Shadow of the Eternals: Neustart der Kickstarter-Kampagne steht an - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Publisher: -
Release:
Q3 2014
Q3 2014

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Shadow of the Eternals: Neustart der Kickstarter-Kampagne steht an

Shadow of the Eternals (Action) von
Shadow of the Eternals (Action) von - Bildquelle: Quantum Entanglement Entertainment
Wie Precursor Games auf seiner Webseite mitteilt, wird man am 25. Juli eine neue Kickstarter-Kampagne für Shadow of the Eternals vom Stapel laufen lassen.

Zuvor hieß es schon, man habe die Struktur des Vorhabens deutlich geändert und dabei vor allem auf die Community gehört. Details könne man noch nicht verraten - man habe sehr viel umgebaut.

Das von ehemaligen Silicon-Knights-Leuten gegründete Studio hatte die ersten Crowdfunding-Bemühungen für den geistigen Nachfolger zu Eternal Darkness Anfang Juli eingestellt nachdem abzusehen war, dass das Mindestziel von 1,5 Mio. Dollar nicht mal ansatzweise erreicht werden würde. 

Letztes aktuelles Video: Spielszenen


Kommentare

dx1 schrieb am
HanFred hat geschrieben:
Wulgaru hat geschrieben:Ich kaufe mir das Endprodukt auf jeden Fall, egal wie schlecht es wird. ...aber spenden werd ich wohl nichts...das ist mir alles zu fadenscheinig.
Mir geht's ähnlich. Ich würde ja gerne backen, aber so ganz vertraue ich denen nach wie vor nicht.
Naja, wenn das "alle" so handhaben, dann wird's wieder kein Endprodukt geben. Und bevor jemand fragt: Ja, ich warte auch auf den Steam-Deal oder das Indie-Bundle mit dem kompletten Spiel.
Wulgaru schrieb am
Beziehst du dich auf die News oder meinen Post?
Wenn letzteres:
Das ist doch eher eine Beobachtung als eine Ausrede. Du kannst selbst an ED schon sehen das das im Grunde ein N64-Game ist. Beim achso gelobten Twin Snakes hat SK nichts am Gameplay verändert, weswegen es ein reiner Blender war. Ein modernes Studio hätte sich da sicher was getraut....und dann ist für mich Xmen eh das beste Beispiel für den Niedergang. Das Teil hätten die doch nicht mal geschenkt entwickelt wenn man es ihnen 5 Jahre vorher angeboten hätte. Das sie es überhaupt gemacht haben und nicht ED2, Too Human 2 oder ein neues Franchise sagt ja alles aus.
Was dahinter intern dann genau passiert ist, ist doch im Grunde egal. Der Übergang 2d zu 3d hat viele Studios zermatscht und genauso war es nochmal beim Übergäng von 3d zu HD...das merkt Nintendo ja auch gerade...wenn man da einfach weitermacht wie bisher, dann funktioniert es eben nicht mehr.
crewmate schrieb am
Das ist imo ne schlechte Ausrede. Es war ja nicht nur TH, sondern auch Xmen Destiny. Zwei Fails hinter einander. Das sieht für mich nach mangelhafter Planung von der Produzenten Seite aus. Dazu das Drama mit der Unreal Engine, das bis vor den Kadi ging. Dennis Dyacks Auftreten in den Videos zu Too Human.
Es passt zu dem Kotaku Artikel.
Nicht falsch verstehen, Kotaku ist absoluter Dreck. Aber die Anschuldigungen im Artikel fügen sich zu so einem stimmigen gesamt Bild zusammen. Und Dennis tat nichts dagegen. Sein Video letztens hat mich auch nicht überzeugt. Allein die Aussagen seiner ehemaligen Angestellten hätten das Rad rum gerissen.
Auch das Teaser Video finde ich extrem schwach. Kopie des Anthony Levels. Nur ohne subtil zu sein. "Visceral-isierung" Ich bin froh, das dass Echo insgesamt gedämpft war.
Wulgaru schrieb am
Too Human hatte auch irgendwie das Pech relativ am Anfang einer Gen zu kommen. Das ist genau wie mit Kameo und anderen Titeln dieser Art, die im Grunde noch für Last Gen konzipiert waren und viele Kindekrankheiten mitbrachten.
Die große SK-Zeit ist für mich aber eh ausgehende 90er bis Eternal Darkness. Einfach kein Studio was den Sprung zu einer modernen Struktur geschafft hat, ähnlich wie Rare. Selbst ED hätte auf der 360 sicherlich kaum jemanden beeindruckt wenn es dafür gekommen wäre.
PanzerGrenadiere schrieb am
Hans Hansemann hat geschrieben:Ist silocon knights die typen die auf x360 jahre lang en super duper spiel entwickeln wollten das am ende dann aber ziemlich mies war und die sich dann über die presse aufgeregt haben sie sei ja so unfair gewesen? Aber vielleicht werf ich da auch grad was durcheinander.
Leider komm ich grad nicht auf den namen vom spiel, war aber glaub ich so en cyber-fantasy HacknSlay ala god of war.
too human, war eigentlich ganz nett.
schrieb am

Facebook

Google+