Pro Evolution Soccer 2014: Wurde halbfertig veröffentlicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fussball
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
19.09.2013
19.09.2013
19.09.2013
kein Termin
kein Termin
Test: Pro Evolution Soccer 2014
39

“Der Online-Modus ist nicht spielbar - und das vier Tage nach Release. Ansonsten wäre die Wertung entsprechend dem PC bei 70.”

Test: Pro Evolution Soccer 2014
70

“Nichts Halbes und nichts Ganzes. Konami serviert trotz neuer Engine viel Statik, ärgerliche Bugs und spielerische Potenziale - da fehlt Feinschliff!”

Test: Pro Evolution Soccer 2014
59

“Ruckler und Flimmern im Offline-Modus, ärgerliche Bugs, online kaum spielbar. Das war nix, Konami!”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 58% [7]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Pro Evolution Soccer 2014: Wurde halbfertig veröffentlicht

Pro Evolution Soccer 2014 (Sport) von Konami
Pro Evolution Soccer 2014 (Sport) von Konami - Bildquelle: Konami
Konami gibt zu, Pro Evolution Soccer 2014 halbfertig auf den Markt geworfen zu haben - zumindest laut einer News auf Videogamer.com  - auch in unserem Test schnitt das Spiel durch den fehlerhaften Online-Modus auf der Xbox 360 sogar "mangelhaft" ab:

"Es wäre für das Image der Fußballserie besser gewesen, ein Jahr komplett zu pausieren und die Engine für alle Systeme fit zu machen, anstatt diese Beta zu veröffentlichen. So ist man angesichts der Versprechungen einfach enttäuscht. (...) Auf 360 aufgrund eines Datenpaket-Bugs gar nicht spielbar, auf PS3 mit den Lags nahezu unspielbar. Sorry Konami, das war nix!"

Der Fokus auf visuelle Details habe das finale Produkt beschädigt, was zu einem halbfertigen Spiel und extrem unerfreuten Fan-Reaktionen geführt habe. In einem Gespräch mit dem Magazin erläuterte der europäische Manager der Marke Adam Bhatti die Arbeit am Spiel: "Bei PES 14 kam unsere neue FOX Engine zum Einsatz. Wir versuchten sie in Spiel einzubinden, doch viel vom Spielgefühl ging dabei verloren, weil wir versuchten, die Grafik richtig schön aussehen zu lassen."

In älteren PES-Titeln habe der Fokus auf eine präzise umgesetzte Spielerkontrolle gelegen, damit sich z.B. das Laufen sehr instinktiv steuern lässt. In PES 14 dagegen habe man zwei Sekunden vorausdenken müssen, weil die alte Animation erst beendet werden musste - und solche Kompromisse entsprächen eben nicht dem Kern der Serie.

In PES 2015 wollen die Entwickler das Problem daher anders angehen - es solle erst veröffentlicht werden, wenn es auch wirklich fertig sei. Außerdem gehe es "zurück zu den Wurzeln, es geht zurück zu dem Grund, der dich einst dazu gebracht hat, PES zu spielen." Die Handhabung und das Spielgefühl solle sich offenbar mehr an Teil 5 und 6 der Serie anlehnen, weil diese Ableger von den Fans häufig als Höhepunkt genannt werden. "Wir können nicht einfach PES 5 oder 6 mit High-Res-Grafik ausstatten und es für 40 bis 50 Pfund verkaufen. Das können wir nicht tun und das sollten wir nicht tun; wir sollten ein etwas höheres Ziel anpeilen. Doch das Spielgefühl ist immer noch magisch - in meinen Augen immer noch perfekt. Wir versuchen daher das einzufangen, was es speziell gemacht hat."

Dazu zählt für Bhatti vor allem das Dribbling via linkem Stick und das Stoppen per R2 - ohne dass man Tricks oder einen Trick-Stick zum Besiegen seiner Gegner benötigt. Es sei eher darum gegangen, einfach das Spiel zu beobachten und darauf zu reagieren. Wichtig seien auch möglichst viele unterschiedliche Möglichkeiten für Torschüsse. 

Letztes aktuelles Video: World-Challenge-Modus


Quelle: Videogamer.com

Kommentare

Jieüüüp schrieb am
ne "richtige" Alternative zu Fifa wäre wünschenswert... denn auch da passiert einfach zu wenig für jeden Jahr den vollen Preis zu zahlen.
USERNAME_1648515 schrieb am
Wir können nicht einfach PES 5 oder 6 mit High-Res-Grafik ausstatten und es für 40 bis 50 Pfund verkaufen. Das können wir nicht tun und das sollten wir nicht tun
Zum Glück hat EA nicht die Markenrechte, die würden so was bringen :lol:
Klingt für mich aber trotzdem wie typisches PR-Gelaber: altes Spiel is voll doof, kauft euch lieber unser neuestes :Hüpf:
:lol: :lol:
bondKI schrieb am
Hört man seit dem 08er Titel irgendwie jedes Jahr aufs neue. Das letzte gut PES ist und bleibt Teil 6.
Lebensmittelspekulant schrieb am
Was soll denn vor 2014 so schlecht gewesen sein? Die Teile davor waren doch klasse und haben auch soweit bugfrei funktioniert :roll:
Das Konami natürlich nicht zur Veröffentlichung des Spiels zugeben kann, ein völlig unausgereiftes Produkt zu verkaufen, macht wirtschaftlich natürlich Sinn. Ihrem Ruf hat das aber sicher nichts genutzt. Ich bin jedenfalls froh, mir das Spiel nicht gekauft zu haben :)
Mal schauen ob es dieses Jahr wieder besser wird. Auf Marketingversprechen gebe ich jedenfalls nichts. Das obligatorische "Back to the Roots" sollte sich jeder Entwickler doch langsam mal sparen.
Sonny Rasca schrieb am
War in den Jahren zuvor nicht wirklich anderst... Seit der PS3 hat die Serie kontinuiierlich abgegeben und mir jeglichen Funken Hoffnung genommen...
schrieb am

Facebook

Google+