Wolfenstein: The New Order: Ohne Multiplayer-Modus - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fantasy-Shooter
Entwickler: MachineGames
Release:
20.05.2014
20.05.2014
20.05.2014
20.05.2014
20.05.2014
Vorschau: Wolfenstein: The New Order
 
 
Test: Wolfenstein: The New Order
68
Vorschau: Wolfenstein: The New Order
 
 
Test: Wolfenstein: The New Order
68
Test: Wolfenstein: The New Order
68
Jetzt kaufen ab 6,99€ bei

Leserwertung: 76% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Wolfenstein: The New Order
Ab 15.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Wolfenstein: The New Order: Ohne Multiplayer-Modus

Wolfenstein: The New Order (Shooter) von Bethesda Softworks
Wolfenstein: The New Order (Shooter) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Gestern hatte Bethesda Wolfenstein: The New Order angekündigt. Wie schon die anderen in der jüngeren Vergangenheit produzierten Ableger der Serie wird auch jener Shooter nicht von id Software, sondern einem externen Studio entwickelt: MachineGames.

Die Kollegen von Gamespot haben die Schweden vor Ort besucht und wissen u.a. ein paar Details zur Story zu berichten, welche ja im Jahr 1960 angesiedelt ist und darauf fußt, dass die Nazis den Zweiten Weltkrieg gewonnen und mittlerweile wohl selbst den Mond besiedelt haben. B.J. Blaskowizc sei 20 Jahre in einer Irrenanstalt festgehalten worden, heißt es da. Für den Haudegen sei die Welt genauso neu und unvertraut wie für den Spieler.

Neben den üblichen Gegnern werde es in der Spielwelt auch freundliche NPCs geben, mit denen man interagieren kann und so mehr Infos und vielleicht auch ein paar Geheimtipps erhält. Dabei werde man allerlei Gegenden auf der ganzen Welt einen Besuch abstatten, z.B. die Wälder Polens bereisen oder im Berliner Untergrund tauchen. Wir tippen mal an dieser Stelle, dass das Finale oder zumindest ein Abschnitt des Spiels auf dem Mond stattfinden wird.

Dual-wielding - also das Nutzen von zwei Knarren gleichzeitig - soll bei allen Waffen, selbst Raketenwerfern, möglich sein. Das neue Setting habe einem noch mehr Freiheiten hinsichtlich der Gegner, Roboter und Waffen verschafft, so die Entwickler mit Verweis auf das "Retro-Sci-fi"-Design.

Das Studio, dessen Gründer bei Starbreeze für Spiele wie Chronicles of Riddick und The Darkness verantwortliche  waren, merkte außerdem an: Wolfenstein: The New Order ist ein reines Solo-Erlebnis - einen Mehrspielerpart gebe es nicht.

Der Shooter soll Ende 2013 auf PC, den aktuellen und kommenden Konsolen von Sony und Microsoft erscheinen.


Wolfenstein: The New Order
ab 6,99€ bei

Kommentare

Tyler Durden schrieb am
Shadowrun hat geschrieben: Man kann nun nämlich hoffen, dass das Spiel kein COD-Abklatsch wird, nur um den Massen zu gefallen.
wtf ??
CoD ist ein (mittlerweile extrem) pervertierter Abklatsch von RTCW. Die haben die idtech3 gekauft und nen billigen RTCW Klon gebaut um an dem Erfolg von id teilhaben zu können. Somit kann Wolfenstein eigentlich nix von CoD abkupfern....außer die extrem pervertierten Teile.
Naja der MP von Wolfenstein war schon ganz schön scheiße, ET:QW war seiner Zeit voraus und ist mittlerweile vergessen und Brink konnte auch nix reißen....die gute alte RTCW Beach Zeit ist wohl unwiederbringlich verloren. Außer die die machen das doch nochmal mit W:ET, was mit Q4A gemacht wurde -> ab in den Browser.
johndoe981765 schrieb am
Klingt doch mal gar nicht so schlecht. Statt MP mal ne gescheite KI einbauen. Das letzte Wolfenstein war ja eher mau.
Neftor schrieb am
Erhabener hat geschrieben:naja ich werde es missen. zu einem spiel gehört ein guter MP. Die Singlesache sit ihrgendwann schnell durch.
Der SP in den meisten neueren Shootern ist ja nur deswegen so schnell durch und hat kaum wiederspielwert weil in der Entwicklung wesentlich mehr Zeit in den MP gesteckt wird.
FPS Klassiker wie Duke Nukem 3D, Doom oder eben das alte Wolfenstein 3D hatten auch keinen relevanten MP (höchstens mal LAN) und trotzdem, oder vielleicht auch gerade deswegen, waren es richtig gute Shooter die man einfach dutzende Male durchgespielen musste. :Vaterschlumpf:
EDIT: Achja, wo bitte gehts hier zu Ü40-Party? :oops:
DancingStan schrieb am
hab mich jetzt mithifle von yt wieder an rtcw erinnert. Und jetzt freu ich mich das erste mal seit langem wieder mal auf einen shooter :D
RENEGADE.78 schrieb am
Normalerweise bin ich immer froh, wenn ein Spiel möglichst alle Spielervarianten anspricht - Wolfenstein ist für mich allerdings primär eine SP-Serie gewesen, von daher stört mich diese Ankündigung in keiner Weise.
Interessant fände ich, wenn es einen Coop-Modus gäbe. Wenn ich so an Return to Castle Wolfenstein denke: Was bin ich erschrocken, als ich das erste Mal in diesem Labor auf einen der "Rümpfe" getroffen bin. Mein Kumpel war damals daneben gesessen und wir sind beide total erschrocken. Und wenn man zu zweit erschrickt, erschrickt man einfach noch mehr. ;-)
schrieb am

Facebook

Google+