Call of Duty: Ghosts: "Absatz schlechter wegen des Generationswechsels bei den Konsolen" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: Infinity Ward
Publisher: Activision
Release:
05.11.2013
05.11.2013
05.11.2013
08.11.2013
05.11.2013
15.11.2013
Test: Call of Duty: Ghosts
77

“Gut inszenierte, aber inhaltlich enttäuschende Kampagne mit altbackener Kulisse. Dafür rockt der Mehrspieler mit intensiven Gefechten und flüssiger Darstellung.”

Test: Call of Duty: Ghosts
77

“Technisch hätte auf dem PC trotz leichten Verbesserungen mehr drin sein müssen. Trotzdem ein guter Shooter, der aber nicht an die Klasse eines Battlefield heran reichen kann”

Test: Call of Duty: Ghosts
77

“Gut inszenierte, aber inhaltlich enttäuschende Kampagne mit altbackener Kulisse. Dafür rockt der Mehrspieler mit intensiven Gefechten und flüssiger Darstellung.”

Test: Call of Duty: Ghosts
77

“Auch auf der PS4 ist Call of Duty: Ghosts ein gutes Spiel mit Schwächen bei Technik und Kampagne.”

Test: Call of Duty: Ghosts
76

“Auf der Wii U läuft der Grafikmotor nicht ganz rund und die Gamepad-Steuerung reagiert nicht so flott wie auf den anderen Plattformen.”

Test: Call of Duty: Ghosts
77

“Auch auf der Xbox One ist Call of Duty: Ghosts ein gutes Spiel mit Schwächen bei Technik und Kampagne.”

Leserwertung: 90% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Call of Duty: Ghosts
Ab 12.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Call of Duty: Ghosts: "Absatz schlechter wegen des Generationswechsels bei den Konsolen"

Call of Duty: Ghosts (Shooter) von Activision
Call of Duty: Ghosts (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Seit dem allerersten Call of Duty hatte die Serie den Absatz von Teil zu Teil immer steigern können. Nachdem Activision aber gestern für die obligatorische Feiermeldung nach dem Verkaufsstart von Call of Duty: Ghosts andere Umsatzangaben machte als in den Jahren zuvor, durfte schon gemutmaßt werden: 2013 wird kein Wachstumsjahr für die Marke.

Im Anschluss an die Bekanntgabe der jüngsten Quartalszahlen bestätigte der Publisher jetzt auch, dass der jüngste Vertreter der Serie sich initial schlechter verkauft als Call of Duty: Black Ops 2. Dafür gibt es mehrere Erklärungen des Herstellers. Die Verkaufskurve werde generell etwas anders ausfallen, weil in diesem Jahr mehr Tage zwischen dem Launch und dem in den USA sehr absatzträchtigen Black Friday liegen. Es ist natürlich ein Rückgang auf hohem Niveau - CoD: Ghosts dürfte sich auch so besser verkaufen als der Rest der Spielewelt, Grand Theft Auto 5 mal ausgenommen.

Ein zentraler Faktor sei die Ankunft der neuen Konsolen von Microsoft und Sony im Laufe des Novembers. Viele Kunden hätten den Shooter einfach nicht vorbestellt, da sie sich nicht sicher waren, für welche Konsole sie sich letztendlich entscheiden werden. Außerdem würden einige Kunden sowieso direkt zur PS4- oder Xbox-One-Fassung greifen - sich das Spiel also erst beim jeweiligen Verkaufsstart der Konsole zulegen.

Der Hersteller verweist darauf, dass auch der Absatz der jährlichen Serien anderer Hersteller in diesem Jahr "signifikant" unter den Vorjahresmarken sei. Die Leute seien zögerlich im Vorfeld der nächsten Konsolengeneration. Vermutlich mit Bezug auf Verkaufsdaten aus Großbritannien berichtet MCV dann auch: Assassin's Creed 4 und Battlefield 4 hätte sich bis dato 60 bzw. 69 Prozent schlechter verkauft als die jeweiligen Vorgänger zu einem vergleichbaren Zeitpunkt.

Letztes aktuelles Video: Ghosts-Battlefield-4-Vergleich Story


Kommentare

(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt schrieb am
mr archer hat geschrieben:Weil es so lustig ist und es gar nicht genug Leute sehen können:
https://www.youtube.com/watch?v=5E82ZkHTiVU
Danke, liebe Entwickler! So ein schöner Humor. Ich liege hier gerade wimmernd am Boden vor lachen!

wow....einfach nur wow, doch einen Moment am Ende steht tatsächlich ein anderes mobiles Objekt. Sie halten die Menschen sogar noch für dümmer als es ihre spiele anmuten lassen.
Ich muss noch ergänzen, das einzige was schlimmer ist, ist youtube's neuer Kommentarbereich. Über die Jahre hat das portal zwar neue designs verpasst bekommen, aber der kommentarbereich blieb unverändert chronologisch. Jetzt ist das nur google's facebook.
Sevulon schrieb am
Flextastic hat geschrieben:die vermutung liegt aber nahe, das es am gen-wechsel liegt.

