Assetto Corsa: Geht im April auf PS4 und Xbox One an den Start - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Kunos Simulazioni
Publisher: 505 Games
Release:
19.12.2014
25.08.2016
25.08.2016
Test: Assetto Corsa
82

“Eine Rennsimulation mit herausragender Fahrphysik, die hinsichtlich Umfang, Karriere und Funktionen derzeit mehr wie eine Beta wirkt und noch einige Wünsche offen lässt. ”

Test: Assetto Corsa
76

“Das grandiose Fahrgefühl von Assetto Corsa kann sich nur am Lenkrad entfalten! Mit der sensiblen Controller-Steuerung, der übermächtigen KI und drögen Karriere lässt die Freude am Fahren aber merklich nach. ”

Test: Assetto Corsa
76

“Das grandiose Fahrgefühl von Assetto Corsa kann sich nur am Lenkrad entfalten! Mit der sensiblen Controller-Steuerung, der übermächtigen KI und drögen Karriere lässt die Freude am Fahren aber merklich nach. ”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Assetto Corsa
Ab 46.79€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Assetto Corsa geht im April auf PS4 und Xbox One an den Start

Assetto Corsa (Rennspiel) von 505 Games
Assetto Corsa (Rennspiel) von 505 Games - Bildquelle: 505 Games
505 Games und Kunos Simulazioni werden Assetto Corsa am 21. April 2016 für Xbox One und PlayStation 4 veröffentlichen. Die Konsolen-Umsetzung des Rennspiels wird über 90 Fahrzeuge (z.B. Lotus 98T, Pagani Zonda R, Ferrari LaFerrari, Mercedes C9 und McLaren 650S GT3), mehr als zwanzig verschiedene Streckenkonfigurationen (z.B. Silverstone Circuit, Circuit de Spa-Francorchamps, Autodromo Nazionale Monza und Nürburgring-Nordschleife), Einzel- und Mehrspieler-Rennmodi mit veränderbaren Rennwochenenden, voreingestellte Herausforderungen und einen Karriere-Modus bieten. Auf der PlayStation 4 wird Assetto Corsa mit einer Auflösung von 1080p laufen, während auf der Xbox One aufgrund der leistungsschwächeren Hardware nur mit 900p gerast wird. Auf beiden Konsolen streben die Entwickler eine Darstellung von 60 Bildern pro Sekunde an (wir berichteten).

Publisher 505 Games schreibt weiter: "Die Spieler können ihr Erlebnis jetzt noch mehr vertiefen, indem sie wie in der Realität das Handling und die Renneinstellungen jedes einzelnen Wagens im Spiel anpassen, um die Autos dem eigenen Renn-Stil entsprechend zu tunen. Auch das allgemeine Rennerlebnis kann noch weiter individualisiert werden, da von Fahrereigenschaften bis zu Kollisionsschäden alles verändert werden kann, um ein spannendes und realistisches Rennerlebnis zu bieten. All diese Funktionen zusammen ergeben den Realismus, für den Assetto Corsa bekannt ist und gefeiert wird."

Letztes aktuelles Video: Hero Car


Quelle: 505 Games und Kunos Simulazioni

Kommentare

reflection schrieb am
Paulaner hat geschrieben:
reflection hat geschrieben:Naja?man braucht bei Flugsims auch nicht unbedingt ein ganzes Cockpit, sondern nur einen gescheiten Flightstick und nen Schubregler? Rennspiele kann man sicherlich mit einem Pad spielen, aber ein Wheel gibt dem ganzen noch eine völlig andere Dimension, es fühlt sich echter und authentischer an. Hinzu kommt noch das FFB und man kommt der Immersion noch einen Schritt näher. Ich kann jedem nur raten, der gerne Rennspiele spielt, sich ein Wheel zuzulegen (samt Pedals natürlich). Bis vor zwei Jahren hab ich auch nur mit Pad gespielt und kam damit sogar ganz gut zurecht, selbst in rfactor. Doch dann wollte ich einfach mal den Schritt wagen und hab mir ein Fanatec Wheel mit Pedals gekauft und bereue es auf keinen Fall. Wenn man viel online spielt ist man einfach konkurrenzfähiger, die Fahrzeugkontrolle fühlt sich echt und authentisch an. Ich würde zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr den Schritt zurück zum Pad machen wollen, da liegen Welten zwischen.

Man braucht auch keinen Joystick...Mein Beitrag sollte auch nur zum Ausdruck bringen, dass, was man ebenfalls nicht braucht, diese tollen Hechte sind, die in jedem Forum schreiben müssen, wie scheiße es doch ist, mit Controllern zu fahren. Und überhaupt wie sich die Leute das bloß antun können...Blabla.

Jedem das seine und so wie er will, keine Frage.
Aber ich vermute, dass jeder, der vergleichen kann zwischen Tastatur und (in diesem Fall) Lenkrad, der wird beim Lenkrad bleiben wollen (gutes Lenkrad vorausgesetzt). Das halte ich so sicher wie das Amen in der Kirche. Da geht?s auch nicht darum, was man für ein toller Hecht sein soll. :lol: Controller geht auf jeden Fall, hab ich selbst jahrelang gemacht.
flo-rida86 schrieb am
MesseNoire hat geschrieben:Oha, das kommt auch auf die Konsolen? Wie soll das ohne Lenkrad gehen? 8O
Edit: Also nicht falsch verstehen, dass es Lenkräder gibt, weiß ich. Aber was für einen Absatz erwarten die denn? Kann mir kaum vorstellen, dass der sonderlich hoch ausfällt bzw. so einige gefrustet sein werden.

