Need for Speed Rivals: Ghost Games jetzt hauptverantwortlich für NFS - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Publisher: Electronic Arts
Release:
21.11.2013
21.11.2013
21.11.2013
28.11.2013
21.11.2013
Test: Need for Speed Rivals
60
Test: Need for Speed Rivals
62
Test: Need for Speed Rivals
60
Test: Need for Speed Rivals
62
Test: Need for Speed Rivals
61

Leserwertung: 57% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Need for Speed Rivals
Ab 5.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Need for Speed Rivals: Ghost Games jetzt hauptverantwortlich für NFS

Need for Speed Rivals (Rennspiel) von Electronic Arts
Need for Speed Rivals (Rennspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Mit Ghost Games hat Electronic Arts ein neues Studio in Göteborg aufgebaut, dessen Debüttitel Need for Speed Rivals im Herbst vom Stapel laufen wird. Dabei handelt es sich nur um den Auftakt zu größeren Dingen: Im Gespräch mit Videogamer teilt Markus Nilsson mit, das schwedische Studio sei jetzt außerdem hauptverantwortlich für die Rennspielmarke.

Need for Speed benötige Kontinuität - und bei EA erachte man das Ganze mittlerweile als Serie, bei der Ghost Games das Sagen hat. Alle kommenden NFS-Titel würden auf Frostbite 3 fußen, und jeder von ihnen würde den Spielern etwas Vertrautes bieten. Durch starke Wechsel und Brüche innerhalb der Marke könnten Kunden verwirrt werden und Glaubwürdigkeit verloren gehen. Die Unterschiede zwischen Sub-Marken wie Shift, The Run und Hot Pursuit seien zu groß gewesen, so der Mann, der bei Shift 2 als Executive Producer fungiert hatte. NFS Rivals sei nun der Grundbaustein für Kommendes.

Damit übernimmt Ghost Games das Zepter von Criterion, wo man Need for Speed: Hot Pursuit und Need for Speed: Most Wanted produziert hatte. Das frühere Hauptstudio für die Marke, EA Black Box, hatte zwischendurch Need for Speed: The Run abgeliefert.

Alex Ward von Criterion hatte schon vor einigen Monaten angedeutet, dass die Burnout-Macher nicht an einem neuen NFS werkeln, sondern sich möglichweise erstmals nach Black wieder außerhalb des Rennspiel-Genres bewegen werden.

Letztes aktuelles Video: gamescom-Trailer


Kommentare

Elderbunnie schrieb am
NFS hat sich seinerzeit dadurch ausgezeichnet, dass es einzelne Strecken gab die einem aber ganz markant in Erinnerung geblieben sind und oft für damalige Zeit grafisch richtig schick waren.
Die Küstenstraße in TNFS, der Canyon in NFS 3 (Hot Pursuit), Rocky Pass in NFS 4 (High Stakes), die knallharte Schwarzwald Strecke in NFS 5 (Porsche)... danach war dann so ziemlich Ende.
Open World ist ja was schönes, für NFS fand ich es seit je her unpassend. Das ganze fing ja an mit NFS Underground 2 das seinem Vorgänger schon nicht mehr das Wasser reichen konnte.
greenelve schrieb am
Seit Most Wanted weiß EA einfach nicht mehr wohin mit NfS. Die Spiele wurden schlechter und irgendwann hieß es, die Reihe wird eingestellt. Nur um wenige Monate später gleich 3 Titel anzukündigen: Shift, Nitro und World. Shift konnte sich etablieren und einen Nachfolger erzeugen, Nitro und World sind ziemlich durchgefallen. Spiele wie Run oder Undercover waren nicht herausragend, aber es wurde munter weiter probiert. Jetzt haben sie die Idee, ein Studio auf längere Zeit ranzulassen und mit jährlichen Ablegern es zu versuchen.
Mein Vertrauen ist relativ gering, eben weil es so wenig Qualität in den letzten Jahren gab. Je nachdem wie das hier wird und sich in den nächsten Jahren entwickelt, könnte NfS wieder eine große Marke werden. Könnte. :/
Elderbunnie schrieb am
Bei High Stakes und Porsche war's ja auch mal so, dass die Autos ernsthaft Schaden erleiden konnten und man 'nen Bonus bekommen hat, wenn man schadenfrei durchgekommen ist. Das wär' ja mal wieder was.
JudgeMeByMyJumper schrieb am
Tja, was soll man dazu sagen? Ich finde NFS ist weiterhin das non plus ultra der Arcaderaser. Wobei meine Favoriten NfS 2 SE, Porsche, Hot Pursuit (Original), Brennender Asphalt und Most Wanted 2005/2012 sind. Es kann ruhig immer wieder ähnliche Szenarien geben, ist halt bei Rennspielen auch so. Mal mit Cops, dann vielleicht auch mal wieder ohne und mit mehr Streetracing Charme und Tuning. Hauptsache belanglos und spaßig. Wenn ich ein richtiges Rennspiel will, drehe ich in Forza oder GT meine Runden.
key0512 schrieb am
Ungeachtet dessen dass es hier um EA und NfS geht... ich will ein neues Flatout!
schrieb am

Facebook

Google+