PayDay 2: Ab Sommer auf PC, Xbox 360 und PS3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstige
Entwickler: Overkill Software
Publisher: 505 Games
Release:
13.08.2013
20.09.2013
13.08.2013
11.06.2015
11.06.2015
Test: PayDay 2
69

“Raub-Shooter mit vielen interessanten Ansätzen, aber starken technischen Unzulänglichkeiten.”

Test: PayDay 2
70

“Auf dem PC dank stabilerer Framerate und Kantenglättung eindeutig die beste Version, auch wenn Tearing zeitweise ein Problem darstellt. ”

Test: PayDay 2
69

“Raub-Shooter mit vielen interessanten Ansätzen, aber technischen Unzulänglichkeiten auf allen Plattformen.”

Test: PayDay 2
71

“Technisch insgesamt sauberer und ansehnlicher als auf den alten Konsolen - auf PS4 werden die Schusswechsel allerdings durch die etwas schwammige Steuerung gestört. ”

Test: PayDay 2
71

“Technisch insgesamt sauberer und ansehnlicher als auf den alten Konsolen - Xbox-One-Besitzer müssen allerdings mit technischen Problemen in der Missionsübersicht leben.”

Leserwertung: 67% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Payday 2: Ab Sommer auf PC, Xbox 360 und PS3

PayDay 2 (Shooter) von 505 Games
PayDay 2 (Shooter) von 505 Games - Bildquelle: 505 Games
Nach dem Überraschungserfolg Payday: The Heist hatte Starbreeze Overkill Software aufgekauft. Dass die Schweden an einer Fortsetzung werkeln, wurde wenig später bestätigt.

Mittlerweile haben die Entwickler zusammen mit 505 Games die ersten konkreten Details zu Payday 2 verraten. Laut CVG sind die nächsten Raubüberfälle für den Sommer eingeplant und sollen auf PC, Xbox Live Arcade und PSN stattfinden. 

Gab es im Original sechs Aufträge, so warten jetzt 30 darauf, von den Spielern gemeistert werden. Es wird auch mehrstufige Aufträge geben, die aus mehreren Abschnitten bestehen. Entscheidungen, die in einem Level getroffen werden können hier Auswirkungen auf den Verlauf der späteren haben - im Guten wie im Schlechten. Als Hub und Jobbörse dient das CrimeNet, in dem man sich neue Aufträge angelt. Dabei hat man einen persistenten Charakter, der nach und nach verbessert wird. Je weiter man ist, desto luktrativere, aber auch gefährlichere Aufgaben darf man angehen.

Das verdiente Geld lässt sich wiederum in allerlei Dinge investieren, die sich als hilfreich erweisen könnten in einer Mission. Mit dem Code für die Alarmanlage lässt sich diese abschalten, falls man sie aus Versehen ausgelöst haben sollte. Ein Hubschrauber erleichtert natürlich die Flucht.

Dabei gibt es vier Skilltrees bzw. Klassen, denen man nachgehen kann. Ghosts sind Schleichexperten, die u.a. Sicherheitskameras ausschalten können, während Enforcers als klassischer Tank fungieren. Der Mastermind kann Zivilisten 'überzeugen', ihn wiederzubeleben, falls es ihn erwischen sollte, auch kann er dafür sorgen, dass sich ein Wachmann plötzlich gegen seine Kollegen wendet. Der Tech entspricht dem Engineer und kann seinen lieben Miträubern das Leben mit allerlei Equipment erleichtern, z.B. mit leisen Bohrern in Räume einbrechen oder Selbstschussanlagen aufstellen.

Zufallselemente sollen die Wiederspielwert erhöhen und für Abwechslung sorgen. Manchmal hat ein Laden vielleicht einen Metalldetektor am Eingang - manchmal aber auch nicht. Auch beim Wachpersonal und bei den Alarmanlagen wird randomisiert.


Kommentare

johndoe828741 schrieb am
Bitte kein Deckungssytem. Das würde das ganze gameplay total verlangsamen. Wäre ja wie ein Left4Dead mit Deckungssystem....ducken reicht mir da vollkommen.
DinoHunter565 schrieb am
Also, die Idee und das Setting find ich auch prima...aaaaber die Umsetzung ist so dermaßen mangelhaft.
Das Spiel verschenkt sooooviele möglichkeiten.
Es ist doch bei diesem Gameplay ( Bankräuber sind innerhalb der Bank, Polizeit rückt an, einige Räuber verschanzen sich und geben anderen Feuerschutz ) absolut notwendig ein vernünftiges Deckungssystem zu haben.
Ohne soetwas können doch garkeine spannenden Gefechte dargestellt werden.
Blind aus der Deckung heraus feuern, sich schnell hinter einen stabilen Tisch werfen, an eine Ecke lehnen und 6 Polizisten auf sich zu stürmen sehen, Gasgranaten schnell aufheben und zum Gegner zurückwerfen und so...Payday verschläft hier meiner Meinung nach komplett den Zug.
Das ist so schade.
Ich hatte die Demo von Payday ( 1 ) auf der PS3 angespielt. Was für ein albackenes movement + gameplay :(
WhiteRabbid schrieb am
Fand und finde die Idee des Spiels wirklich grandios, werde spätestens beim zweiten Teil mal einsteigen, sofern ich mir vorher nicht noch den ersten zulege...wird der denn noch ordentlich gespielt?
schrieb am

Facebook

Google+