Need for Speed Rivals: Das Raserdebüt von Ghost Games kommt im November - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Publisher: Electronic Arts
Release:
21.11.2013
21.11.2013
21.11.2013
28.11.2013
21.11.2013
Test: Need for Speed Rivals
60
Test: Need for Speed Rivals
62
Test: Need for Speed Rivals
60
Test: Need for Speed Rivals
62
Test: Need for Speed Rivals
61

Leserwertung: 57% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Need for Speed Rivals
Ab 5.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Need for Speed Rivals: Das Raserdebüt von Ghost Games kommt im November

Need for Speed Rivals (Rennspiel) von Electronic Arts
Need for Speed Rivals (Rennspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Mit Need for Speed Rivals kündigte Electronic Arts heute den erwartbaren 2013er Ableger seiner Rennspielserie an. Das Rennspiel stellt das in Kooperation mit Criterion produzierte Debütprojekt von Ghost Games dar, einem in Göteborg ansässigen Studio, welches der Publisher im vergangenen Jahr eröffnet hatte. Dass man sich in Schweden mit NFS beschäftigen wird, hatte sich recht schnell herumgesprochen.

Need for Speed Rivals ist im fiktiven Redview County angesiedelt und bietet eine offene Spielwelt. Der Spieler kann wählen, ob er as Streetracer die Gegend unsicher macht, oder als Polizist mit seinen Kollegen gemeinsam jene Unholde von der Straße holen will. Fahrzeuge werden sich individuell aufhübschen und aufrüsten lassen. Während Raser auf Specials wie EMPs, Turbo-Boosts oder Störsender zugreifen können, können Cops Straßensperren, Schockwellen und Hubschrauber einsetzen.

Das Spiel soll sich durch eine nahtlose Verbindung von Single- und Multiplayer auszeichnen. "All-Drive" soll die Grenzen zwischen den beiden Komponenten aufheben. Spieler könnten gemeinsam in einer Welt agieren, dort aber auch unabhängig voneinander jeweils eigene "Singleplayer-Aufgaben" erledigen.

Sollten zwei Spieler z.B. auf Jagd gehen und im gleichen Bereich der Spielwelt umtriebig sein, werde das Spiel in einen Koop-Status wechseln, in dem sich die Punktevergabe und Ziele dynamisch ändern. Das Autolog soll auch in Need for Speed Rivals präsent sein, aber etwas "zurückgefahren" werden. 

Need for Speed Rivals macht sich schon wie Need for Speed: The Run die Frostbite Engine (diesmal: Version 3) zu Nutze. Was auch heißt: Eine Wii U-Version gibt es nicht. PC, PS3 und Xbox 360 sollen am 19. November bedient werden. 

Die Rivalen werden in diesem Jahr auch auf PS4 und Xbox One erscheinen - da weder Sony noch Microsoft bisher Releasetermine für ihre Konsolen genannt haben, schweigt sich natürlich auch EA aus. Die Next-Gen-Fassungen sollen eine hübschere Optik mit mehr Details und Effekten haben. Im Multiplayer-Modus seien zudem mehr Teilnehmer am Start. Die PC-Version soll "locker so gut aussehen wie auf den Next-Gen-Konsolen", so Marcus Nilsson, der allerdings nicht bestätigen wollte, ob dort auch sämtliche Features jener Versionen vorhanden sind.

"Die Need for Speed-Franchise hat neue Branchentrends gesetzt, indem sie Social Competition in den Vordergrund gerückt hat", so Marcus Nilsson, Executive Producer bei Ghost Games. "Erstmalig haben Spieler die Freiheit, nahtlos vom Einzelspieler- über Koop- hin zum Mehrspielermodus zu wechseln. In Need for Speed Rivals erschaffen wir ein einziges Spielerlebnis mit einem Spielfortschritt, in dem die Freiheit, mit Freunden zu spielen, fließender und zugänglicher ist als je zuvor."
 
Außerdem kehrt Ferrari in den Need for Speed-Fuhrpark zurück, inkl. dem F12berlinetta: "Wir sind wieder in der Need For Speed-Franchise dabei. Need for Speed Rivals macht den Anfang. Wir wollen, dass die Fans dieser weltbekannten und preisgekrönten Rennspielserie wieder spüren können, wie aufregend die Marke Ferrari und ihre Fahrzeuge sind", meint Stefano Saporetti, Head of Brand Operations bei Ferrari.
 
