EA Sports UFC: Neue Spielszenen aus dem Octagon - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Kampfsport
Entwickler: EA Sports
Publisher: Electronic Arts
Release:
18.06.2014
18.06.2014
Test: EA Sports UFC
79

“Ordentliches UFC-Debüt von EA, das mit einer soliden Karriere und einem facettenreichen Kampfsystem auf einem guten Weg ist, aber in vielen Detailfragen auch noch reichlich Luft nach oben hat.”

Test: EA Sports UFC
79

“Ordentliches UFC-Debüt von EA, das mit einer soliden Karriere und einem facettenreichen Kampfsystem auf einem guten Weg ist, aber in vielen Detailfragen auch noch reichlich Luft nach oben hat.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

EA Sports UFC: Neue Spielszenen aus dem Octagon

EA Sports UFC (Sport) von Electronic Arts
EA Sports UFC (Sport) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Electronic Arts hat mal wieder ein neues Video aus EA Sports UFC parat. Darin geht man auch auf die Spielphysik ein, mit der Treffer und ihre Auswirkungen genau berechnet werden sollen.

Das Spiel wird von EA Canada für PS4 und Xbox One entwickelt und macht sich EAs Ignite-Engine zu Nutze. Einen Releasetermin hat der Publisher noch nicht benannt.

Letztes aktuelles Video: Feel the Fight


Kommentare

(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt schrieb am
NIcht zu vergessen die passende Musik dazu. Und nichts selber vormachen, es ist überall das gleiche.
Rockstar25 schrieb am
schlimmes video :( darüber sollte man sich gedanken machen statt über jungs die ihren sport lieben und es freiwillig machen und keiner in den 2 tube videos hatte im nachhinein bleibende schäden :)
dein video zeigt wie schlecht man tiere behandeln kann :( einfach nur als massenprodukt statt als lebendes wesen und der wurstpresi sinkt auch immer weiter
(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt schrieb am
Müssen die Kämpfer eigentlich vorher einen Vertrag unterschreiben, das im Falle ihres Todes, die Veranstalter und Co. nicht dafür haften?
Mr.Freaky schrieb am
Nein, aber in den wirklichen großen Promotions kommt es eher nicht zu Todesfällen. Gut dann haben wir jetzt in einer ewigen mehrteiligen Diskussion geklärt, dass wir das unterschiedlich sehen, nachdem du nur nach einer Erklärung gefragt hast. :D
Thyrael schrieb am
Mr.Freaky hat geschrieben:Die Fälle fanden nicht in der UFC statt.

Achso. Sportart doof, Verband/Liga gut?
Mr.Freaky hat geschrieben:Wie ich schon sagte, man hätte da auch früher eingreifen KÖNNEN, btw. ich hätte es wohl als Ref auch gemacht, aber ich seh es nicht als zu spät an.

Das meine ich. Ich glaube mit meiner diesbezüglich absolut gegenteiligen Meinung bin ich nicht gerade alleine. Kann ich mich aber natürlich auch irren.
Mr.Freaky hat geschrieben:Natürlich ist jeder zusätzliche Schlag unnötig, aber mir fällt auch nichts ein, wie man solche Situationen verhindern könnte. Das Problem ist auch an diesen Situationen der Entscheidungsdruck der Refs, sie können genauso gut einen Kampf zu früh abbrechen, was sich auch negativ auf ihre Reputation auswirkt. Es kam auch schon vor, dass ein Ref einen Kampf zu früh abbrach, wirklich eindeutig zu früh und daraufhin im nächsten Kampf, dank der Verunsicherung den Kampf weitaus zu spät abbrach. Auf den guten Leuten lastet ein ziemlich hoher Druck, dem die meiste noch recht gut gerecht werden.

Und genau das finde ich sehr problematisch.
schrieb am

Facebook

Google+