Stonehearth: Überstürztes Early-Access-Ende im Juli; mehrere Features gestrichen - 4Players.de

 
Aufbau-Strategie
Publisher: -
Release:
26.07.2018
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Stonehearth: Überstürztes Early-Access-Ende im Juli; mehrere Features gestrichen

Stonehearth (Strategie) von
Stonehearth (Strategie) von - Bildquelle: Radiant Entertainment
In einem langen Statement erklären die Entwickler von Stonehearth, dass das via Kickstarter finanzierte Aufbauspiel im Juli 2018 den Early Access verlassen wird und einige geplante Features gestrichen werden. Der Titel soll bis Ende 2018 nur noch mit einer Rumpfcrew versorgt werden.

Für Version 1.0 sind der "Rabbit Clan" (unabhängige, nicht spielbare Fraktion), Gletscher, Geomancer, Jahreszeiten, die "Northern Alliance" (dritte spielbare Fraktion), Performance-Verbesserungen und viele Bugfixes geplant. Mac-Support ist für Version 1.1 zum Jahresende vorgesehen. Gestrichen werden die Linux-Version (Rückerstattungen wurden angedeutet), der Magmaschmied, PvP (abseits einer Modifikation), Feuerelementare, weitere Festivals, alternative Ebenen und die Zwerge als spielbare Untergrund-Fraktion. Piraten, Ninjas und Politiker würden nicht in die aktuelle Version passen und der Tier-Trainer hat nie das Prototypen-Stadium verlassen.

Viele Kickstarter-Unterstützer und Early-Access-Käufer zeigen sich von der Entscheidung und der überstürzten Kommunikation enttäuscht, wobei die Entwickler versuchen zu erklären, dass sie das Spiel "nicht unfertig" veröffentlichen würden. Außerdem scheint wohl Riot Games, die Radiant Entertainment im April 2016 übernommen haben, kein weiteres Geld mehr in dieses "Nebenprojekt" investieren zu wollen.

Letztes aktuelles Video: Hearthling Customization

Quelle: Radiant

Kommentare

Peter__Piper schrieb am
GrinderFX hat geschrieben: ?
09.07.2018 13:51
Dearan hat geschrieben: ?
07.07.2018 15:05
Das verwundert mich nicht, das Spiel hatte sich von Anfang an ja sehr langsam weiterentwickelt.
Schade, denn fähige und erfahrene Entwickler hätten mit der finanziellen Hilfe bestimmt ein gutes Spiel entwickeln können.
So bleibt dieses Machwerk nur ein Schandfleck auf dem Lebenslauf einiger untalentierter Scharlatane.
Mir tun die Menschen leid, die denen ihr Geld anvertraut haben.
Mir tun diese Leute ehrlich gesagt nicht leid, weil sie sind selber schuld.
Warum muss man Leute immer vorab Geld anvertrauen, wenn doch die Vergangenheit sehr deutlich gezeigt hat, dass dies eher nicht zum Erfolg führt?
Gewöhnlich gibt man jemanden nur Geld, wenn man dafür auch direkt die angesehene Ware bekommt und nicht Monate oder gar Jahre im Voraus.
Hmm, da sollte mal jemand seinen Horizont erweitern, oder einfach davon Abstand nehmen alles nur aus seinem kleinem, beschränktem Blickwinkel zu sehen.
Ich schätze du hast noch niemals ein Haus gebaut...
Jegliche Software, ob Spiele oder Programme, würden nach deiner Logik niemals die möglichkeit haben überhaupt zu entstehen.
Aber Hauptsache mal wieder n bissel heiße Luft produziert :roll:
GrinderFX schrieb am
Dearan hat geschrieben: ?
07.07.2018 15:05
Das verwundert mich nicht, das Spiel hatte sich von Anfang an ja sehr langsam weiterentwickelt.
Schade, denn fähige und erfahrene Entwickler hätten mit der finanziellen Hilfe bestimmt ein gutes Spiel entwickeln können.
So bleibt dieses Machwerk nur ein Schandfleck auf dem Lebenslauf einiger untalentierter Scharlatane.
Mir tun die Menschen leid, die denen ihr Geld anvertraut haben.
Mir tun diese Leute ehrlich gesagt nicht leid, weil sie sind selber schuld.
Warum muss man Leute immer vorab Geld anvertrauen, wenn doch die Vergangenheit sehr deutlich gezeigt hat, dass dies eher nicht zum Erfolg führt?
Gewöhnlich gibt man jemanden nur Geld, wenn man dafür auch direkt die angesehene Ware bekommt und nicht Monate oder gar Jahre im Voraus.
BourbonKidD schrieb am
joa, habs mal vor Ewigkeiten gekauft, hatte meine 20 - 30 Stunden "spass". Dann irgendwann nochmal gestartet und es hatte sich im Grunde garnichts getan. Vorallem Story technisch, null , nada.
Die hätten den scheiss MP weglassen sollen und die anderen " Spielereien" ( zbsp mit dem Wasser ) und sich lieber auf die Basics konzentrieren / fertigstellen.
Dearan schrieb am
Das verwundert mich nicht, das Spiel hatte sich von Anfang an ja sehr langsam weiterentwickelt.
Schade, denn fähige und erfahrene Entwickler hätten mit der finanziellen Hilfe bestimmt ein gutes Spiel entwickeln können.
So bleibt dieses Machwerk nur ein Schandfleck auf dem Lebenslauf einiger untalentierter Scharlatane.
Mir tun die Menschen leid, die denen ihr Geld anvertraut haben.
schrieb am