Die Sims 4: Interview über Konsolen-Umsetzungen, Erweiterungen, Erfolg und Haustiere - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Lebenssimulation
Publisher: Electronic Arts
Release:
04.09.2014
04.09.2014
17.11.2017
17.11.2017
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Die Sims 4
74
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen ab 39,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Die Sims 4
Ab 31.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Die Sims 4: Interview über Konsolen-Umsetzungen, Erweiterungen, Erfolg und Haustiere

Die Sims 4 (Simulation) von Electronic Arts
Die Sims 4 (Simulation) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Im Zuge der anstehenden Erweiterung Hunde & Katzen und der Konsolen-Umsetzung von Die Sims 4 konnte ich mit Grant Rodiek (Lead Producer) und Michael Duke (Senior Producer) von Maxis ein Interview führen. Auf die Frage, ob die Konsolen-Umsetzung von Die Sims 4 nicht ein bisschen "spät" im Vergleich zur PC-Version (September 2014) erscheinen würde, meinten die Entwickler, dass die Portierung keine leichte Aufgabe war - sowohl bei der Technik (Sichtweite, Detailfülle, Speichernutzung) als auch bei der Steuerung. Der Vorgänger war ebenfalls für PlayStation 3 und Xbox 360 verfügbar und daher seien Konsolen-Fassungen generell keine Überraschung - nur die zeitliche Verzögerung vielleicht.

Der Vermutung, dass die Konsolen-Versionen eine Reaktion auf den "fehlenden Erfolg" von Die Sims 4 auf dem PC waren, widersprachen die Entwickler und stellten klar, dass es sich auf PC gut verkauft hätte und sie zufrieden seien. Auch die (zahlreichen) Add-ons würden bei der Community gut ankommen. Konkrete Zahlen wurden nicht genannt. Die Entwickler sind zudem nicht der Ansicht, dass sie zu viele Erweiterungen veröffentlichen würden, zumal sich die thematische Aufteilung (drei Kategorien: Erweiterungen, Gameplay-Packs oder Accessoires-Pack) der Add-ons bewährt hätte, weil die Inhalte so gezielt gebündelt und verkauft werden könnten. Gerade das Vampire-Gameplay-Pack wird als positives Beispiel hervorgehoben. Über eine Switch-Version würden sie sich bei Electronic Arts derzeit keine Gedanken machen. Sie seien aktuell auf PlayStation 4 und Xbox One fokussiert.

Angesprochen auf die inhaltlichen Unterschiede, wurde erklärt, dass die Konsolen-Variante dem Hauptspiel auf PC mit allen kostenlosen Patches/Updates entsprechen würde. Zusätzliche Erweiterungen, Gameplay-Packs oder Accessoires-Pack sind nicht inbegriffen. Die Entwickler planen, dass sämtliche Erweiterungen, die für PC zur Verfügung stehen, auch irgendwann für PS4 und Xbox One erhältlich sein werden - jedoch werden sie es wohl nicht schaffen, irgendwann eine Parität (inhaltliche Gleichheit) zwischen beiden Plattformen herzustellen. Passend zur Veröffentlichung von Die Sims 4 für PlayStation 4 und Xbox One am 17. November 2017 werden mehrere Erweiterungen in den Startlöchern stehen, und zwar: Sonnenterrassen-Accessoires-Pack, Vintage Glamour-Accessoires-Pack, Vampire-Gameplay-Pack und Großstadtleben-Erweiterungspack.

Die nächste große Erweiterung wird Die Sims 4: Hunde & Katzen (10. November 2017) sein. Als eines der herausstechenden Features des Add-ons hoben die beiden Entwickler den Editor zur Erstellung der virtuellen Haustiere hervor. Abgesehen davon, dass man zwischen vielen Katzen- und Hunderassen wählen könne, lassen sich zwei beliebige Rassen kombinieren, um einen Mischling zu erstellen. Das Fell soll man ebenfalls aufwändig gestalten können. Aktiv steuern (wie in Die Sims 2) wird man die Haustiere hingegen nicht. Sie werden vielmehr ein Eigenleben haben: "Dies bedeutet nicht, dass sie wild und völlig außer Kontrolle geraten sind. Ganz im Gegenteil. Ich werde euch dazu noch ein paar Beispiele geben, aber bevor ich das tue, möchte ich euch fragen: Wie kontrolliert ihr eure Katzen und Hunde im wahren Leben? Wie ruft ihr sie zu euch, wenn ihr sie streicheln wollt, oder wie lasst ihr sie Sitz machen, wenn sie sich schlecht benehmen? Wenn ihr diese Frage für euch beantwortet, wisst ihr auch, wie die Tiere im Spiel kontrolliert werden. Wenn eure Tiere eure Aufmerksamkeit benötigen, um ihre Bedürfnisse zu befriedigen, legen sie bestimmte Verhaltensweisen an den Tag, sie kommunizieren mit euren Sims und natürlich verrät euch auch die Benutzeroberfläche, was sie brauchen. Ihr könnt sie sogar fragen! Wenn sie sich schlecht benehmen, könnt ihr sie so erziehen, dass sie damit aufhören. Wenn ihr sie in eurer Nähe haben möchtet, könnt ihr sie direkt zu euch rufen. Aber wie alle guten Hunde und Katzen laufen sie euren Sims sowieso meistens nach, gehen neben ihnen oder schnarchen bereits auf der Couch neben euren Sims. Wenn ihr möchtet, dass euer Hund mit einem anderen Hund Junge bekommt, könnt ihr das ebenfalls in die Wege leiten. Wenn ihr möchtet, dass eure Katze in einem bestimmten Bett schläft, könnt ihr sie dazu auffordern." (Quelle)

Letztes aktuelles Video: Konsolen-Trailer


Die Sims 4
ab 39,99€ bei

Kommentare

Arkatrex schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
11.10.2017 15:26
Sn@keEater hat geschrieben: ?
11.10.2017 14:01
Wie ist das Spiel eigentlich im vergleich zu den Vorgängern aktuell?
Hat sich nichts dran geändert. Sims 4 größtes Problem ist, dass Sims 3 existiert.
In der Tat. Sieht meine Frau ähnlich. Sims 4 liegt in der Ecke rum weil Sim 3 mit den ganzen Addons (die man einfach nur im Sale kaufen kann weil die Standardpreise einfach dreist sind) einfach viel mehr bietet.
Todesglubsch schrieb am
Sn@keEater hat geschrieben: ?
11.10.2017 14:01
Wie ist das Spiel eigentlich im vergleich zu den Vorgängern aktuell?
Hat sich nichts dran geändert. Sims 4 größtes Problem ist, dass Sims 3 existiert.
NForcer schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
11.10.2017 13:16
Man hätte natürlich, so als kleine freundschaftliche Geste, EIN Bezahladd-on integrieren können.
Ähm, daß ist EA.. Hallo?
Ich frag mich was noch mit WETTER ist. Da kam ja noch gar nichts.. Meine Frau liebt diese SIMS Spiele.
Sn@keEater schrieb am
Wie ist das Spiel eigentlich im vergleich zu den Vorgängern aktuell?
Todesglubsch schrieb am
Man hätte natürlich, so als kleine freundschaftliche Geste, EIN Bezahladd-on integrieren können.
schrieb am

Facebook

Google+