The Evil Within: Video mit ausführlichen Spielszenen veröffentlicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Entwickler: Tango Gameworks
Release:
14.10.2014
14.10.2014
14.10.2014
14.10.2014
14.10.2014
Vorschau: The Evil Within
 
 
Test: The Evil Within
76

“Mit Evil Within kehrt Mikami zwar zu seinen Wurzeln zurück, lässt aber kreative Ideen vermissen. Trotzdem wird guter und bizarrer Survival-Horror inszeniert. ”

Vorschau: The Evil Within
 
 
Test: The Evil Within
76

“Mit Evil Within kehrt Mikami zwar zu seinen Wurzeln zurück, lässt aber kreative Ideen vermissen. Trotzdem wird guter und bizarrer Survival-Horror inszeniert. ”

Test: The Evil Within
76

“Mit Evil Within kehrt Mikami zwar zu seinen Wurzeln zurück, lässt aber kreative Ideen vermissen. Trotzdem wird guter und bizarrer Survival-Horror inszeniert. ”

Leserwertung: 73% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Evil Within
Ab 18.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Evil Within: Video mit ausführlichen Spielszenen veröffentlicht

The Evil Within (Action) von Bethesda Softworks
The Evil Within (Action) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Zurück zu den Wurzeln des Survival-Horrors will Shinji Mikami mit seinem The Evil Within. Bei Bethesda fand man das Konzept überzeugend genug und kaufte das neue Studio des Schöpfers der Resident-Evil-Reihe vor drei Jahren gleich komplett auf.

In einem fast 12 Minuten langen Video präsentiert der Hersteller jetzt ein paar ausführlichere Szenen aus dem Titel, der nächstes Jahr auf Xbox 360, Xbox One, PS3, PS4 und PC erscheinen. Das Material fußt auf bereits gezeigten Abschnitten, ist aber länger.


Kommentare

Jazzdude schrieb am
Cerenia hat geschrieben:Ich kann nicht für M1L sprechen, für mich sieht das allerdings aus, als hätte er einfach die nächstbeste Horrorserie genannt, die ihm gerade einfiel. Und Silent Hill war/ist dafür bekannt, dass der Horror psychologischer Natur war, im Gegensatz zu Resis Jumpscares.
Was Mikami erfunden hat und was nicht ist dabei unerheblich.

Doch, das ist es absolut. Anscheinend hast du dann nämlich einfach falsche Wünsche und Erwartungen vom Spiel.
Nur weil z.B. Forza anspruchsvoller, da mit realistischerem Fahrverhalten, und möglicherweise sogar mehr gefeiert ist, erwartet auch niemand vom nächsten Criterion Game (Burnout: Paradise, NFS) eine Rennsimulation.
DasKarlchen schrieb am
White Wolf_1986 hat geschrieben:Sieht aus wie ein Mix aus Clock Tower und Resident Evil 4 mit geklauten
Filmelementen aus "Texas Kettensägenmassaker" und "The Ring"
Spannung ganz gut wenn auch mit wenig neuen ideen.
Micht stört nur der übertriebene Blutgehalt weil mehr Blut ist nicht gleich mehr Horror^^
Wenn man sich schon Filmelemente bedient , lieber mehr in richtung Jacob's Ladder oder Angel Heart
orientieren.

Ich muss dem Post mal zustimmen. Mehr spritzendes Blut und fliegende Innereien machen noch keinen stimmigeren Horror. Man denke mal beispielsweise an die Geisterhausszene aus dem uralten Vampire The Masquerade Bloodlines. Da kommt mehr Grusel auf, als durch jede Splatterorgie. Nebenbei: Cool das sich noch jemand an den Film Angel Heart erinnert! Ich mag den echt gerne. Zu Unrecht nahezu vergessen heut zu Tage. Wer das mal ändern will, der kann sich ja mal den Trailer ansehen.
OriginalSchlagen schrieb am
ich sehe... j-horror, texas chainsaw, zombie und ash. naturrlich schaut man gerne bei anderen ab, laesst sich inspirieren. aber das sieht aus als haette man einfach schnippsel aus bekannten horrorstreifen geschnitten, in den mixer geworfen und zu einer masse geformt. von eigenem ideenmaterial ist nichts zu sehen.
evil within... man koennte es auch "horror-all-stars" nennen.
JudgeMeByMyJumper schrieb am
Guter Trailer. Schickes Gameplay. Und das Blut macht den Horror, den ich hier empfinde sicherlich nicht aus, überhaupt nicht. Es sind auch einige gute Schockmomente dabei. Auch schön die Erinnerung an die Hausbelagerung aus RE 4.
Was mich stört ist dieses offenkundige Verhalten des Akteuers am Anfang. Ich denke mir, jetzt wo er den Schlüssel hat, warum schließt er den Typen unten nicht in seinem Keller ein, dann geht er betont langsam über die Empore bis endlich der Draht kommt und der Typ unten gewarnt/alarmiert ist. Das war zu vorhersehbar. Die Bewegungen und das Schießen erinnern natürlich extrem an RE4 (den letzten Teil der Reihe den ich gespielt habe). Auch nicht so schön ist die Nutzung des Medi-Kits und plötzlich kann er wieder locker flockig aufrecht gehen. Das ist nicht mehr zeitgemäß. Solche Vereinfachungen nerven. Warum kann er nicht ne Spritze nutzen, dann aber lediglich etwas schneller schlurfen oder besser zielen oder so, sich aber immernoch seinen brutalen Verletzungen angemessen fortbewegen. Aber nichtsdestotrotz ist das Spiel nach diesem und dem vorherigen Trailer auf meiner Beobachtungsliste stark nach oben geklettert.
Was ich noch interessant gefunden hätte, wenn man am Anfang (Prolog) eben nicht den Ermittler spielen würde, sondern eines der bisherigen Opfer. Ich musste schon einige Male zucken, aber es hatte ihn doch nicht tödlich erwischt. Die ganze Ausweglosigkeit der Situation aber wirklich zu erleben und dann erst als eigentlicher Hauptcharakter ins Spiel einzusteigen, wäre meines Erachtens ein schöner Kniff gewesen.
ICHI- schrieb am
Sieht aus wie ein Mix aus Clock Tower und Resident Evil 4 mit geklauten
Filmelementen aus "Texas Kettensägenmassaker" und "The Ring"
Spannung ganz gut wenn auch mit wenig neuen ideen.
Micht stört nur der übertriebene Blutgehalt weil mehr Blut ist nicht gleich mehr Horror^^
Wenn man sich schon Filmelemente bedient , lieber mehr in richtung Jacob's Ladder oder Angel Heart
orientieren.
schrieb am

Facebook

Google+