Science Fiction-Shooter
Publisher: Electronic Arts
Release:
10.04.2014
13.03.2014
13.03.2014
Test: Titanfall
85
Test: Titanfall
85
Test: Titanfall
85
Jetzt kaufen ab 6,06€ bei

Leserwertung: 78% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Titanfall
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Miete dir jetzt deinen eignen Gameserver von 4Netplayers. Ab sofort kannst Du deinen BF4-Server bestellen und damit sofort loslegen. Alle Besteller erhalten Teamspeak 3 Server kostenlos mit dazu.



Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Titanfall - Kein "Cross-Platform-Play" und ohne Mikrotransaktionen

Titanfall (Shooter) von Electronic Arts
Titanfall (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Titanfall wird kein "Cross-Platform-Play" bieten, dies hat Respawn Entertainment bestätigt. Damit werden Xbox-One-Spieler nicht gegen Spieler auf der Xbox 360 oder dem PC antreten können - umgekehrt genauso. Für alle drei Plattformen wird es also dedizierte Server-Gruppen geben. "We will be able to offer dedicated servers on Xbox 360," said Heppe. "Obviously ... Xbox 360 players are not going to be playing with Xbox One players, they're not going to be playing with PC; those will be separated groups."

Auch wenn es bis zur Veröffentlichung im Frühjahr 2014 noch dauert, will Respawn Entertainment offenbar nicht auf Mikrotransaktionen setzen. "Although for this one, I know we got asked a lot early on, like, will [we] be going near microtransactions, are you going to do that? That's not us." Downloaderweiterungen sollen ebenso nicht als Mikrotransaktionen vertrieben werden. Auf Nachfrage, ob sie sich ein Premium-Modell (mit Battlepacks) wie bei Battlefield vorstellen könnten, sagte Community-Managerin Abbie Heppe hingegen nichts Eindeutiges (zur gamescom-Vorschau).