Auf dem Pad fährt sich es besser als bei pcars und ich rede natührlich noch von der Pc version bei ac.
Eigentlich haben ja die meisten seit dieser gen auf thrustmaster umgestiegen und die sind ohnehin mit konsolen kompatibel.
Hatte ganz am Anfang fanatec Porsche wheel mit clubsport pedale.
Nach dem ich es verkauft hatte wollte ich eigentlich kein wheel mehr holen aber nach dem thrustmaster gute Angebote hatte während fanatec 40% aufgeschlagen hat griff ich zu thrustmaster und zeigte fanatec den Finger.
Dennoch Spiel ich soweit es geht alles am pc aber zusätzlich kann ich auch gt und co. Zocken wenns endlich kommt.
flo-rida86 schrieb am
MesseNoire hat geschrieben:Oha, das kommt auch auf die Konsolen? Wie soll das ohne Lenkrad gehen? 8O
Edit: Also nicht falsch verstehen, dass es Lenkräder gibt, weiß ich. Aber was für einen Absatz erwarten die denn? Kann mir kaum vorstellen, dass der sonderlich hoch ausfällt bzw. so einige gefrustet sein werden.

Auf dem Pad fährt sich es besser als bei pcars und ich rede natührlich noch von der Pc version bei ac.
Eigentlich haben ja die meisten seit dieser gen auf thrustmaster umgestiegen und die sind ohnehin mit konsolen kompatibel.
Hatte ganz am Anfang fanatec Porsche wheel mit clubsport pedale.
Nach dem ich es verkauft hatte wollte ich eigentlich kein wheel mehr holen aber nach dem thrustmaster gute Angebote hatte während fanatec 40% aufgeschlagen hat griff ich zu thrustmaster und zeigte fanatec den Finger.
Dennoch Spiel ich soweit es geht alles am pc aber zusätzlich kann ich auch gt und co. Zocken wenns endlich kommt.
Paulaner schrieb am
reflection hat geschrieben:Naja?man braucht bei Flugsims auch nicht unbedingt ein ganzes Cockpit, sondern nur einen gescheiten Flightstick und nen Schubregler? Rennspiele kann man sicherlich mit einem Pad spielen, aber ein Wheel gibt dem ganzen noch eine völlig andere Dimension, es fühlt sich echter und authentischer an. Hinzu kommt noch das FFB und man kommt der Immersion noch einen Schritt näher. Ich kann jedem nur raten, der gerne Rennspiele spielt, sich ein Wheel zuzulegen (samt Pedals natürlich). Bis vor zwei Jahren hab ich auch nur mit Pad gespielt und kam damit sogar ganz gut zurecht, selbst in rfactor. Doch dann wollte ich einfach mal den Schritt wagen und hab mir ein Fanatec Wheel mit Pedals gekauft und bereue es auf keinen Fall. Wenn man viel online spielt ist man einfach konkurrenzfähiger, die Fahrzeugkontrolle fühlt sich echt und authentisch an. Ich würde zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr den Schritt zurück zum Pad machen wollen, da liegen Welten zwischen.

Man braucht auch keinen Joystick...Mein Beitrag sollte auch nur zum Ausdruck bringen, dass, was man ebenfalls nicht braucht, diese tollen Hechte sind, die in jedem Forum schreiben müssen, wie scheiße es doch ist, mit Controllern zu fahren. Und überhaupt wie sich die Leute das bloß antun können...Blabla.
reflection schrieb am
reflection hat geschrieben:
Paulaner hat geschrieben:
MesseNoire hat geschrieben:
Logo, ich auch. Aber das hier ist eine reinrassige Simulation, wie viele hast du denn da schon mit Pad gespielt? Gran Turismo ist nämlich keine oder Forza. Zumal das Spiel hier ja im Multiplayer aufblüht und da wird man dann mit Pad leider immer hinten anstehen, sobald da wer mit Lenkrad am Werk ist.

Ach, es gibt auch Leute, die Flugsimulatoren mit 'ner Tastatur spielen statt mit 'nem nachgebauten Cockpit.

Naja?man braucht bei Flugsims auch nicht unbedingt ein ganzes Cockpit, sondern nur einen gescheiten Flightstick und nen Schubregler? Rennspiele kann man sicherlich mit einem Pad spielen, aber ein Wheel gibt dem ganzen noch eine völlig andere Dimension, es fühlt sich echter und authentischer an. Hinzu kommt noch das FFB und man kommt der Immersion noch einen Schritt näher. Ich kann jedem nur raten, der gerne Rennspiele spielt, sich ein Wheel zuzulegen (samt Pedals natürlich). Bis vor zwei Jahren hab ich auch nur mit Pad gespielt und kam damit sogar ganz gut zurecht, selbst in rfactor. Doch dann wollte ich einfach mal den Schritt wagen und hab mir ein Fanatec Wheel mit Pedals gekauft und bereue es auf keinen Fall. Wenn man viel online spielt ist man einfach konkurrenzfähiger, die Fahrzeugkontrolle fühlt sich realistisch an. Ich würde zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr den Schritt zurück zum Pad machen wollen, da liegen Welten zwischen.
schrieb am

Facebook

Google+