Halo 5: Guardians: Gerücht: Könnte doch noch für PC erscheinen; mittlerweile dementiert - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: 343 Industries
Publisher: Microsoft
Release:
kein Termin
27.10.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Halo 5: Guardians
83
Jetzt kaufen ab 21,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Halo 5: Guardians: Könnte gerüchteweise doch noch für PC erscheinen; mittlerweile dementiert

Halo 5: Guardians (Shooter) von Microsoft
Halo 5: Guardians (Shooter) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Aktualisierung vom 13. September 2018, 11:20 Uhr:
 
Mittlerweile hat Microsoft das Gerücht gegenüber CNET dementiert. Ein Sprecher erklärte, man habe "keine Pläne, Halo 5: Guardians auf Windows-10-PC" zu veröffentlichen.
 
Ursprüngliche Meldung vom 11. September 2018, 16:45 Uhr:
Erscheint Microsofts SciFi-Shooter Halo 5: Guardians (zum Test) doch noch für den PC? Das legt zumindest ein Gerücht nahe, das Arstechnica.com aufgegriffen hat: In einem Amazon.com-Angebot steht auf der Hülle von 343 Industries' Spiel nicht mehr "Only on XBox One", sondern stattdessen "Xbox One Console Exclusive" - und zwar sogar auf drei Bildern der Box.

Der gleiche Schriftzug ist etwa bei State of Decay 2 und Sea of Thieves zu sehen, die beide auch für Windows 10 erhältlich sind. Offiziell hat sich Microsoft bislang nicht zum Gerücht geäußert. Die letzte PC-Umsetzung der Serie war Halo 2 für Windows Vista im Jahr 2007 (zum Test).

Der Nachfolger Halo Infinite (bei dem es sich quasi um Halo 6 handelt), soll exklusiv für Xbox One und Windows 10 erscheinen. Von einem frühen Engine-Teaser abgesehen gab es auf der E3 aber noch nicht viel vom Spiel zu sehen.

Letztes aktuelles Video: Xbox One X Enhanced Trailer


Quelle: Arstechnica.com, Amazon.com
Halo 5: Guardians
ab 21,99€ bei

Kommentare

shuffleharddietrying schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben: ?
14.09.2018 13:16
Grunz Grunz hat geschrieben: ?
14.09.2018 09:31
Mit Metroid? Nichts.
Haloid :)
Mit Metroid Prime hat es das gleiche Genre gemein.
Nicht mal das, die Primes sind nicht wirklich Shooter. (Und steuern sich auch anders als Halo, angefangen damit, dass der GameCube Controller nur einen Analogstick hat)
Äh nein hat er nicht...
Sir Richfield schrieb am
Grunz Grunz hat geschrieben: ?
14.09.2018 09:31
Mit Metroid? Nichts.
Haloid :)
Mit Metroid Prime hat es das gleiche Genre gemein.
Nicht mal das, die Primes sind nicht wirklich Shooter. (Und steuern sich auch anders als Halo, angefangen damit, dass der GameCube Controller nur einen Analogstick hat)
Die Perspektive ist diesselbe.
Beide werden nur gerne genannt, weil öfter mal jemand der Meinung ist, man könne Samus Aran mit ihrem Männlichen Abklatsch vergleichen, obschon die beiden nur eint, dass ihre Rüstung ikonisch ist.
(Das gesagt, wo zum Teufel ist der Metroid / 40K Crossover?)
Zum Update des Themas:
Das ist wieder Microsoft, wie es leibt und lebt und warum man diese Firma niemals an ihren Worten, sondern an ihren Taten messen soll:
"Wir nehmen PC Gaming voll ernst, wirklich, absolut, ab jetzt total, kein Scheiss - aber halt nicht SO ernst, ZwinkerZwinkerSchubsSchubs,VerstehenSchon"
Grunz Grunz schrieb am
shuffleharddietrying hat geschrieben: ?
12.09.2018 13:36
Hust... naja. Mit dem Unterschied dass das Halo Universum einfach viel mehr Sinn ergibt, als dieses Destiny Ding. Der zweite Teil hat zumindest versucht Lore reinzubringen.
Destiny ist eine Beuteballerei, hier geht es um das RPG-artige Abgreifen und Verbessern der Ausstattung. Und dieser Ansatz rettet das Spiel einigermaßen kompetent, auch wenn die Baller-Grundelemente immer gleich sind.
Grunz Grunz schrieb am
magandi hat geschrieben: ?
11.09.2018 19:01
was hat halo mit metroid zu tun?
Mit Metroid? Nichts.
Mit Metroid Prime hat es das gleiche Genre gemein. Nur daß Halo 5 eben in Sachen Design auf einem minderwertigen Stand zurückbleibt. Sein Spielablauf beschränkt sich auf das Wegklicken der Schießbudengegner, sein Leveldesign besteht aus weiten Plätzen und linearen Schläuchen, wobei die Schläuche zur Seite geringfügig breiter ausfallen, als in anderen neuzeitlichen Schlauchlevelschießereien.
Ich denke, die Beschreibung "minderwertiges Spieldesign" trifft es ganz gut. Zumindest, wenn man zwei, drei Dutzend Genrevertreter kennt.
schrieb am