Letztes aktuelles Video: Spielszenen-Demo


Quelle: Videogamer
Titanfall
ab 6,06€ bei

Kommentare

Ash2X schrieb am
 Levi hat geschrieben:
Ash2X hat geschrieben:.
Die ganze Cloud-Sache ist nur dafür das Gerät zu entlasten wenn es irgendwann mal Hart-auf-Hart kommt.Ich will nicht wissen wieviel Leistung es kostet einen Wald im Sturm zu berechnen
Nicht viel, denn solche großflächigen nicht interaktiven Sachen werden und wurden einfach mit nen vorgerechneten Skriptchen erledigt et voila. Das Ergebnis sieht ausreichend gut aus, und verlangt kaum Rechenleistung :) .. Und ich glaube kaum, dass man hier rechenleistung auf die Server legen wird nur um sagen zu können: schaut mal, das wird Echtzeit berechnet! (obwohl das Ergebnis kaum anders aussieht als bisherige geskriptete. )
Du kannst lange suchen. Für solch nicht interaktive Sachen, ist es einfach unnötig Echtzeit zu berechnen. Für kleinere weniger Komplexe Aufgaben reicht die lokale Power, und für große komplexe Interaktionen (Mausefallen-Ping-Pong-Experiment lässt grüßen) fallen schon wieder zu schnell zu viele nötige Daten an, als dass man das sinnvoll noch nach extern schieben könnte. bzw werden zu schnell Ergebnisse benötigt.
Ich möchte mich nochmal wiederholen: sollte MS tatsächlich so etwas schaffen, verdienen sie meiner Meinung nach Respekt. Bis dahin bleibt es aber Wunschdenken über "mehr Leistung" die wohl ein Wunsch bleiben wird.
?dit fällt ein: fließende Bewegungen von sich träge verhaltenden Stoffen wie Flüssigkeiten, Kleidungen oder Haaren wären glaube ich tatsächlich etwas, was man auslagern könnte. da hier keine Abrupten Bewegungen zu erwarten sind und somit ein bisschen Latenz nicht groß ins Gewicht fällt. Aber abwarten ... mit solchen Spielereien würde ich erst einmal nicht rechnen.
Ich gehöre auch nicht gerade zu den Echtzeit-Verfechtern.Meine Lieblingsbeispiele sind immernoch Crysis das...
Wigggenz schrieb am
Jetzt sind wir also an dem Punkt angekommen, andem es als News erwähnenswert ist, dass es keine Mikrotransaktionen in einem Vollpreisspiel gibt. Dann sind Mikrotransaktionen auch bei Vollpreisspielen also wohl die Norm (oder werden es sehr bald sein).
dobpat schrieb am
Schade das es kein Cross-Platform gibt.
Das würde mittlerweile Raum für tolle Turniere geben, also XBox Teams gegen PC Teams und so.
Hätte dann richtigen Wettkampf Flair. Echt schade :(
Levi  schrieb am
Ash2X hat geschrieben:.
Die ganze Cloud-Sache ist nur dafür das Gerät zu entlasten wenn es irgendwann mal Hart-auf-Hart kommt.Ich will nicht wissen wieviel Leistung es kostet einen Wald im Sturm zu berechnen
Nicht viel, denn solche großflächigen nicht interaktiven Sachen werden und wurden einfach mit nen vorgerechneten Skriptchen erledigt et voila. Das Ergebnis sieht ausreichend gut aus, und verlangt kaum Rechenleistung :) .. Und ich glaube kaum, dass man hier rechenleistung auf die Server legen wird nur um sagen zu können: schaut mal, das wird Echtzeit berechnet! (obwohl das Ergebnis kaum anders aussieht als bisherige geskriptete. )
Du kannst lange suchen. Für solch nicht interaktive Sachen, ist es einfach unnötig Echtzeit zu berechnen. Für kleinere weniger Komplexe Aufgaben reicht die lokale Power, und für große komplexe Interaktionen (Mausefallen-Ping-Pong-Experiment lässt grüßen) fallen schon wieder zu schnell zu viele nötige Daten an, als dass man das sinnvoll noch nach extern schieben könnte. bzw werden zu schnell Ergebnisse benötigt.
Ich möchte mich nochmal wiederholen: sollte MS tatsächlich so etwas schaffen, verdienen sie meiner Meinung nach Respekt. Bis dahin bleibt es aber Wunschdenken über "mehr Leistung" die wohl ein Wunsch bleiben wird.
?dit fällt ein: fließende Bewegungen von sich träge verhaltenden Stoffen wie Flüssigkeiten, Kleidungen oder Haaren wären glaube ich tatsächlich etwas, was man auslagern könnte. da hier keine Abrupten Bewegungen zu erwarten sind und somit ein bisschen Latenz nicht groß ins Gewicht fällt. Aber abwarten ... mit solchen Spielereien würde ich erst einmal nicht rechnen.
Ash2X schrieb am
 Levi hat geschrieben: @Physik: na wenigstens kommt die Einsicht :) (ich lass mich ja auch gerne Positiv überraschen, aber realistisch ist mit echtzeit Physik oder Grafik aus der :anbet: CLOUD nicht zu rechnen)
Der Gag ist doch, es wird kommuniziert: mit der One hätte man die :anbet: CLOUD-Power ... das jedoch wirklich jedes System (selbst die XBox360) problemlos davon profitieren könnte/kann ... was zugriff aufs Netz hat ... wo bleibt da das besondere?
Das hatte ich ja vorher schon geschrieben :wink:
Es ist ja nicht so als wäre es komplett unmöglich soetwas mit anderen Systemen zu nutzen,es ist nur deutlich aufwendiger.Das Besondere der XBox One ist das sie darauf ausgelegt ist und das Servernetzwerk natürlich auch erst jetzt erstellt wude.Sicher,die 360 könnte es sicherlich auch nutzen,aber das Gerät ist nun 7 Jahre alt und ist natürlich unter ganz anderen Vorraussetzungen konzipiert worden.
Ein bisschen Marketing ist selbstverständlch auch dabei,das ist klar.
Die ganze Cloud-Sache ist nur dafür das Gerät zu entlasten wenn es irgendwann mal Hart-auf-Hart kommt.Ich will nicht wissen wieviel Leistung es kostet einen Wald im Sturm zu berechnen - wenn das Gerät den Vorgang zum Teil abgeben kann um die Ressourcen anders zu nuten kann das eigentlich nur positiv sein.Es sind ja nur weniger KB an Daten im Endergebnis,nur der Weg dorthin kostet Leistung.Das spart mir sicherlich dann ich 7-10 Jahren keine Konsole,aber ich finde es interessant was die Entwickler alles damit machen...
schrieb am

Facebook

Google+