayStation gewechselt. Da gibt es Spiele die ich mag.
Oguz-Khan schrieb am
Was er sagen will ist das es für handlungsorientierte Einzelspieler andere Plattformen als die XBOX gibt.
Serious Lee schrieb am
Einerseits spricht er von epischen story-basierten Spielen, andererseits ist Microsoft einer der Antreiber in Sachen games-as-a-service. Weniger durch die (wenigen) First-Party Games, aber im Hinblick auf die interne Umstrukturierung bzgl. der Transformation von Konsolen zu PCs und PCs zu Remote-Devices für Cloud-Dienste. Wenn es infrastrukturell und zielgruppentechnisch möglich wäre, würde Microsoft morgen schon alles in die Cloud packen und ein kontrollfreak-mäßiges Big Data / Abo-Modell drumherum stricken.
Leon-x schrieb am
MS hat ja mit Konsole und PC eigentlich auch zwei Plattformen.
Ich meinte jetzt rein auf den Heimkonsolenbereich der letzten Jahre.
Klar muss Nintendo noch den Handheldmarkt bedienen. Die haben da eben ihr Zusatzfeld wie MS die PC-Landschaft.
Eliteknight hat geschrieben: ?
02.05.2017 15:26
Leon-x hat geschrieben: ?
02.05.2017 15:20
In Ganzen hat Sony aber mehr auf der Zockerkarte und Geschmack was sie zu recht gerade zum Marktführer macht.
Kommt drauf an was man will...mache mögen nur Rennspiele und da ist MS Konkurrenzlos vorne...
Deswegen meinte ich ja was man Zockt. Wer mehr als 50% MP und Coop zockt mit Freunden wird jetzt sicherlich auf der Xbox nicht unglücklich werden.
Sony ist halt in der SP Sparte mit Inzinierung etwas stärker aufgestellt.
So bietet jede Konsole eben ihre eigenen Stärken.
Sony hat im Moment mit Thirds und japanischen Entwicklern kompletten Rückenwind.
MS hat nur die Thirds und davon eben nicht alle eben wie Big N zum Großteil ganz auf sich gestellt ist.
Trotzdem muss MS und Nintendo weiterhin liefern. Hände in Schoss geht da nicht.
schrieb am