Definitiv. Gibt sicherlich viele, die aktuell warten und CoD, Fifa, AC4 etc. erst nach Erscheinen der PS4/XOne auf der NextGen-Konsole kaufen werden.
ToterDodo schrieb am
CoD: Ghost soll ja auf PS4 und XBox One das am meisten vorbestellte Spiel sein ...
Das zeigt einerseits die Zielgruppe dieser Konsolen und zeigt andererseits, dass viele Käufer dieser Konsolen offensichtlich nicht besonders gut informiert sind. Schließlich ist das Spiel auf PSOne grafisch kaum besser als auf PS360 und die meisten werden ja sowieso noch die alte Konsole haben.
Ich könnte mir vorstellen, dass viele dieser Spieler, aufgrund der himmelhochübertreibenden Marketingsprüche von Microsoft und Sony (und der ersten Spielvideos, die teilweise geschönt waren und teilweise auf deutlich stärkerer PC Hardware liefen) bei PS4/Xbox One tatsächlich deutlich bessere Grafik bei den Spielen erwarten als bei PS360 und nun bald das große Erwachen kommt. Der größte sichtbare Unterschied z.B. bei Ghost ist die höhere Auflösung der PSOne-Version, aber den werden die meisten gar nicht sehen können, wenn sie ein paar Meter von ihrem TV entfernt sitzen und keine Bilddiagonale deutlich über dem Durchschnitt haben. Bei der One-Version ist die Auflösung sowieso kaum höher und die PS4 Version bietet zwar echtes Full-HD aber ruckelt stärker als die die One oder PS360-Version.
Und auch bei den sonstigen Startspielen kann die Grafik ja nicht mit den PC-Versionen mithalten (wenn diese auf einem halbwegs aktuellen Spiele-PC laufen). Der Grafiksprung in der neuen Konsolengeneration ist nur minimal sichtbar, verglichen mit der letzten wo der deutlich sichtbare Sprung von SD auf HD stattgefunden hatte.
Feuerhirn schrieb am
Iconoclast hat geschrieben:
Da finde ich BF4 weitaus schlimmer. Hier ist es nur ein Script, welches nochmal zum Einsatz kommt. Bei BF4 darfst du nochmal 15? für Maps bezahlen, die es in BF3 schonmal gab und selbst dort waren das nur Maps aus BF2 neu verwurstet.

Hm das stimmt so nicht. Bei CoD ist grundsätzlich auch in mindestens einem Map-Pack eine bis zwei Retro-Maps drin, die dann genauso 15? kosten. Da nehmen die sich beide nichts, zumal es solche Retro-Maps in einigen BF Teilen oftmals sogar kostenlos gab, meines Wissen. Das stimmt so wie du es darstellst also wirklich nicht. Grundsätzlich ist das aber eine Not gegen Elend Diskussion, weil sich einfach beide Franchises nicht viel nehmen.
Zu dem Copy & Paste-Ende: grundsätzlich finde ich es nicht schlimm, das liegt aber einfach daran, dass ich mir das Spiel nicht kaufe(n werde). Lächerlich ist es aber allemal, weil es einfach (neben der sowieso echt miesen Optik) einmal mehr zeigt, was für erbärmliches Recycling hinter den Spielen steht und wie dämlich eigentlich jeder ist, der sich das für einen Vollpreis (die Betonung liegt auf Vollpreis) kauft. Für mich als Außenstehenden ehrlich gesagt ziemlich erheiternd.
Was Activisions Theorie angeht: ich bezweifle es. Die sind doch meines Wissens auch in dem 10?-Upgrade-Programm, zumindest auf PS4. Ich bezweifle wirklich stark, dass bei den Optionen wirklich so viele aussetzen. So wie schon ein Vorposter sagte: das Ganze grenzt doch an ein Ritual, das wird in der Regel doch (sofern es nicht in Ungnade fällt) zum Release geholt, gerade auch im Bezug auf etwaige Freunde etc die dann mitzocken. So ganz kann ich mir nicht vorstellen, dass dann mit Ankunft der Next-Gen plötzlich die 'Rekorde' erreicht werden, zumal wir da ja anfangs auch nicht von vielen Millionen Konsolen reden, die im Umlauf sein werden.
Falric schrieb am
Samuel L Prime hat geschrieben:Ah ja
»Freuen uns darauf, die Verkaufsrekorde von GTA 5 zu überbieten«
Und noch bisschen kaschieren indem man mit der Zahl von an den Handel ausgelieferten Exemplaren als Rekordumsatz angibt, ja

Dein Ava macht mir Angst
schrieb am

Facebook

Google+