Hearthstone: Heroes of Warcraft: Abenteuer "die Forscherliga" vorgestellt; Video zeigt eine Partie "Thrall gegen den einstürzenden Tempel" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Runden-Strategie
Release:
16.12.2014
14.08.2014
2014
12.03.2014
12.03.2014
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Hearthstone: Heroes of Warcraft
70

Leserwertung: 90% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Hearthstone: Abenteuer "die Forscherliga" vorgestellt; Video zeigt die Partie "Thrall gegen den einstürzenden Tempel"

Hearthstone: Heroes of Warcraft (Strategie) von Blizzard Entertainment
Hearthstone: Heroes of Warcraft (Strategie) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Blizzard Entertainment hat auf der BlizzCon ein weiteres Hearthstone-Abenteuer vorgestellt: Die Forscherliga. 45 weitere Karten finden damit ihren Weg ins Spiel. Die Forschungsreise beginnt am 13. November auf Windows- und Mac-Computern, Windows-, iOS- und Android-Tablets sowie iOS- und Android-Smartphones. Die vier Gebiete werden im Laufe eines Monats wöchentlich zugänglich (ein Gebiet pro Woche), wobei es während Thanksgiving eine einwöchige Pause geben wird. Die Forscherliga gibt es als Komplettversion für 17,99 Euro (PC, Mac, Android) / 19,99 Euro (iOS). Alternativ kann jedes Gebiet einzeln für jeweils 700 Gold oder 5,99 Euro (PC, Mac, Android) / 6,99 Euro (iOS) gekauft werden.

Die Forscherliga dreht sich um die vier Abenteurer Elise Sternensucher, Reno Jackson, Sir Finley Mrrgglton sowie Brann Bronzebart und "lädt Spieler dazu ein, sich mit ihnen auf eine Reise durch einige bekannte sowie neue exotische Orte zu begeben, um ein mächtiges Artefakt zu finden. Diese tapferen Forscher werden sich vielen Gefahren stellen müssen, während sie sich einen Weg durch den Tempel von Orsis, Uldaman, die Zerstörte Stadt und die Halle der Forscher bahnen, wo sie verlorene Artefakte zu finden hoffen, die sie dem Relikt näher bringen. Wenn die Abenteurer es schaffen, riesigen Felsbrocken zu entgehen und alle Gebiete unbeschadet zu verlassen, werden sie mit insgesamt 45 wertvollen neuen Karten belohnt".

"Die Forscherliga ist eine unterhaltsame Mischung aus bekannten Wahrzeichen aus Warcraft und aufregenden neuen Gebieten, durch die man sich einen Weg kämpfen muss", so Mike Morhaime, CEO und Mitgründer von Blizzard Entertainment. "Spieler, die mit auf Forschungsreise gehen, werden eine Menge Spaß haben und ihrer Sammlung einige tolle neue Karten hinzufügen."

Letztes aktuelles Video: Die Forscherliga - Thrall gegen den einstürzenden Tempel



Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

Sabrehawk schrieb am
Und die Melkmaschine läuft wieder nur gut dass ich 3k gold angespart habe in weiser vorraussicht dass die Blizzardgeier wieder mal in meine Brieftasche greifen wollen.. ^^
KaioShinDE schrieb am
Ob die Karten gut werden weiß ich nicht, aber spaßig designed sind sie diesmal auf jeden Fall. Einige sehr kreative Sachen dabei. Der Encounter den man im Video sieht ist auch extrem interessant gestaltet. Joust dürfte ein Schlüssel zum Sieg sein da es immer funktioniert, aber auf Heroic spuckt der Encounter sicher auch fieses Zeug aufs Board.
Dass keine anti-aggro oder anti-secret spezifischen Karten enthalten sind stört mich aber auch sehr. Da entwickelt Blizz wirklich an einem sehr großen Teil der Community, die auf diese Art Decks keinen Bock mehr hat, vorbei. Zumal sie gegen Blizzards oft selbst postulierte Design-Philosophie gehen dass es schlecht für das Spiel ist wenn man mit dem Gegner nicht interagiert. Alles auf dem Board liegende ignorieren und Schaden ins Gesicht zu schmeißen erfüllt dieses Kritierium aberr sicher, also was soll dass Blizzard?
Cheraa schrieb am
Freue mich auf das neue Abenteuer. Diese sind das einzige wo ich Geld ausgebe in Hearthstone.
Das Turnier zuletzt war einfach nur eine neue Boosterpack Edition zum verbrennen von IG Gold.
Das Thema Balance ist hier ohne Frage besonders schwer, denn alleine durch das Net Decking gibt es eh keinen echten "Skill" auf die Fläche betrachtet, da der Großteil aller Spieler einfach erfolgreiche Decks 1:1 kopiert.
Evtl. auch der Grund warum Blizzard immer mehr auf RNG setzt, damit es doch noch einen Unterschied macht, wer spielen kann, der der gute Spieler, kann das RNG besser in seinem Deck spielen und antizipieren wie der Net Decker, der von sonst nichts Ahnung hat.
Comstock schrieb am
xS3l hat geschrieben:Sorry aber damit ist Hearthstone für mich tot, TGT noch nichtmal richtig verarbeitet und schon soll ich wieder Geld ausgeben? Ist bestimmt wieder eine Karte dabei die sowieso bald unerlässlich wird..
Erstens muss man es nicht mit Echtgeld bezahlen(ich komm mit 1stunde Spielzeit am Tag locker auf 500gold in einer Wocheund das ist schon fast der Preis für einen Wing, und da die Wings wöchentlich kommen, passt dies natürlich auch).
Zweitens konnte man/kann man BRM(das aktuellste Solo-Abenteuer) auch getrost ignorieren bis auf vllt. den Imperator(der im ersten Wing ist also wieder nur 700gold für eine legendary).
Dass der Release jetzt so zeitlich nah ist passt mir aber auch gar nicht. Blizzard soll sich mal um die bestehenden Karten kümmern. Es gibt viele fehlerhafte Effekte und Kartentexte(siehe zum Beispiel Mistcaller) und das Balancing ist auch im Eimer("Wer gewinnt die Hearthstone World Championship 2015 ?" - "Der Spieler der am meisten Glück hat" - Kripp)
xS3l schrieb am
Sorry aber damit ist Hearthstone für mich tot, TGT noch nichtmal richtig verarbeitet und schon soll ich wieder Geld ausgeben? Ist bestimmt wieder eine Karte dabei die sowieso bald unerlässlich wird..
schrieb am

Facebook

Google+