Laut dem Publisher wird das Spiel folgende weitere Features bieten:
  • "Racing der nächsten Generation – Redview County wird durch Next-Generation-Detailreichtum sowie Wettereffekte, die sowohl Fahrer als auch Gegner zur Beherrschung der Elemente zwingen, lebendig. 
  • Need for Speed Network Powered by Autolog – Spieler können Statistiken vergleichen, ihre Freunde jederzeit und überall herausfordern und ihre Leistungen und Erfolge unkompliziert mit Freunden und Rivalen teilen.
  • Personalisierung – Fahrer individualisieren ihren Wagen mit neuen Farben, Nummernschildern, Lackierungen, Aufklebern, Felgen und leistungssteigernden Upgrades.
  • Verfolgungs- und Fluchttechnologien – Die Rennen werden dank elf aufrüstbaren Gadgets wie Turboschub, Störsender und EMPs für Racer sowie Schockwellen, Straßensperren und Helikopter für Cops noch mitreißender."

Need for Speed Rivals kann ab sofort bei ausgewählten Händlern (Origin, Amazon und GameStop) vorbestellt werden. Vorbesteller erhalten das "Ultimate Cop Pack" ohne zusätzliche Kosten. Dieses Pack bietet Zugriff auf zusätzliche Items, wie das Nissan GT-R Black Edition Cop Car, weitere Verfolgungstechnologien und eine Custom-Lackierung.

Screenshot - Need for Speed Rivals (PC)

Screenshot - Need for Speed Rivals (PC)

Screenshot - Need for Speed Rivals (PC)

Screenshot - Need for Speed Rivals (PC)

Screenshot - Need for Speed Rivals (PC)

Screenshot - Need for Speed Rivals (PC)


Quelle: EA

Kommentare

Nightfire123456 schrieb am
War es das jetzt endlich mit Blackbox? Die verhunzen schon seit Jahren die NFS Reihe, da sind die cryterion Teile um einiges besser. Rivals klingt gar nicht mal übel, wie eine Mischung aus shift und hot pursuit.
Hardy30680 schrieb am
greenelve hat geschrieben:
Hardy30680 hat geschrieben:Ich warte schon auf das erste reinrassige Mehrspieler-NFS ohne jegliche KI-Fahrzeuge und nur mit menschlichen Spielern auf den Straßen. Und darauf, dass man als vereinsamter und unsozialer Einzelgänger abgestempelt wird, weil man nicht immer gegen Menschen, sondern auch mal für sich alleine spielen will.
Sowas wie Need for Speed: World? :Häschen:
Da gibt´s aber noch KI-Fahrer, soweit ich weiß :wink:
UAZ-469 schrieb am
Während mich Most Wanted nachwievor begeistert, stehe ich dem hier skeptisch gegenüber.
Hm, wie lange war das Spiel denn in Entwicklung?
Solange ein anderes Team neben Criterion daran werkelt, warte ich erstmal ab. Denn ich meine, dass im Moment nur Criterion die fähigen Händchen für ein NFS hat.
Und dem Multiplayer bin ich eher kritisch eingestellt.
Klingt zwar alles schön und gut, aber dann stelle ich mir schon das Chaos vor, wenn bei einem kleinen Gesetzesverstoß direkt 20 Leute ankommen und einen crashen, das wird echt Spaß machen. :roll:
Im nächsten Teil kommen sowieso Kampfpanzer. :Vaterschlumpf:
greenelve schrieb am
Hardy30680 hat geschrieben:Ich warte schon auf das erste reinrassige Mehrspieler-NFS ohne jegliche KI-Fahrzeuge und nur mit menschlichen Spielern auf den Straßen. Und darauf, dass man als vereinsamter und unsozialer Einzelgänger abgestempelt wird, weil man nicht immer gegen Menschen, sondern auch mal für sich alleine spielen will.
Sowas wie Need for Speed: World? :Häschen:
schrieb am

Facebook

Google+