Need for Speed Rivals: Need for Speed: Neuer Trailer für den Kinofilm - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Publisher: Electronic Arts
Release:
21.11.2013
21.11.2013
21.11.2013
28.11.2013
21.11.2013
Test: Need for Speed Rivals
60
Test: Need for Speed Rivals
62
Test: Need for Speed Rivals
60
Test: Need for Speed Rivals
62
Test: Need for Speed Rivals
61
Jetzt kaufen ab 3,69€ bei

Leserwertung: 57% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Need for Speed Rivals
Ab 5.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Need for Speed: Neuer Trailer für den Kinofilm

Need for Speed Rivals (Rennspiel) von Electronic Arts
Need for Speed Rivals (Rennspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Vor einigen Wochen hatte Dreamworks bereits einen Teaser-Trailer für den kommenden Need-for-Speed-Film veröffentlicht, jetzt hat das Studio einen vollständigen Trailer nachgeschoben. Storytechnisch sollte man erwartungsgemäß keine Wunderdinge erwarten: Tobey (Aaron Paul) sinnt auf Rache, nachdem er ein paar Jahre unschuldig im Knast verbringen durfte, und darf im Laufe des Films mal mehr, mal weniger edle Karren zerschrotten.

Der Film soll im Frühjahr in die Kinos kommen.


Need for Speed Rivals
ab 3,69€ bei

Kommentare

Exedus schrieb am
der Kameraführung und dem Sountrack,
Das fand ich in den Film auch ziemlich gut, abr für mich gehört halt etwas mehr dazu um ihn als gut zu bezeichnen.
Xris schrieb am
Ein Film zu einer Franchise die sich seit Jahren auf dem absteigenden Ast befindet... erhofft man sich bei EA dadurch das die VKZ wieder ach oben gehen? Ich denke das EA mit NFS samt Film weiterhin gen Wand steuern. Mal davon abgesehen das F&F (wovon auch nur der erste Teil gut war) der NFS Franchise seit Underground ohnehin schon verflucht ähnich ist. Bzw. eigl. umgekehrt. F&F war vor Underground 1.
Rooobert schrieb am
Ich halte ehrlich gesagt von Aaron Paul recht wenig außerhalb von breaking Bad. Die Rolle hat einfach perfekt auf ihn gepasst, er ist ja zu 50% schon so wie die Rolle es von ihm verlangt hat. Ist immer komisch solche serienstars dann in richtigen Filmen zu sehen. Genauso Ted aus how i met your mother, mit dem kann ich auch kein ernsthaften Film anschauen.
Schauspielerisch muss Aaron Paul noch zeigen was er kann, der Streifen wird ihm dabei bestimmt nicht behilflich sein. Und zu breaking Bad,..Gott war die letzte Staffel schwach.
Hilljohnny schrieb am
Anla'Shok hat geschrieben:
Tony hat geschrieben:
Anla'Shok hat geschrieben:Ahja Kritik an einem schlechten Film ist also Provokation
natürlich, wenn man sie denn als solche verwendet. wobei "kritik" ein wirklich arger euphemismus für deine äußerung ist und ein film noch lange nicht schlecht wird, weil er dir zu langweilig ist.

Nö, aber langweilige Dialoge und eine dumme Geschichte die man schon nach 5 Minuten durchschaut hat, machen einen Film schlecht.
Aber ich weis schon, sich 10 minuten lang anstarren hat ja was mit Kunst zu tun
Ich selber war jetzt auch nicht begeisert von Drive, aber von der Machart ,der Kameraführung und dem Sountrack, war Drive defintiv kein schlechter Film.Das muss man den Film aufjedenfall anrechnen. Sicherlich Gemschackssache ob man diese Art vom Film mag,trotzdem kein Grund ihn als schlecht darzustellen.
@topic
Wird wohl ein netter Popcornfilm. Nicht mehr und nicht weniger. Der Trailer zeckt mich jetzt nicht wirklich an und Aaron Paul verkauft sich schauspielerisch wahrscheinlich auch unter wert. Für nen netten Blurayabend mit ein paar Freunden wird schon reichen.
paulisurfer schrieb am
Tony hat geschrieben:
paulisurfer hat geschrieben:@Tony: Ist valhalla rising gut? Wollte mir den schon ein paar mal ausleihen.
ich fand ihn sehr gut. ist aber deutlich mehr arthouse kino als drive. eine parabel über krieg und religion. der stil ist typisch refn, nur thematisch bedingt sehr dreckig-urig.
Ja alles klar das reicht mir, wird nächstemal ausgeliehen.
@Anla\'Shok: Ich beleidige dich nicht aufgrund deines Geschmackes. Das habe ich sogar extra betont.
schrieb am

Facebook

Google+